Pfeil rechts
1

moonlessnights
Hallo ihr Lieben :]

Ich hab mal wieder eine Kleinigkeit die mich ein wenig beschäftigt, da sie nahezu täglich bzw. eigentlich täglich auftritt. Mal mehr, mal weniger (je nachdem was ich tue).
Und zwar habe ich STÄNDIG das Gefühl, dass mir Schwindelig ist. Es dreht sich nichts, es schwankt nichts oder sonst was, sondern mir ist einfach nur schwindlig im Kopf?
Ich nehme Opipramol (50mg morgens, 50mg abends), aber schon seit ein paar Wochen. Kann das damit zusammenhängen? Das am Anfang der Einnahme Schwindel auftritt ist ja normal, aber ich weiß auch nicht.
Der Schwindel ist mal stärker mal schwächer. Wenn ich abgelenkt bin usw. geht es, ist dann nur minimal da, aber wenn ich z.B. abspüle oder putze oder sowas ist es enorm schlimm.
Ich habe momentan nicht das Gefühl Angst zu haben oder Panik oder sowas, sondern das Gefühl ist halt einfach da..

Kennt das hier jemand? Ich weiß, dass es sehr viele Threads zu dem Thema gibt, aber ich möchte dennoch meinen eigenen offen haben.

Wäre super lieb, wenn mir jemand helfen könnte. Ich möchte deswegen nicht schon wieder zum Arzt. Hab genug Ärzte gesehen in den letzten Wochen.

Liebe Grüße, eure Moonsi

23.02.2022 17:09 • 23.02.2022 #1


2 Antworten ↓


gh0stdad
Ja kenn ich und ja es könnte von den Medikamenten kommen.
In der Zeit als ich Escitalopram nahm hatte ich diese Schwindelgefühle oder auch diese Benommenheit Monatelang.
Bei den Blutdruck Senkern das selbe Spiel.
Beides abgesetzt und es wurde deutlich besser.

Gruß Alex

23.02.2022 18:02 • x 1 #2


squashplayer
Ja kenne ich. Die Angst ist ja auch unbewusst, manchmal nimmt man sie nicht wahr und sie drückt sich durch Schwindel aus.

Schwindel = Unsicherheit, so erklärte man es mir in der Psychosom. Klinik

Habe ich auch oft wenn ich ins Einkaufszentrum gehe oder Bahn fahren muss

23.02.2022 18:18 • #3





Dr. Matthias Nagel