Pfeil rechts
1

Hallo,

Also als erstes vorweg. Ich war erst vor zwei Monaten beim Arzt, wo alles gecheckt wurde. Körperlich war alles ok.

Ich war gestern laufen und mir war da schon von morgens an irgendwie seltsam. Also leichte Kreislaufprobleme und ich fühlt mich auch etwas unsicher auf den Beinen. So.. Nach dem Laufen war ich total am Ende, was aber normal bei mir nicht und ich lag zuhause erstmal auf dem Boden und hab 10 Minuten gebraucht, bis ich wieder eingermaßen bei Kräften war. In der Nacht hatte ich dann zwi heftige Paniik- oder Angstattacken und ich bin zuhause zusammengeklappt. Schwarz vor Augen und Bums lag ich auf dem Boden.
Heute lieg ich nur im Bett und kann gar nichts machen. Ich hatte allerdings auch privaten Stress und weiß jetzt nicht, was vorher kommt. Kann es was Körperliches sein, was durch den Ärger nur verstärkt wurde oder kann die Psyche einen so fertig machen? Eigentlich tendiere ich überhaupt nicht dazu und hab schon viele Schicksalschläge weggesteckt, ohne dass es sich körperlich bemerkbar gemacht hat. War auch eigentlich eine Pipifax-Sache und daher kann ich mir das nicht vorstellen.
Ich weiß, dass meine Nieren nicht mehr zu 100% funktionieren, aber das ist nichts wildes. Ansonsten nehme ich zur Zeit halt hab und esse daher gesund(Salat, Putenfleisch, viel Wasser und bisschen Obst und Gemüse). Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, dass es von sowas kommt.
ich würd mich gern auch schlafenlegen und eine Schlaftablette nehmen. Kann ich das jetzt machen? Ich hab heut Nacht schon kein Stück geschlafen und bräuchte etwas Ruhe. Wenn es so bleibt, geh ich natürlich morgen zum Arzt, aber ich schaff es heut nicht mal unter die Dusche alleine
Mein Puls ist auch recht niedrig. 50 Schläge etwa und normal hab ich immer um die 90 Schläge gehabt und das schon seit 15 Jahren. Der etwas höhere ist auch normal bei mir laut Ärzten. Nur 50 ist verdammt wenig für mich.

Lg,
roy

27.05.2014 15:05 • 26.06.2014 #1


38 Antworten ↓


sorry für die Rechtschreibfehler. Mit Handy ist schlecht.

ich hab jetzt auch Herzpochen. Ich meine auch, dass es schnell schlägt als sich der Puls anfühlt Das geht doch eigentlich gar nicht oder? Ich glaub grade, dass ich total plemplem bin. Ist so ein Schlagen, dass man es bis in den Hals fühlt. Aber das kann wirklich die Psyche sein, weil ich nichts mit dem Herzen ertrage. Weder medizinisch noch im übertragenen Sinne, wie z.b. Der Satz: Mein Herz schlägt nur für dich. bei sowas kann ich schon mal umkippen.
Aber das kam jetzt ja erst nachträglich. Mit dem Schwarz vor Augen kann es nichts zu tun haben. Das ist seit heut nacht.

27.05.2014 15:57 • #2



Schwarz vor Augen, kann nicht Aufstehen

x 3


Schlaflose
Hat du denn Blutdruck gemessen? Schwarz vor Augen mit Umkippen passiert normalerweise, wenn der Blutdruck absackt

27.05.2014 16:27 • #3


Ich hab leider nicht hier zum Messen. Ich hab immer recht niedrigen Blutdruck. Also für mein Alter sehr niedrig sogar. Aber ich hab da noch nie Probleme mit gehabt. Ich fühl mich im Moment so als wenn ein riesiger Stein auf mir liegt. Wie beschreibt man das? Hm, halt Beklemmungen in der Brust und alles streng mich sehr an. Stehen oder Gehen geht gar nicht. Ich steh aus dem Bett auf und ich falle dann einfach zur Seite weg. Eigentlich ein witziges Gefühl, aber nicht wirklich zum Lachen...

Ansonsten fällt mir nur ein, dass ich schon immer unter extremen Schlafstörungen leide und nachs auch oft spazieren gehe, weil ich keine Ruhe finde. Das fiel heut nacht logischerweise weg.

27.05.2014 16:31 • #4


Vielleicht hat du was am Gleichgewichtssinn?
Wegen dem zur Seite wegkippen ?

27.05.2014 17:21 • #5


Müsste ich das dann nicht auch im Liegen spüren? Da ist ja alles in Ordnung. Ich hab halt auch einfach körperlich grade kaum Kraft. Also meine Trinkflasche heb ich an und schwitz schon fast. So fühlt es sich an.
Es war gestern auch nicht so warm, dass es ein Sonnenstich sein könnte. Die meiste Zeit bin ich eh im Schatten gelaufen. Werd ich gar nicht schlau draus.

27.05.2014 17:47 • #6


Fee*72
Hallo royhobbs ,
wie alt bist du wenn ich fragen darf?bei dir kommen vlt viele Sachen zusammen...auch privat stress kann damit zu tun haben..aber es kann vom wetter sein..zu heiss für den Anfang ,jetzt wieder abgekühlt..blöd für den körper...dazu Ernährung..vlt einseitig..niedriger Blutdruck und Gleichgewicht..würde das abklären lassen mal...und warum arbeiten deine Nieren nich mehr 100% ?
Wie gehts dir jetzt?

lg
Fee

27.05.2014 18:30 • #7


Hast du genug getrunken und gegessen? Viel Salat und Pute klingt mir ein bisschen nach wenig bis gar keinen Kohlenhydraten.

27.05.2014 18:34 • #8


Danke euch für die Antworten erstmal. Das ist schon mal sehr nett

Ich bin Mitte 30. Gegessen hab ich genug, aber Alligato hat schon recht, dass ich kaum Kohlenhydrate esse. Ich hab lange Zeit Antidepressiva genommen und extrem dadurch zugenommen gehabt. Ich war bei 125 kg bei 178 Grösse und inzwischen bin ich wieder bei 87 kg, was natürlich auch noch zuviel ist. Meine Ernährung hab ich schon vor über zwei Monaten umgestellt. Kohlenhydrate esse ich aber immer morgens. Meist Nüsse oder Obst.

Ansich ist meine Ernährung auf alle Fälle gesund. Geflügel, Fisch, Salat, Obst und Gemüse und halt abend ein Stück Geflügel oder Thunfisch für die Proteine. Mangelerscheinungen habe ich auch nicht.
Trinken tue ich auch genug. 1,5 - 2 Liter am Tag. Wenn ich mehr trinke, renne ich nur noch zur Toilette.

Die Nieren sind einfach nicht mehr zu 100% leistungsfähig. Der Nephrologe meinte aber, dass es einfach dadurch ist, weil meine Organe nicht so groß sind. Erklärt hat er es damit, weil ich ein traumatisches Erlebnis als Kind hatte und daher einige nicht mehr so sehr gewachsen sind.
Aber wie gesagt, ich hab vorher nie Probleme gehabt. Probleme... Ja. Da kommt bei mir ziemlich viel zusammen, aber es sind teil Sachen, die schon seit Jahrzehnten vorhanden sind und ich hab bislang damit immer gelebt. Würde mich wundern, wenn es sich so auf einmal auswirkt.

Etwas ähnliches hatte ich mal 2008/2009. Da war es aber ein Burnout, wonach ich auch nichts mehr machen konnte über Monate. Aber das fühlte und äußerte sich komplett anders.

Ich bin am Überlegen, ob ich ins Krankenhaus noch fahre bzw mich abholen lasse. Vermutlich wäre es eine dumme Idee, wenn ich jetzt schlaftabletten schlucke, um abschalten zu können. Ist halt nur Mist, wenn man ganz alleine ist und sich selbst nicht mehr sicher ist

27.05.2014 18:49 • #9


Fee*72
danke für deine Antworten...
dann tinkst du sicherlich mehr wie ich ...aber kaum Kohlenhydrate is nich gut...u dem Körper fehlt was..aber das wird nich das einzigste sein..
Traumatische Erlebnisse ...hab ich auch ..leider...
Ich hab leider Mängel da meine Ernährung nich so ok is..

Da du ja sagst du hast viel privat stress kann es schon vom stress sein..hat ja burnout auch mit zu tun..
warum warst du heute nich beim Arzt wenn morgen feiertag ist?
also schlaftablatten halte ich für keine gute idee...aber wenn du Gewissheit willst und nich noch bis morgen abwarten möchtest oder kannst gehe vlt doch zum Notdienst...oder macht dein hausarzt Hausbesuche?Sofern der noch da ist..
Therapie machst du derzeit keine oder?
Spekulieren kann man nun viel es könnte dies sein oder das...aber hört sich doch sehr danach an,das deine Kraftreserven zu ende gehen und dein Körper einfach sagt..STOP.....
wünsch dir gute besserung..

27.05.2014 18:55 • #10


Also wenn es nach mir gehen würde, dann würde ich auch weniger trinken Ich bin meist schon nach einem halben Liter nicht mehr durstig, aber da halte ich mich halt an meine Ärzte.

Naja, also morgens esse ich so um die 60 gramm Kohlenhydrate. Viel mehr darf ich nicht, weil mein Gewicht sonst wieder hochgeht trotz täglichen Laufens und Krafttraining. Ich habe leider einen extrem langsamen Stoffwechsel. Den hatte ich schon seit meiner Kindheit und kein Arzt wusste bis jetzt, woher das kommen kann. Ich esse weniger als die meisten Frauen und hab trotzdem ein bisschen Gewichtsprobleme. Gut, jetzt nicht mehr wirklich akut, aber ich muss immer aufpassen.

Hm? Morgen ist Feiertag? Ich war mir sicher, dass heute Dienstag ist Mein Gedächtnis ist im Moment auch nicht so das Wahre und ich vertu mich mit den Tagen. Das fing aber erst im Mai des letzten Jahres an, wo ich halbtot in der Klinik lag und mir einen Tropenvirus aufgesackt hatte. Das war mehr als knapp... Seitdem hab ich auch extreme Angst vor Krankenhäusern. Was Ärzte angeht bin ich eher kindlich in meinem Verhalten.

Naja, ich komm im Moment ja nicht auf die Beine. Ich fühl mich so schwach, dass zu nichts imstande bin. Total seltsam. Das Schlimme ist nur, dass einem in solchen Momenten sehr bewusst wird, wie alleine man im Leben ist. Wenn mir jetzt was passiert, merkt das nicht mal jemand sofort.

Doch in Therapie bin ich. Seit 5 Jahren schon. Nur wenn ich jetzt anfangen würde, meine ganzen Probleme aufzuzählen, dann könntest Du in der Zeit vermutlich ein Haus bauen

Aber warum könnten meine Kraftreserven am Ende sein? Im Moment mache ich nichts außer bisschen Sport und halt Therapie. Irgendwo kann es einfach nicht sein, dass so wenig noch geht. Ich fühl mich schon sowieso sehr in meinem Leben eingeschränkt und das ist halt das Schlimmste. Man vergleicht sich doch irgendwo mit Anderen und als Mann fühl ich mich dann doppelt mies.

Danke für die Wünsche... Schön zu hören

27.05.2014 19:08 • #11


Fee*72
ach mist...sorry...morgen is noch gar nich donnerstag..war schoon 1 tag weiter ....also morgen is erst mittwoch..rest Antwort kommt gleich..

27.05.2014 19:14 • #12


Ahh. Oh Himmel, ich dachte schon, dass ich jetzt komplett spinne. Aber lieb, dass Du das gleich richtig gestellt hast. Ich war schon am Verzweifeln mit meinem Kalender...

27.05.2014 19:17 • #13


Fee*72
ne bist nicht..war irgendwie im kalender verrutsch.. ...passiert mir öfter ..denke manchmal mittwoch das schon freitag is oder so..kommt auch wegen der vielen feiertage..
dann kannst du ja morgen früh zum Arzt wenn es nich besser ist...lieber schauen lassen,damit du Gewissheit hast..
so nun lese ich nochma in ruhe durch was du geschrieben hast..

27.05.2014 19:23 • #14


Also falls Du wirklich 72 bist, dann verzeih ich Dir das nochmal Ach Quatsch, ist doch nicht schlimm. Ich hab ja selbst das Problem und Schlüssel verleg ich sowieso gerne.

Ja, vermutlich ist das besser. Nur mal schauen, wie ich dann die Nacht rumkriege. Die Tabletten hab ich jetzt komplett weggeworfen. Ich bin sowieso froh, dass ich seit letzten Jahr gar nichts nehme. Insgesamt hat mir das schon gut getan, glaube ich.

27.05.2014 19:27 • #15


Fee*72
hihi ne 72 bin ich nicht..das is mein Geb. datum jetzt musste rechnen..
geht mir auch so ab und an...doof is ich gehe in die küche und wenn ich da bin denke ich ,was wollte ich denn?

Hm mir wurde gerade angeraten Tabl zu nehmen..ich mache es seit jahren ohne...und bin auch nich 100% überzeugt...aber möchte wieder leben...nich diese daueranspannung wie sie derzeit ist..
Also du musst es selber entscheiden,wenn du meinst es geht nicht dann fahr heute noch...ansonsten würd ich morgen auf jedenfall gehen...mach dir nen Tee vlt..tue was schönes..was für dich..was dir gut tut..lesen,Musik hören..das lindert zwar nur wenig aber immerhin etwas..

27.05.2014 19:31 • #16


hallo,

du könntest ja auch den ärztlichen bereitschaftsdienst
anrufen, die kommen ins haus.

gute besserung, großer

rose

27.05.2014 19:33 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Fee*72
Zitat von royhobbs:
Also wenn es nach mir gehen würde, dann würde ich auch weniger trinken Ich bin meist schon nach einem halben Liter nicht mehr durstig, aber da halte ich mich halt an meine Ärzte.

Naja, also morgens esse ich so um die 60 gramm Kohlenhydrate. Viel mehr darf ich nicht, weil mein Gewicht sonst wieder hochgeht trotz täglichen Laufens und Krafttraining. Ich habe leider einen extrem langsamen Stoffwechsel. Den hatte ich schon seit meiner Kindheit und kein Arzt wusste bis jetzt, woher das kommen kann. Ich esse weniger als die meisten Frauen und hab trotzdem ein bisschen Gewichtsprobleme. Gut, jetzt nicht mehr wirklich akut, aber ich muss immer aufpassen.

Hm? Morgen ist Feiertag? Ich war mir sicher, dass heute Dienstag ist Mein Gedächtnis ist im Moment auch nicht so das Wahre und ich vertu mich mit den Tagen. Das fing aber erst im Mai des letzten Jahres an, wo ich halbtot in der Klinik lag und mir einen Tropenvirus aufgesackt hatte. Das war mehr als knapp... Seitdem hab ich auch extreme Angst vor Krankenhäusern. Was Ärzte angeht bin ich eher kindlich in meinem Verhalten.

Naja, ich komm im Moment ja nicht auf die Beine. Ich fühl mich so schwach, dass zu nichts imstande bin. Total seltsam. Das Schlimme ist nur, dass einem in solchen Momenten sehr bewusst wird, wie alleine man im Leben ist. Wenn mir jetzt was passiert, merkt das nicht mal jemand sofort.

Doch in Therapie bin ich. Seit 5 Jahren schon. Nur wenn ich jetzt anfangen würde, meine ganzen Probleme aufzuzählen, dann könntest Du in der Zeit vermutlich ein Haus bauen

Aber warum könnten meine Kraftreserven am Ende sein? Im Moment mache ich nichts außer bisschen Sport und halt Therapie. Irgendwo kann es einfach nicht sein, dass so wenig noch geht. Ich fühl mich schon sowieso sehr in meinem Leben eingeschränkt und das ist halt das Schlimmste. Man vergleicht sich doch irgendwo mit Anderen und als Mann fühl ich mich dann doppelt mies.

Danke für die Wünsche... Schön zu hören



Wenn du so schwach bist dann bleib liegen und ruh dich auch..hast du niemand der mal schauen kann bei dir?einkaufen oder so musst ja auch...und dann kann morgen der Arzt zu dir kommen vlt..

Hm hast du genauso viele Probleme/baustellen wie ich?dann bauen wir zusammen ein haus..

Warum deine kraftreserven am Ende sind?du schriebst von privatem stress..weis ja nich wie der aussah/aussieht..das zerrt an den nerven ganz klar..es kommt eins zum anderen,viele faktoren kommen zusammen und irgendwann geht nix mehr..Tips geben kann ich gut..selber umsetzen is schwer..
Du scheinst ausgelaugt zu sein und könnte es vlt doch wieder burnour sein?hast du zu viel gearbeitet auch?Stress Familie etc?
du musst nich antworten wenn du nicht magst..
Eingeschränkt im Leben ja..und bei mir is diese Abhängigkeit.....man bzw ich denke vieles nich allein zu können...man ist in einem kreislauf wo man nich mehr raus kommt..
was machst du für eine Therapie?

27.05.2014 19:39 • #18


@Fee*72:
Hmm, lass mich mal überlegen... Rechne, rechne... Oh, 32? Da biste aber noch fast ein Jungspund Nein, hab ich schon richtig verstanden, dass es wohl dein Geburtsjahr ist.
Also solange Du nicht in der Küche anfängst mit dem Gartenschlauch Blumen zu giessen, würde ich mir noch keine Gedanken machen. Außerdem gibt es weitaus wunderlichere Menschen, die auch noch frei draussen rumlaufen

Uff, mir etwas Gutes tun. Das ist echt ein wunder Punkt bei mir, denn ich weiß auf sowas keine Antwort. Ich bin so freudlos und ich habe nicht einmal wirklich ein Lieblingsessen. Kommt irgendwo von meiner Erziehung, aber selbst jetzt kann ich sowas nur schwer sagen. Ich weiß nur, dass ich Rosenkohl und Blumenkohl auf den Tod nicht ausstehen kann. Das erste riecht so seltsam und beim zweiten denke ich immer an ein Hirn, wenn ich das auf dem Tisch stehen sehe.

@rose:
Grosser? Uff, so wurde ich schon lange nicht mehr genannt... Das ist fast schon ironisch bei meiner Grösse, aber Danke für den Tipp. An sowas habe ich jetzt überhaupt nicht gedacht. Ich kenn halt nur Notarztwagen, aber bei sowas denk ich immer, dass es nur für Halbtote gedacht ist.

27.05.2014 19:40 • #19


Fee*72
großer*gg

hihi ne soweit is es noch nich ,hab auch kein gartenschlauch ..32...schön wärs..wäre ich gern nochmal..grins..
stimmt was was rose sagt könnteste auch machen..
mit dem was gutes tun is auch nich einfach,muss man rausfinden..ich für mich bastel gerne Bilder am pc..bin in bastelforen..das tut mir gut..lenkt ab und so kann ich in den Bildern meine gefühle ausdrücken..

27.05.2014 19:47 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel