Pfeil rechts
2

Gallerich
Guten Morgen zusammen,

kennt einer von euch ein schwankendes Gefühl im Kopf?

Also ungefähr so: Schwindel, aber auch doch nicht. Kopfweh, aber auch doch nicht. Übelkeit, aber auch doch nicht...

Ich seh alles ganz klar, nix bewegt sich wie im Schwindel. Und trotzdem ist mir, als wenn sich was in meinem Kopf schwankend bewegt...

Kann das denn auch von Verspannungen kommen?

Wir wollen am Samstag in Urlaub fahren und ich hab etwas Angst davor, weil ich ja immer davon ausgehe, dass mir was passiert und ich so unseren Urlaub ruiniere...

LG,
Angelika

29.05.2017 09:15 • 30.06.2017 #1


8 Antworten ↓


kopfloseshuhn
Ohjaaaaa. Bekannt. Das ist verspannung und Angst und die damit verbundenen Veränderungen im körper.
Das beste Mittel: ignorieren und die aufmerksamkeit wo anders hinrichten. Nur nicht darauf.

29.05.2017 09:20 • x 1 #2



Schwankendes Gefühl im Kopf

x 3


Gallerich
Ja, das mit der Ablenkung hat zumindest gestern gut funktioniert. Ankunft im Freibad, dieses ätzende Gefühl - ab ins Wasser schön abgelenkt mit Schwimmen. Den restlichen Tag nix mehr davon gemerkt. Heut: Schreibtisch und Arbeiten und Bumm da ist es wieder...

29.05.2017 09:30 • #3


Rockinger
Hallo Gallerich, ich geh mal davon aus, das du ärtzlicherseits untersucht wurdest und irgendeine Diagnose Angst/Panik/Somatisierungsstörung hast...

Psychogener Schwankschwindel ist ziemlich häufig bei Ängstlern, es ist eher so das Gefühl nicht ganz da zu sein, leichter Druck in den Schläfen, Gangunsicherheit... das kommt von der inneren Anspannung.

Kannst du PMR zB. und bewirkt das eine Änderung?

29.05.2017 09:42 • x 1 #4


Gallerich
Ja, ich hab eine somatforme Störung... War aber grad vor drei Wochen erst zum grossen Gesundheitscheck und bin lt. Arzt ganz gesund..

PMR kann ich nicht, aber mit autogenem Training komm ich schon ganz gut zurecht. Nur halt beim arbeiten kann ich das nicht machen...

29.05.2017 10:14 • #5


Rockinger
Ok, da sind wir ja in Diagnose verbunden

Ich komme mit autogenem Training gar nicht klar, wenn ich angespannt bin. Auf Arbeit ist es natürlich immer schwierig... ich hab zum Glück mein eigenes Büro und PMR gibt es auch Kurzformen, so das ich mich eventuell durch den Tag mogeln kann.

Zitat:
bin lt. Arzt ganz gesund...
Kannst du es denn "richtig" annehmen?

29.05.2017 10:21 • #6


Gallerich
Vermutlich eher nicht... diese "gesund-Diagnose" hält bei mir leider selten lange vor... bin ständig am darüber grübeln, ob das tatsächlich so sein kann

29.05.2017 12:41 • #7


Rockinger
Zitat von Gallerich:
bin ständig am darüber grübeln, ob das tatsächlich so sein kann


Hm, dann wird das nix.

Ich weiß, das es schwierig ist, ich ärger mich damit schon über 20 Jahre rum. Komm mit so ziemlich allen Symptomen klar, ausser Atemnot & Globusgefühl. Aber selbst dort versuche ich es soweit zu akzeptieren, das ich zwar Panik vor dem Ersticken habe, aber mir keine tödliche Krankheit einrede (naja, ausser der Frage ob man an verspannter Schluckmuskulatur sterben kann ^^). Natürlich geht es dadurch damit auch nicht weg.

Meine Erfahrung ist, das es sehr viel weniger schlimm wird, wenn man die zu Grunde liegende Belastung erkennt und bearbeitet... oder Glück hat und sie verschwindet wieder unerkannt.

29.05.2017 13:49 • #8


DramaQueen35
Hallo zusammen
Wollte mal hören ob ihr diesen Schwindel immer noch habt und wie lange der anhielt
Plage mich damit jetzt schon seit Wochen rum kann kaum noch gerade stehen
Kennt ihr Vertigoheel? Schon mal probiert?
LG Nadine

30.06.2017 21:51 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel