Pfeil rechts
7

Mama2009

13.04.2019 06:20 • 03.05.2019 #1


43 Antworten ↓


Pinselspitze
Guten Morgen!

Du solltest als erstes auf jeden Fall aufhören dich durch Google verrückt zu machen... da ist jeder kleine Schnupfen gleich Krebs oder ähnliches

Das mit den Schmerzen klingt sehr belastend. Hast du sie durchgehend, oder schubweise, bei Bewegung, oder auch in absoluter Bewegungslosigkeit? Sind die Schmerzen ausschließlich auf die unteren Extremitäten (also Beine) beschränkt, oder auch in den Armen bspw.? Hast du außer der Schmerzen noch andere Probleme?

13.04.2019 07:29 • x 1 #2



Schmerzen im Körper und Faszikulationen

x 3


Mama2009
Guten Morgen! Also das ist unterschiedlich. Oft bei Bewegungen aber auch manchmal im Ruhezustand. Die faszikulationen in den Waden machen mir nur noch mehr Angst. Hatte vor über einem Jahr schonmal Kribbeln im Körper. Mittlerweile nur ab und zu mal am Hinterkopf und mal in Arm oder Bein. Angefangen hat es vor paar Wochen mit Gefühl von dicken fingern.. Bekomme richtige Panik mehrmals am Tag vor allem wenn ich allein bin mit meiner Tochter. Die Schmerzen sind mal an den Armen mal an den Beinen. Mal eher in den Gelenken mal wie grippeartige Gliederschmerzen.

13.04.2019 07:45 • #3


la2la2
Hey,
Kommen und verschwinden die Gelenkschmerzen innerhalb von Sekunden bis Minuten oder eher Stunden?
Hast du nur unkontrollierbare Muskelzuckungen oder auch Wadenkrämpfe oder sonstige Muskelkrämpfe?

13.04.2019 07:54 • #4


Mama2009
Also ich hatte mal Waden Krämpfe aber nicht so oft. Heute nacht hatte ich mal so zuckung im Arm.
Die Schmerzen halten eigentlich an, manchmal sind sie etwas besser..

13.04.2019 07:56 • #5


Schlaflose
Zitat von Mama2009:
Die faszikulationen in den Waden machen mir nur noch mehr Angst.


Die habe ich seit 3 Jahren permanent, absolut ohne Unterlass. Und am ganzen Körper abwechselnd woanders seit 2002.

13.04.2019 10:43 • #6


la2la2
Probiers mal mit Magnesium (400-800mg über den Tag verteilt je nach Magen-Darm-Verträglichkeit).
Hast du in der letzten Zeit Zecken gehabt?

13.04.2019 10:45 • #7


Mama2009
Zitat von Schlaflose:

Die habe ich seit 3 Jahren permanent, absolut ohne Unterlass. Und am ganzen Körper abwechselnd woanders seit 2002.

Nein oder? Und von was kann das kommen? Aber Schmerzen dazu hast du nicht?

13.04.2019 10:50 • #8


Mama2009
Zitat von la2la2:
Probiers mal mit Magnesium (400-800mg über den Tag verteilt je nach Magen-Darm-Verträglichkeit).
Hast du in der letzten Zeit Zecken gehabt?

Nein die letzte Zecke hatte ich vor bestimmt über 13 oder 14 Jahren zum Glück.

13.04.2019 10:51 • #9


Schlaflose
Zitat von Mama2009:
Nein oder? Und von was kann das kommen? Aber Schmerzen dazu hast du nicht?


Wovon es kommt, keine Ahnung, aber es ist mir egal, es stört mich nicht.
Schmerzen davon habe ich nicht. Altersbedingt habe ich manchmal Gelenkschmerzen, aber ich bin ja auch schon 57.

13.04.2019 11:00 • #10


koenig
Hallo,

ich würde jetzt nicht auf deine Beschwerden eingehen.

Wie geht es dir sonst? Hast du Stress? Leidest du unter Ängsten etc?

13.04.2019 13:55 • x 1 #11


Mama2009
Ja stress schon unter Ängsten leide ich auch, aber kann mir im Leben nicht vorstellen dass sowas von der psyche allein kommt.

13.04.2019 14:14 • #12


Mama2009

14.04.2019 06:31 • #13


med
Ich versteh das nicht. Wieso gehst Du nicht zum Neurologen? Wer hier im Forum soll denn wissen, ob Du einen Schub hast, oder es nur die Psyche ist.
Erst mal gehört eine vernünftige Diagnostik her ( EEG, NLG, bildgebende Diagnostik und Blutbild ).
Sollte das alles schon passiert und keine Krankheit diagnostiziert worden sein, hast Du 2 Möglichkeiten: noch einmal einen anderen Arzt konsultieren ( mehr als eine Zweitmeinung macht allerdings keinen Sinn ), oder es glauben.

14.04.2019 07:28 • #14


Mama2009
Zitat von med:
Ich versteh das nicht. Wieso gehst Du nicht zum Neurologen? Wer hier im Forum soll denn wissen, ob Du einen Schub hast, oder es nur die Psyche ist.
Erst mal gehört eine vernünftige Diagnostik her ( EEG, NLG, bildgebende Diagnostik und Blutbild ).
Sollte das alles schon passiert und keine Krankheit diagnostiziert worden sein, hast Du 2 Möglichkeiten: noch einmal einen anderen Arzt konsultieren ( mehr als eine Zweitmeinung macht allerdings keinen Sinn ), oder es glauben.

Beim EEG war ich Ende Februar, da war alles OK. Blutbild war auch ok. Den Rest muss ich wohl jetzt in Angriff nehmen, da aber iwie meine Hausärztin meint, es ist bestimmt nichts schlimmes,hat sie mich jetzt zum Orthopäden überwiesen.
Ich bin alleinerziehend und berufstätig, d. H. Meine Zeit ist natürlich auch ziemlich eng und kann nicht ständig bei den Ärzten rum hängen
Aber danke für deine nette Nachricht, das beruhigt mich natürlich auch ungemein.

14.04.2019 07:33 • #15


koenig
Warum nicht? Die Psyche kann eine ganze Menge.

14.04.2019 07:35 • #16


med
Mit einer Beruhigung ist Dir doch gar nicht geholfen. Man muss Dinge abklären und wenn dann nichts ist, kann man jemanden beruhigen und evtl.Tipps geben, um damit umzugehen. Wenn Du ein EEG hattest, dann warst Du ja beim Neurologen ( Hausärzte machen sowas doch nicht ) und wenn das i.O. war und er auch sonst nichts bei der Untersuchung festgestellt hat, dann wird es tatsächlich nichts Schlimmes sein. Vielleicht ist es eine starke Anspannung, die die Faszikulationen immer wieder auslöst.

14.04.2019 07:39 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

koenig
Zitat von Mama2009:
Aber danke für deine nette Nachricht, das beruhigt mich natürlich auch ungemein


Ich glaube, wenn du wirklich was Körperliches hättest, würdest du zum Arzt. Das sinalisiert der Körper dann schon.

Du fokussierst dich auf deine Symptome.

Bist du in psychologischer Behandlung?

14.04.2019 07:39 • x 1 #18


med
Zitat von koenig:
Warum nicht? Die Psyche kann eine ganze Menge.


Das stimmt. Unglaublich, was die alles kann und welchen Einfluss sie auf den Körper hat.

@Mama2009 hättest Du keinen neuen Thread aufgemacht, sondern hier weitergeschrieben, hätte man gewusst, dass Du ja schon beim Neurologen warst und auch schon ein EEG hattest

14.04.2019 07:45 • #19


Mama2009

16.04.2019 04:40 • #20



x 4


Pfeil rechts



Dr. Matthias Nagel