Pfeil rechts
3

panier22
Ich bins mal wieder Liebe Leute,
ich versuche es kurz zu halten, ich habe seid 3 Jahren Panikattacken, nahm 6 monate medis dagegen dann kam ich ganz gut ohne klar. seid ca 1 jahr habe ich wie ich auch in einem anderen Thema schrieb Rückenprobleme die durch verspannungen echt überall schmerzhaft ausstrahlen (MRT von Kopf und HWS) erst letztes jahr gemacht ohne befund alles ok.
so seid ca 4 wo. habe ich starke schmerzen und viele gehäufte symptome und macht mich fast wahnsinnig.... fing an mit plötzlichen herzrasen erst mal ohne attacke und daraufhin angst und dann kam schon eine... volll komisch zb bin mit meinem freund unter freunden zack auf einmal kommts ging schon mal bis 140! daraufhin notaufnahme seid dem hats sich dann beruhigt und war auf 120 blutdruck zwar hoch aber ned bedrohlich. (kardiologe ende sommer letztes jahr ohne befund mit sono und doppler) und bin oft außer atmen wenn ich leichte körperliche sachen mache und puls steigt auch enorm an.... richtig angst Belastungsekg aufs neue nächste wo.
dazu kommen schmerzen beim atmen besonders im Brustkorb tut weh und fällt schwer (durch einen leichten infekt vor 1 wo. hat HA lunge abgehört und sie war frei also nur leichtes antibiotika ohne fieber)
ich friere zur zeit auch sehr schnell und zittere leicht an meinen händen und habe große schmerzen direkt untern Brustbein soloarplexusbereich richtiger druck mal links gerade ist es rechts und sehr schmerzhaft.... und SEHR GROSSE ANGST VOR LUNGENEMBOLIE (da ich rauche) ODER WAS AN MEINER AORTA / HERZ ODER THROMBOSE

zu dem muss ich sagen am Mo. wurde wegen meiner symptome beim HA der nahm blut ab checkte alle werte auch schilddrüse und machte ein EKG gut puls war auf 86 alles war ok nix zu finden setzten uns zusammen und meinte das er von rein psychisch ausgeht (was gut sein kann) ich nehme seid gestern wieder cipralex 10 mg und bei notfall tavor 0,5 mg bin nächste wo beim internisten wegen belastungs EKG und so und am Mi. beim neurologen wegen den schmerzen usw.... und HNO für sono schilddrüse und kehlkopf da ich da immer fremdkörper und schwellungsgefühl habe kommt und geht immer ... am di habe ich seid langem wieder einen termin bei meiner therapeutin habe sie auch über alles informiert sie meinte medis und nach ihrere eine tiefentherapie oder wie das heist... da ich meine therapeutin wegen ihrem urlaub und meine schichten gut 5 wo, nicht mehr gesehen habe machen wir jetzt regelmäßig termine egal wie meine schichten sind.... kennt ihr das? hab schon echt angst


sorry das ist doch etwas länger geworden

schon mal danke für eure hilfe

glg

24.01.2015 07:38 • 26.01.2015 #1


13 Antworten ↓


Delphie
Hallo panier,

ja Verspannungen können auch echt schmerzhaft sein, dass kenne ich auch, dass es überall ausstrahlt. hast du schon mal dagegen Krankengymnastik gehabt und wenn ja, machst du die Übungen auch regelmäßig zu hause?

Mißt du regelmäßig den Blutdruck oder woher wusstest du wie hoch er war als du in die Notaufnahme fuhrst? das regelmäßige Messen kann die angst verstärken, weil du dich zu sehr darauf konzentrierst.

Die Angst kann die ganzen Symptome machen oder auch die Verspannungen. Das kann ja überall hin ausstrahlen. Ich hatte auch schon mal schmerzen in der Herzgegend, das waren dann ziemlich starke Verspannungen. ich wusste vorher auch nicht, dass es sogar bis dahin ausstrahlen kann. Aber das geht.
Und das du da schlechter Luft bekommst, kann dann an deiner Angst liegen. Schaffst du es denn, dich dann in deiner Panik auch abzulenken oder geht es schlecht noch?

Bei dir ist sicherlich alles okay! Du hast bestimmt nichts schlimmes!

Schau auch alle Blutwerte waren okay ! Das ist doch sehr, sehr gut!
Das ist doch gut, wenn du wieder ein Medikament jetzt nimmst gegen deine Ängste. Dann wird es ja vielleicht damit bald besser auch dann werden bzw. es kann dich bei den Ängsten unterstützen, dass sie bald weniger werden können wieder. Du weißt, das Tavor, wenn man es zu häufig nimmt, abhängig macht? Hast du mal leichtere Formen von Beruhigungstabletten ausprobiert, so was wie Atosil(das macht nicht anhängig und wirkt auch gut)?

Das ist sehr gut, dass du am Dienstag wieder einen Termin bei deiner Therapeutin hast. Das ist sehr gut, dass ihr dann regelmäßig Termine macht wieder! Das tut dir bestimmt dann gut.

Ja, ich kenne es das meine körperlichen Symptome mir angst machen.

Und du musst dich doch nicht entschuldigen dafür, dass der Text länger geworden ist! Ist doch gut, wenn du dir deine ganzen Sorgen aufschreibst! Du kannst so lang schreiben, wie es dir gut tut.

Mit lieben Grüßen,
Delphie

24.01.2015 09:10 • x 1 #2



Schmerzen bitte um Hilfe und beruhigung

x 3


panier22
danke delphie... puls mess ich selbst RR nur im KH... ja weiß das es abhöngig machen kann nimm es auch nut selten... ganz ekelig is es wie jetzt nachm aufwachen mit schwindel und übelkeit leider gehören schmerzen zur tagesordnung obs ausstrahlt oder nicht...

glg

24.01.2015 10:23 • #3


Morgen,

1 Satz von dir sticht besonders heraus...Du hast 3 Jahre Panikattacken und nur 6 monate Medikamente genommen.
Es mag gut sein das es dir auch ohne Medikamente gut ging aber wenn man unter solche Attacken leidet muss man die Medikamente eigentlich in einer niedrigen Erhaltungsdosis dauerhaft nehmen um Rückfälle zu vermeiden.
Es braucht dich nur etwas aus der Bahn werfen (in deinem Fall die Rückenschmerzen) und schwups geht das wieder los.
Mir gings damals auch relativ gut und ich hab dummerweise auch die medis abgesetzt...dann gings meiner Mutter sehr schlecht und ich hatte einen heftigen Rückfall.
Man darf nie den Fehler machen und glauben man wäre geheilt.

Du machst ausserdem den Fehler und lässt schon wieder unzählige Untersuchungen machen...
Was erhoffst du dir davon?
Wenn die Schilddrüsenwerte ok sind muss man keine Sono machen lassen und das Fremdkörpergefühl im Hals haben sehr viele Leute mit psychischen Erkrankungen.
Dein Arzt hat dir ja ausserdem gesagt er vermutet das deine Beschwerden psychischer Natur sind und beim Kardiologen warst du auch schon vor 1 Jahr...

Und dann verstehe ich auch eines nicht...du hast Angst vor einer Lungenembolie und rauchst...
Dir ist schon klar das rauchen einer der Hauptrisikofaktoren für jede Art von Herz und Lungenerkrankung ist?
Dein hoher Puls und deine eingeschränkte Belastungsfähigkeit können im übrigen auch vom rauchen kommen.
Vielleicht wäre das erste Ziel am besten mit dem rauchen aufzuhören wenn du schon so Angst um deine Gesundheit hast?

So jetzt hab ich dir genug Stoff zum nachdenken gegeben bitte nicht böse sein
Bitte schränke die Untersuchungen auf ein minimum ein,versuch mit dem rauchen aufzuhören und nimm regelmäßig deine Medis auch wenns dir besser geht.
Du wirst sehen das bringt dir tausend mal mehr als zig Untersuchungen.
Du setzt dich mit den unzähligen Untersuchungen nur weiterem Stress aus und das ist Gift wenn man u ter Panikattacken leidet.

LG

24.01.2015 10:55 • #4


panier22
Hallo faultier, danke für deinen beitrag ja das mit medis zu früh absetzten hab ivh jetzt auf die harte tour gelernt und mache das au nicht mehr genauso wie googlen... ja ich weis ich habe richtig richtig horror vor lungenembolie und was mit dem herz habe das rauchen mom. auch auf 5-6 stück reduziert waa für mich ech viel ist das ich eig 1 schachtel rauche... die untersuchungen fie noch bleiben sind zur abklärung meiner es gibt tage da tut alles einfach nur weh... und ich muss einigermaßen auch durch die arbeit kommen...

glg

24.01.2015 17:22 • #5


panier22
Ps immer wenn ich ein paar stufen geh,was trage oder länger laufe bekomme ich herzrasen und sehr schlecht luft deshalb belastungsekg am di. und was auch höllisch weh tut ist besonders der solarplexsus und der ganze brustkorb kennt das jemand von euch? habt ihr erfahrungen?

Ich würde mich sehr freuen
Glg

24.01.2015 22:54 • #6


monka
hallo Panier

eine Lungenembolie hast du gewiss nicht,dann wäre es nämlich jetzt schon sehr viel schlechter ..Montag ist ja nicht mehr so lange,aber das hört sich sehr nach einer Störung im BWS bereich an,vielleicht ist durch die Verkrampfungen und Verspannungen ein wirbel verschoben,Versuchs mal mit wärme an der Stelle.

vielleicht sprichst du deinen Doc mal auf Fibromyalgie an,wenn du über so lange Zeit immer Schmerzen hast:
SCHNAPP dir mal die wärmflasche..

lg Mona

24.01.2015 23:07 • #7


panier22
Danke dir monka ich schlaf jede nacht mit wärme wegen arbeit und den ganzen docs ist KG grad schlecht zu machen werde ich aber ja fibromyalgie habe ich meinem hausdoc auch gefragt.... er meinte es ist schwer nachzuweisen evtl am mi. beim neurologen frag ich nochmal

glg

24.01.2015 23:11 • #8


monka
nun da musst du hart bleiben wegen der KG
Fibro ist immer schwer nachzuweisen deswegen wird sie auch selten erkannt.Dann such einen spez.Schmerztherapeuten bezw ARZT auf,es gibt viele neue Ansätze wegen Schmerzen.

lg auch von der wärmflasche..ich gehe derzeit auch ein vor schmerzen

24.01.2015 23:18 • #9


panier22
Wie von der wärmflasche gehst du ein? hmm stimmt wenn der neuro nix sagt könnt ich zu einem schmerztherapeuten gehen kann mann damit noch arbeiten ? oder eingestellt mit medis sein das es nicht immer schmerzen hat? ka habe Mass. die muss ich öfter machen...

danke monka

glg

24.01.2015 23:26 • #10


Delphie
Hallo panier,

es kann aber auch sein, dass die Schmerzen psychosomatischer Natur sind. Frage erst ein mal deinen Neurologen danach.
Ob man wegen der Schmerzen noch arbeiten gehen kann oder wie meintest du das jetzt? Hast du das Gefühl es geht wegen der Schmerzen nicht mehr mit dem Arbeiten? Aber vielleicht ist auch ein Schmerztherapeut gar nicht so schlecht, er weiß jedenfalls wie man mit Schmerzen umgehen kann und kann dir da weiter helfen.

Vielleicht wenn du deine Medis wieder nimmst, kann es ja sein, dass die Ängste und somit auch deine Schmerzen bald besser werden, dass würde ich dir sehr wünschen !

Das ist gut, dass du Mass. bekommen hast. Hast du regelmäßige Termine zur Mass.?

@monka,

das tut mir sehr Leid, dass du da gerade so starke Schmerzen hast. Was hast du für Schmerzen, auch so im Rückenbereich? Machen dir deine Schmerzen angst?
Ich wünsche dir, dass du auch bald weniger Schmerzen hast

Mit lieben Grüßen,
Delphie

26.01.2015 08:40 • x 1 #11


ich denke auch das es bei dir psychsomatisch ist.
Hab in letzter zeit auch ständig rückenschmerzen,die mir angst machen. bei ablenkung sind sie komischerweise verschwunden.
z.b: samstag wollte ich mir mein rezept bei meinem ha holen wegen opipramol.
aus irgenteinem grund hatte er geschlossen. ich voller pank,(meine Packung war leer und ich machte mir gedanken sch... keine tabletten mehr und es ist wochenende.)
Kaum wieder z hause gings dann mit extremen schulter und rückenschmerzen los.

lg becean

26.01.2015 09:17 • x 1 #12


panier22
danke danke euch sehr für die beiträge. nein delphie ich meinte wie ich denoch arbeiten kann ... nehme seid einigen tage cipralex.. blultwerte waren negativ... habe mit den nebenwirkungen jetz zu kämpfen fühl mich so benebelt und naja steht unter meinem thema ADs absetzten... kann gut sein das es psycho somatisch ist... hab nur ängste wegen den nebenwirkungen... bin ziemlich ängstlich und muss trotzdem arbeiten da ich bald in urlaub flieg fühl mich voll benebelt... sogar das tippen fählt mir etwas schwer... kennt ihr sowas? naja aus angst da ich atmen und pulsprobleme habe bei belastung... vermeide ich jede anstrengung also au Mass. und übungen

glg panier

26.01.2015 09:38 • #13


panier22
boah oh mann jetzt habe ich so richtig schmerzen im brustkorb... rechts es fühlt sich an als ob ein fremdkörper in mir bzw lunge wäre kann auch nur eine PA sein möchte auch nicht in die notaufnahme oder so rennen da ich weiß das es ne PA oder psychosomatisch ist... aber es ist richig unangenem und bohrend sodass ich wieder mal richtig angst um meine lunge habe... sei es krebs oder ödem oder copd oder embolie... die hauptschwerpunkte sind bei mir herz lunge und gehirn wie verrückt werden schlaganfall etc... muss auch dazu sagen das ich tierische nacken und kopfschmerzen heute habe ... kennt ihr auch die ekelhaften schmerzen?

glg

26.01.2015 11:08 • #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel