Pfeil rechts
1

Hallo,
Ich habe jetzt seit 6 Monaten Angstzustände und heute wurde beim Arzt eine leichte Unterfunktion diagnostiziert, die laut Hausarzt nicht unbedingt behandelt werden muss, aber der Nuklearmediziner sagte, ich solle es mal probieren mit Thyroxin 50 mg, da ich die Symptome habe und mein TSH wert bei 2,3 liegt und meine Schilddrüse nur 11ml Volumen hat. Meine Symptome sind: ständige Müdigkeit, Ohnmachtsgefühle, Benommenheit, schwache Beine, Schwindel, aber auch manchmal Herzrasen und leichte Atemnot. Nun habe ich Angst, dass das Thyroxin das Herzrasen und die Atemnot verschlimmert... Meint ihr ich soll das einnehmen oder lieber doch nicht?

Beste Grüße

14.02.2014 02:22 • 21.02.2014 #1


21 Antworten ↓


Da es kein Medikament mit Jod ist, wird das Thyroxin die Symptome nicht verstärken. Ich nehme 75 und 100 im Wechsel. Meine Tabletten sind teilbar. Wie ist es bei den 50ern? Wenn möglich, dann teile sie 3 Tage und schau wie Dir es geht. Passiert nichts, dann nimm die ganze Dosis.

Jod, was in manchen Tabletten enthalten ist, löst bei Manchen Herzstolpern und Herzrasen aus. Bei mir auch und ich kenne noch Andere, mit dem gleichen Problem. Muß man austesten.

14.02.2014 06:59 • x 1 #2



Schilddrüsenunterfunktion, Thyroxin einnehmen?

x 3


Das Tolle an L Thyroxin ist, das Zeug hat absolut keine Nebenwirkungen !
Bei sowas bitte NICHT auf den Hausarzt hören, sondern IMMER auf den Spezialisten!

Ich hab eine latente chronisch entzündete SD mit einhergehender Unterfunktion und meine Hausärztin sagt, ich müsse nichts nehmen, wenn ich nicht will.
Mein Spezialist hat bei der Aussage die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen, AUF JEDEN FALL muss ich das nehmen !
Und so sehe ich das bei dir auch! Antonia65 hat recht, du kannst sie dir auch halbieren und erstmal mit 25 beginnen, aber ich würd sie an deiner Stelle gleich ganz nehmen.
Und du wirst merken, dass einiges an Symptomen mit der Zeit verschwindet!

Ich freu mich auf deinen Bericht

14.02.2014 08:30 • #3


Ich weiß nicht genau ob da jod drin ist oder nicht. Das sind die Eferox 50 mit Wirkstoff Levothyroxin-Natrium...

14.02.2014 12:06 • #4


Zitat von PM2794:
Hallo,
Ich habe jetzt seit 6 Monaten Angstzustände und heute wurde beim Arzt eine leichte Unterfunktion diagnostiziert, die laut Hausarzt nicht unbedingt behandelt werden muss, aber der Nuklearmediziner sagte, ich solle es mal probieren mit Thyroxin 50 mg, da ich die Symptome habe und mein TSH wert bei 2,3 liegt und meine Schilddrüse nur 11ml Volumen hat. Meine Symptome sind: ständige Müdigkeit, Ohnmachtsgefühle, Benommenheit, schwache Beine, Schwindel, aber auch manchmal Herzrasen und leichte Atemnot. Nun habe ich Angst, dass das Thyroxin das Herzrasen und die Atemnot verschlimmert... Meint ihr ich soll das einnehmen oder lieber doch nicht?

Beste Grüße


Ein TSH von 2,3 ist doch völlig in der Norm? Warum möchtest Du dagegen Medikamente einnehmen?

14.02.2014 12:43 • #5


Es kommt, bei einer Funktionsstörung der Schilddrüse NIE nur auf den TSH Wert an ! T3 und T4 sind ausschlaggebend!

14.02.2014 12:45 • #6


Der Nuklearmediziner hat gesagt dass es aufrgrund der Werte und der Schilddrüsengröße eine leichte Unterfunktion sein kann. Da ich einige Symptome habe die dafür sprechen, soll ich die Einnahme von Thyroxin beginnen und in 4 Wochen nochmal Blut abnehmen lassen und auch schauen ob sich meine Symptome verbessert haben.

14.02.2014 12:48 • #7


Und exakt genau DAS solltest du auch tun !

14.02.2014 12:53 • #8


Ich habe vorhin erstmal 25mg genommen, ich denke das mache ich die erste Woche so um das Einschleichen etwas sanfter zu machen. Weisst du ob die Eferox Jod enthalten?

14.02.2014 12:56 • #9


Zitat von Rockabella 84:
Es kommt, bei einer Funktionsstörung der Schilddrüse NIE nur auf den TSH Wert an ! T3 und T4 sind ausschlaggebend!


Stimmt genau. Denn ich habe selbst eine Autoimmunerkrankung der Schilddrüse. FT3 und FT4 sind wichtig.
Bei Autoimmunerkrankungen die TRAK Werte ( Antikörper)

Aber wenn bei Dir eine Normale Unterfunktion festgestellt wurde und die anderen Werte normal sind, brauchst Du dafür keine Medis einnehmen.

14.02.2014 12:59 • #10


Aber meine Symptome sind da und es spricht einiges für eine Unterfunktion, die die Symptome auslösen kann. Ich habe des öfteren gelesen, dass man sich schon bei einem TSH wert von über 2.0 richtig schlecht fühlen kann, wie ich, und ausserdem sind alle anderen Krankheiten die für meine Symptome sprechen ausgeschlossen. Ich probiers einfach mal.

14.02.2014 13:05 • #11


PM2794 , tu mir und dir den Gefallen und ignoriere das, was Greeneyes geschrieben hat.

Höre auf deinen ARZT ! Das ist der richtige Weg. Da ich selbst auch von einer Unterfunktion betroffen bin, die auch sehr klein begann, kann ich dir nur raten, den Ratschlag des Arztes ernst zu nehmen und zu befolgen.
Lass dich nicht irritieren, sondern tu das, was du selbst für richtig erachtest!

14.02.2014 13:08 • #12


Zitat von PM2794:
Aber meine Symptome sind da und es spricht einiges für eine Unterfunktion, die die Symptome auslösen kann. Ich habe des öfteren gelesen, dass man sich schon bei einem TSH wert von über 2.0 richtig schlecht fühlen kann, wie ich, und ausserdem sind alle anderen Krankheiten die für meine Symptome sprechen ausgeschlossen. Ich probiers einfach mal.



Ich habe den Morbus Basedow seit 2007. Und ja Du hast Recht mit dem Wohlbefinden das kann gut sein.
Mir gehts in dem Fall auch nicht besonders gut wenn ich einen TSH von 2.00 habe- Auch wenn er noch in der Norm ist.

Wichtig ist Deine Freien Werte Ft3 und Ft4 bestimmen zu lassen. Das sind die wichtigsten.
Aber das musst Du mir Deinem Arzt besprechen.

Lg Greeny

14.02.2014 13:13 • #13


Zitat von Rockabella 84:
PM2794 , tu mir und dir den Gefallen und ignoriere das, was Greeneyes geschrieben hat.

Höre auf deinen ARZT ! Das ist der richtige Weg. Da ich selbst auch von einer Unterfunktion betroffen bin, die auch sehr klein begann, kann ich dir nur raten, den Ratschlag des Arztes ernst zu nehmen und zu befolgen.
Lass dich nicht irritieren, sondern tu das, was du selbst für richtig erachtest!


sag mal Rockabella Du unterstellst mir hier die ganze zeit irgendwelche Sachen die nicht stimmen. LESE DOCH BITTE MAL WAS ICH SCHREIBE.
Natürlich soll sie Ihrem Arzt vertrauen. Und wenn er das angeordnet hat, soll sie es auch tun. Natürlich.

Du widersprichst Dich hier. Dabei habe ich das Gleiche geschrieben wie Du bezüglich der Freien Werte.

14.02.2014 13:16 • #14


"
Aber wenn bei Dir eine Normale Unterfunktion festgestellt wurde und die anderen Werte normal sind, brauchst Du dafür keine Medis einnehmen.

"


Danke fürs Gespräch.
Und Ende.

14.02.2014 13:19 • #15


Zitat von Rockabella 84:
"
Aber wenn bei Dir eine Normale Unterfunktion festgestellt wurde und die anderen Werte normal sind, brauchst Du dafür keine Medis einnehmen.

"


Danke fürs Gespräch.
Und Ende.


Hör auf Rockabella Du stifftest hier Unfrieden was soll das?
Weil das hier hat mit dem eigentlichen Thema nichts mehr zu tun.

Ich darf hier meine Meinung äussern. Und ich habe nicht geschrieben, dass sie keine Medikamente nehmen soll, sondern braucht. Das ich kein Facharzt bin, ist wohl klar.

14.02.2014 13:25 • #16


Ich kenne mich ein bisschen aus bezüglich Schilddrüsenerkrankungen.1. Weil ich sie selbst habe und 2. gut darüber informiert bin.
Ich hatte schon beides. UF und ÜF.

14.02.2014 13:29 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Ist ja auch egal jetzt, ich höre mal auf den Nuklearmediziner und nehme eure gut gemeinten Ratschläge dankend an. Ich nehme die Tabletten jetzt erstmal 4 Wochen, danach melde ich mich hier nochmal und teile euch mit, ob sich meine Symptome verbessert haben.
Und übrigens: Ich bin ein Mann.

Bis in vier Wochen!

14.02.2014 13:36 • #18


Ich möchte bitte auf das Thema zurückkommen, denn das ist hier wichtig.

PM2794, ich würde wirklich gern wissen, wie du dich dann mit der Einnahme der Tabletten fühlst und wünsche dir, dass es dir dann sehr bald besser geht.
Mir hat es damals sehr geholfen!

14.02.2014 13:37 • #19


ja, halt uns auf dem Laufenden

15.02.2014 16:10 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel