Pfeil rechts
3

V
Hallo zusammen,
ich muss leider schon wieder ein neues Thema verfassen da mich die Panik gepackt hat. Ich habe nach meiner Nasennebenhöhlenoperation vor drei Wochen eine Woche später das Antibiotika Amoclav verschrieben bekommen, höchste Dosierung weil eine Entzündung vermutet wurde. Ich musste es sieben Tage nehmen (letzten Dienstag war die letzte Tablette). Natürlich habe ich gegooglet und siehe da: überall steht dass Arzneimittel die Amoxicillin und Clavulansäure enthalten sich sehr negativ auf die Leber auswirken können. Es steht überall dass Funktionsstörungen der Leber weitaus häufiger sind als vermutet und sie sogar lebensbedrohlich werden können. Deshalb soll es gut abgewägt werden ob dieses Medikament nötig ist. Im Krankenhaus wurde mir es einfach in die Hand gedrückt.. kein Wort wegen der Leber. Jetzt habe ich seit zwei Tagen das Gefühl im rechten Oberbauch Schmerzen zu haben, fühle mich erschöpft und seit heute habe ich auch noch einen leicht bitteren Geschmack im Rachen. Dieser könnte zwar genauso gut von meinem Nasenspray kommen, aber ich denke natürlich es ist die Leber. Ich habe solche Angst:( Was soll ich tun?

20.08.2018 18:17 • 22.08.2018 #1


8 Antworten ↓


M
Hallo , ich nehme diese Wirkstoffe auch gerade gegen eine Blasenentzündung. Die Urin Kultur hat halt ergeben, dass es dieses Antibiotikum sein muss. Was soll.... Ich.muss es auch 7 Tage nehmen. Habe das mit der Leber auch gelesen, aber was hilft es. Lass doch deine Blutwerte kontrollieren, wenn du unruhig bist.

20.08.2018 19:04 • x 1 #2


A


Amoclav Leber Angst

x 3


V
Hallo,
ohje das ist echt blöd.. gute Besserung! Was mich stört ist, dass bei mir nicht mal geschaut wurde ob es auch ein anderes sein kann. Musst du deine Leberwerte kontrollieren lassen bzw. hat dein Arzt was gesagt? Ja das Problem ist, dass mein Hausarzt mich aufgrund meiner Ängste nicht ernst nimmt. Ich weiß es ist blöd von mir, aber mir ist es peinlich schon wieder wegen etwas zu kommen.. war erst letzte Woche da weil ich wegen etwas anderes Panik hatte:(

20.08.2018 19:07 • #3


M
Nein mir hat auch niemand was gesagt. Habe es zufällig gelesen. Ich bin auch nicht begeistert,hatte aber keine andere Wahl. Ich habe mir vorgenommen, so ca. 6 Wochen nach Einnahme mal zur Kontrolle zu gehen. Mach das doch ruhig. Das ist doch nicht überängstlich sondern durchaus berechtigt, finde ich !
Ich finde, Ärzte sind oft relativ sorglos, wenn es um Nebenwirkungen von Medikamenten geht.

20.08.2018 19:23 • x 1 #4


V
Ja, finde ich auch... auch was ich so an Schmerzmittel im Krankenhaus bekommen habe. Irgendwie macht sich da niemand Gedanken. Ich denke ich versuche morgen früh einmal anzurufen und frage ob ich einen Termin zur Blutkontrolle haben kann. Ich hoffe ich traue mich. Seit mein Hausarzt mich einmal richtig unfreundlich abgewürgt hat, habe ich ein bisschen Angst und wenig Vertrauen. Leider nimmt in meiner Stadt so gut wie kein Arzt mehr neue Patienten, habe es schon ein paar mal versucht.

20.08.2018 19:27 • #5


M
Ja mit Schmerzmitteln haben sie mich auch voll gepumpt. Hatte ein kleine OP an der Blase. Daher dann der Infekt. Unsere Geschichten ähneln sich scheinbar.
Das mit dem Arzt ist doof. Sag doch zur Not einfach, die im Krankenhaus hätten gesagt, dass du das kontrollieren lassen sollst.

20.08.2018 19:39 • x 1 #6


V
Ja, es hört sich sehr ähnlich an. Ich bin nur froh, dass es hoffentlich bald vorbei ist (wenn mit der Leber alles in Ordnung ist). Ich bereue schon, dass ich die OP gemacht habe obwohl ich eine sehr große Zyste hatte, die schon entfernt werden musste.
Das habe ich mir auch überlegt. Hoffe die denken dann nicht, dass ich einen Zettel oder so von denen habe. Ich werde es so morgen versuchen. Danke fürs Mut machen!

20.08.2018 19:45 • #7


M
Schreib doch bitte mal, wie es weitergeht. Und mach dir nicht all zu viel Sorgen. Ich hatte mal eine Hepatitis, davon hatte ich gar nichts gemerkt. Ist später rein zufällig festgestellt worden.

20.08.2018 19:57 • #8


V
Hallo,
ein Update von mir: ich war gerade bei meinem Hausarzt. Er hat mich (wie ich erwartet hatte) nicht ernst genommen. Ich habe das mit den Werten kontrollieren gesagt und dass die das im Krankenhaus gesagt hätten. Er meinte dann, dass meine Symptome ganz normal nach einer Antibiotika Einnahme wären und das Amoclav gerne mal den Magen durcheinander bringt und hat mir so etwas zum Darmflora aufbauen aufgeschrieben. Na toll:( Ich kam mir so dumm vor! Das einzige was er gemacht hat war, dass er mir in den Mund geschaut hat.

22.08.2018 15:39 • #9





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel