Pfeil rechts
12

A
Hallo Leute,

mir ist aufgefallen das ich des öfteren mal Rasselgeräusche beim ausatmen in der rechten Lunge habe. Das ist nicht dauerhaft so und wenn halt nur rechts.

Ich habe Angst vor Knochenkrebs und somit denke ich ja super hat schon in meine Lunge gestreut.

Kennt sich da jemand vielleicht mit aus?

Danke und LG

09.02.2020 08:35 • 09.02.2020 #1


29 Antworten ↓


D
Hallo,

also Rasselgeräusche entstehen meist durch die Bewegung von dünn oder zähflüssiger Flüssigkeit in der Lunge.
Jetzt gibt es natürlich unterschiedliche Diagnosen, je nachdem wie sich dieses rasseln anhört.
Leider müsste jemand mit einem Stethoskop, genauer gesagt ein Arzt, die Lunge mal abhören. Er beurteilt dann, wie dieses rasseln klingt.

LG
Dominik

09.02.2020 08:54 • #2


A


Rasselgeräuschen beim Atmen?

x 3


A
Zitat von DominikDO:
Hallo,also Rasselgeräusche entstehen meist durch die Bewegung von dünn oder zähflüssiger Flüssigkeit in der Lunge.Jetzt gibt es natürlich unterschiedliche Diagnosen, je nachdem wie sich dieses rasseln anhört. Leider müsste jemand mit einem Stethoskop, genauer gesagt ein Arzt, die Lunge mal abhören. Er beurteilt dann, wie dieses rasseln klingt.LGDominik


Ich war Donnerstag beim Hausarzt, er hörte ab und sagte dazu nichts. Aber als er abhört hatte ich auch kein Rascheln.

War vor ca 1 Jahr beim Lungenfacharzt und es wurde auch mal ein Röntgen vom Thorax gemacht da war immer alles gut. Dort hatte ich das Rasseln allerdings auch noch nicht oder nicht wahrgenommen?

Ich glaube festgestellt zu haben, das es eher im liegen oder bei ungerader Haltung auftritt. :/

09.02.2020 09:00 • #3


Angor
Rasseln heisst meistens verschleimt. Besorg Dir ACC Akut und puste damit mal ordentlich Deine Bronchien durch, und viel trinken.

LG Angor

09.02.2020 09:03 • #4


D
[/quote]Ich war Donnerstag beim Hausarzt, er hörte ab und sagte dazu nichts. Aber als er abhört hatte ich auch kein Rascheln.War vor ca 1 Jahr beim Lungenfacharzt und es wurde auch mal ein Röntgen vom Thorax gemacht da war immer alles gut. Dort hatte ich das Rasseln allerdings auch noch nicht oder nicht wahrgenommen?Ich glaube festgestellt zu haben, das es eher im liegen oder bei ungerader Haltung auftritt. :/ [/quote]

Hm, alles klar. Gibt es denn sowas wie Atemnot bei dir? Oder Schmerzen?

09.02.2020 09:03 • #5


A
Zitat von Angor:
Rasseln heisst meistens verschleimt. Besorg Dir ACC Akut und puste damit mal ordentlich Deine Bronchien durch, und viel trinken.LG Angor


Aber nur einseitig?
Also zur Zeit bin ich erkältet aber ich habe es auch wenn ich gesund bin.

09.02.2020 09:05 • #6


A
Zitat von DominikDO:
Ich war Donnerstag beim Hausarzt, er hörte ab und sagte dazu nichts. Aber als er abhört hatte ich auch kein Rascheln.War vor ca 1 Jahr beim Lungenfacharzt und es wurde auch mal ein Röntgen vom Thorax gemacht da war immer alles gut. Dort hatte ich das Rasseln allerdings auch noch nicht oder nicht wahrgenommen?Ich glaube festgestellt zu haben, das es eher im liegen oder bei ungerader Haltung auftritt. :/ [/quote]Hm, alles klar. Gibt es denn sowas wie Atemnot bei dir? Oder Schmerzen? [/quote]

Ja genau ich war beim Lungenfacharzt weil ich Atemprobleme hatte, dachte ich zumindest.
War alles nur durch die Angst.

09.02.2020 09:07 • #7


D
Okay, also wenn Ärzte nichts hören an der Lunge, und du dich sonst gut fühlst?, dann würde ich es erstmal dabei belassen. Und wenn es nicht besser wird, dann wieder zum Arzt.

09.02.2020 09:11 • #8


Angor
Zitat von angsthase20:
Aber nur einseitig?Also zur Zeit bin ich erkältet aber ich habe es auch wenn ich gesund bin.

Dann trinkst Du wahrscheinlich zu wenig. Die Bronchien verschleimen ja nicht nur bei einer Erkältung, sondern transportieren auch bei gesunden Menschen durch den Schleim Staub, Pollen und sonstiges aus den Bronchien heraus

Wenn man zu wenig trinkt ist der Schleim zähflüssig, kann schlechter von den Flimmerhärchen der Bronchien nach draussen transportiert werden und kann es zu rasselnden Geräuschen kommen.

09.02.2020 09:12 • x 1 #9


A
Zitat von Angor:
Dann trinkst Du wahrscheinlich zu wenig. Die Bronchien verschleimen ja nicht nur bei einer Erkältung, sondern transportieren auch bei gesunden Menschen durch den Schleim Staub, Pollen und sonstiges aus den Bronchien herausWenn man zu wenig trinkt ist der Schleim zähflüssig, kann schlechter von den Flimmerhärchen der Bronchien nach draussen transportiert werden und kann es zu rasselnden Geräuschen kommen.


Klingt plausibel, ich trinke echt nicht allzu viel.
Danke

@Angor
Wobei das nicht sein kann, denn ich spüre das Gefühl des rasselns immer in der rechten Lungenhälfte. Die Bronchien sind ja im Hals :/
Mist wäre ja zu schön gewesen.

09.02.2020 09:14 • x 1 #10


Angor
Du meinst, dass es die Lunge ist, ist es aber nicht. Die Bronchien sind ja nichts anderes wie der Filter der Lunge.

Wenn bei einem Auto der Filter verstopft ist, hört man auch Geräusche und denkt es wäre vielleicht der Motor.

Also ran an die Flasche und viel trinken. Und mach das mal mit dem ACC, man kann dann gut den Schleim abhusten, und Du wirst merken, dass dann nichts mehr rasselt.

09.02.2020 09:22 • x 2 #11


D
Wie sieht es denn bei dir momentan mit Husten, Fieber etc. aus? Gibt es einen Auswurf beim Husten?

09.02.2020 09:42 • #12


A
Zitat von DominikDO:
Wie sieht es denn bei dir momentan mit Husten, Fieber etc. aus? Gibt es einen Auswurf beim Husten?


Husten ja.. da ich erkältet bin. Auswurf nicht wirklich, nur bisschen aufgrund der Erkältung. Habe aber sonst nie Auswurf.

09.02.2020 09:52 • #13


D
Hm, okay. Dann könnte es eine Bronchitis sein. Also verschleimte Bronchien, die ein Rasselgeräusch erzeugen. Wobei Rasselgeräusche nicht zwingend heißt, daß die Bronchien verschleimt sind.

09.02.2020 09:56 • #14


A
Zitat von DominikDO:
Hm, okay. Dann könnte es eine Bronchitis sein. Also verschleimte Bronchien, die ein Rasselgeräusch erzeugen. Wobei Rasselgeräusche nicht zwingend heißt, daß die Bronchien verschleimt sind.


Ja also das war auch die Diagnose des Arztes laut AU aber ich habe das Rasselgeräusch sehr selten, grade auch überhaupt nicht und auch mal wenn ich halt nicht erkältet bin.

Ich habe auch keine Schmerzen oder andere Beschwerden. Ich habe aber das Gefühl, wenn es rasselt, das ich die Stelle in der rechten Lunge genau bestimmen kann. Es fühlt sich an als würde es an der Lungenwand an einer Stelle rasseln.

09.02.2020 10:01 • #15


Angor
Zitat von DominikDO:
Wobei Rasselgeräusche nicht zwingend heißt, daß die Bronchien verschleimt sind.

Was soll es denn sonst sein? Ich hatte und habe öfter mal Probleme mit den Bronchien, da rasselt es nicht nur, sondern ich kann sogar damit pfeifen.

Ich bin mir sicher, dass es nicht mal eine richtige Bronchitis ist, sondern einfach nur zähflüssiger Schleim festsitzt.

Allerdings kann sich dadurch eine Bronchitis entwickeln, wenn man nichts dagegen macht. Der festsitzende Schleim bitete sonst den idealen Nährboden für Bakterien und Viren.

09.02.2020 10:02 • #16


D
Zitat von Angor:
Was soll es denn sonst sein? Ich hatte und habe öfter mal Probleme mit den Bronchien, da rasselt es nicht nur, sondern ich kann sogar damit pfeifen.Ich bin mir sicher, dass es nicht mal eine richtige Bronchitis ist, sondern einfach nur zähflüssiger Schleim festsitzt.Allerdings kann sich dadurch eine Bronchitis entwickeln, wenn man nichts dagegen macht. Der festsitzende Schleim bitete sonst den idealen Nährboden für Bakterien und Viren. [/quote]

Das ist ja schön für dich, hilft aber hier nicht weiter. Schleim ist nicht nur einseitig, und kein genauer Punkt auf der Lunge, den er beschreiben kann.

Außerdem ist Schleim bei Erkältung kein Nährboden, sondern dieser Schleim sind die Erreger, die mit abgehustet werden.

Wenn er den Punkt einseitig genau bestimmen kann, und es trotzdem rasselt, dann tippe ich eher auf Rippenfell. Denn da ist nur ein Lungenflügel betroffen, seine Atembeschwerden passen dazu, und das rasseln auch. Das rasseln wäre dann ein Pleuraerguss.

Ich würde dir raten deinen Arzt bezüglich des Rippenfells anzusprechen, und die Atembeschwerden mal nicht unter Angst zu verbuchen, bis es abgeklärt ist.

09.02.2020 10:15 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

A
Zitat von DominikDO:
Was soll es denn sonst sein? Ich hatte und habe öfter mal Probleme mit den Bronchien, da rasselt es nicht nur, sondern ich kann sogar damit pfeifen.Ich bin mir sicher, dass es nicht mal eine richtige Bronchitis ist, sondern einfach nur zähflüssiger Schleim festsitzt.Allerdings kann sich dadurch eine Bronchitis entwickeln, wenn man nichts dagegen macht. Der festsitzende Schleim bitete sonst den idealen Nährboden für Bakterien und Viren.
Das ist ja schön für dich, hilft aber hier nicht weiter. Schleim ist nicht nur einseitig, und kein genauer Punkt auf der Lunge, den er beschreiben kann. Außerdem ist Schleim bei Erkältung kein Nährboden, sondern dieser Schleim sind die Erreger, die mit abgehustet werden. Wenn er den Punkt einseitig genau bestimmen kann, und es trotzdem rasselt, dann tippe ich eher auf Rippenfell. Denn da ist nur ein Lungenflügel betroffen, seine Atembeschwerden passen dazu, und das rasseln auch. Das rasseln wäre dann ein Pleuraerguss. Ich würde dir raten deinen Arzt bezüglich des Rippenfells anzusprechen, und die Atembeschwerden mal nicht unter Angst zu verbuchen, bis es abgeklärt ist. [/quote]

Also die Atembeschwerden habe ich tatsächlich nicht mehr nachdem es vor ca einem Jahr abgeklärt wurde.
Ich habe wirklich nur ab und an mal wieder rechts rasseln.

Ps. Ich bin weiblich haha
Aber danke für deine Antwort.

09.02.2020 10:23 • #18


D
Tut mir leid ^^

Okay, also und das rasseln tritt auch ohne Erkältung bei dir auf?

09.02.2020 10:25 • #19


Angor
Deine Ausführungen werden langsam abenteuerlich @DominikDO
Anstatt die Userin zu verunsichern informiere Dich mal richtig z.B. auch den Schleim als Nährboden und lies auch noch mal genau ihre Beiträge durch.
Wo hat sie denn z.B. was von Atemnot geschrieben?

09.02.2020 10:27 • #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel