Pfeil rechts

Hey,
Ich habe schon mal einen ähnlichen Threat geschrieben aber zum Thema Pulsmessen an der Halsschlagader. Ich habe, nachdem ich mir das Messen an der Halsschlagader abgewöhnt hab, mir das Messen am Handgelenk angewöhnt. In Zeiten des Unwohlseins oder bei Herzstolpern messe ich gerne den Puls, weil es mir eine bestimmte Gewissheit gibt. Manchmal tut mir schon das Handgelenk weh, weiß aber nicht ob das vom Messen kommt, da ich eigtl sanft messe und höchstens 2-3 mal an Tag. Kann das Gefäß dadurch beschädigt werden?
LG

08.12.2015 11:12 • 08.12.2015 #1


2 Antworten ↓


Vergissmeinicht
Hey lili,

ja, vor über einen Jahr hast Du den Thread eröffnet. Ferner hast Du ja, wie Du selber schreibst, nun ständig am Hals gemessen.

Es ist kein Unterschied; es bleibt Kontrolle. Du kontrollierst etwas worauf Du keinen Einfluss hast; es macht Dich nur kirre.

Hatte selber ne Herzphobie und habe damals so oft gemessen, das ich jede Woche einen Batteriewechsel brauchte. Geholfen hat es nie wirklich.

08.12.2015 13:16 • #2


Zitat von lili90:
Hey,
Ich habe schon mal einen ähnlichen Threat geschrieben aber zum Thema Pulsmessen an der Halsschlagader. Ich habe, nachdem ich mir das Messen an der Halsschlagader abgewöhnt hab, mir das Messen am Handgelenk angewöhnt. In Zeiten des Unwohlseins oder bei Herzstolpern messe ich gerne den Puls, weil es mir eine bestimmte Gewissheit gibt. Manchmal tut mir schon das Handgelenk weh, weiß aber nicht ob das vom Messen kommt, da ich eigtl sanft messe und höchstens 2-3 mal an Tag. Kann das Gefäß dadurch beschädigt werden?
LG


Hallo,

Ne am Handgelenk kann überhaupt nix beschädigt werden,selbst wenn du noch so dolle draufdrückst.
Nur am Hals sollte man etwas vorsichtiger sein,weil es einem sonst schwindlig werden kann.
Es spricht auch nix dagegen,wenn man das 2-3 am Tag macht und wenn du dir das messen am Hals abgewöhnt hast,ist das ja schon einmal ein Erfolg!

08.12.2015 13:19 • #3




Dr. Matthias Nagel