2

Ich bins mal wieder
Tut mir leid, ich weiß ich werde langsam nervig. .
Ich wollte nachfragen, ob ihr der Meinung seid, dass ich morgen zum Arzt gehen sollte,
Habe nämlich andauernd Pulsaussetzer und das macht mich fertig, habe immer angst am plötzlichen Herztod zu sterben oder Vorhofflimmern zu haben. Mein ruhepuls liegt immer zwischen 58 - 74, und in dieser Zeit hat er sp viele Aussetzer, dass ist echt beängstigend. Wenn er schneller schlägt, sind auch aussetzer da.
Meint ihr ich soll morgen zum arzt oder gibts hiet noch welche die das haben?

Danke schonmal

27.07.2014 16:17 • 29.11.2019 #1


24 Antworten ↓


Hi becci

Erst einmal: Du nervst hier niemanden. Ich bin zwar noch nicht lange aktiv dabei, aber dafür sind wir da. Um uns gegenseitig zu helfen... und wenn du nun mal Angst hast und unsere Meinung brauchst, dann ist das so!

Ich kenne deine Vorgeschichte nicht, aber habe mit bekommen, dass du schon von einem Kardiologen untersucht worden bist. Wenn bei ihm alles in Ordnung war, dann wird so schnell nichts mit deinem Herzen geschehen.
Wann war denn die letzte Untersuchung? Wenn du dir sehr unsicher bist, dann würde ich zum Arzt gehen, damit du Sicherheit hast und dich nicht mit deiner Angst quälst.
Wie gesagt, ich kenne deine Vorgeschichte nicht, weiß nicht, wie oft du sonst so zum Arzt "rennst".

Wie oft sind denn die Aussetzer und wie lange?
In meiner schweren Panik Phase hatte ich auch diese Aussetzer. Denke immer daran, dass der Körper keine Maschine ist. Selbst wenn er mal aus dem Takt kommen sollte, wird nichts schlimmes passieren, denn er fängt sich wieder.
Wir müssen endlich lernen unserem Körper zu vertrauen.
Solange du dieses Forum besuchen, schreiben und lesen kannst, würde ich mir wirklich keine weiteren Sorgen machen und du wurdest sogar untersucht

Und dein Ruhepuls ist übrigens total normal und gesund. Ich wünschte, ich hätte diesen

27.07.2014 19:28 • x 1 #2


Sorry für den Doppelbeitrag.

Ich wollte noch eben hinzufügen, dass unser Puls manchmal keine Aussetzer hat, sondern man in der Angst glaubt, dass da welche wären und "falsch fühlt".

Zählst du den Puls 60 Sekunden lang in Ruhe aus? Wo kontrollierst du ihn? Wie oft kommen da diese Aussetzer vor und wie lange sind diese? Hast du das denn mal einem Arzt erzählt? Wenn ja, was hat er dazu gesagt?

Am besten den Puls gar nicht erst kontrollieren. Leichter gesagt, als getan :/
Ich habe Herzstolpern, da merke ich richtig, wie der Puls aussetzt und mir ist in diesen 8 Jahren ( da hats angefangen ) noch nie etwas passiert.

Wenn der Arzt gesagt hat, dass dein Herz in Ordnung ist, dann ist das so! Puls nicht mehr kontrollieren. Angst zulassen, aber sie wird vorbei gehen und du wirst sehen, dass dir nichts passiert, weil diese Symptome durch die Psyche kommen und organisch ungefährlich sind.

27.07.2014 20:01 • #3


Hallo LadyHope
Danke für deine antwort
Ich zähle meinen Puls nicht 60 sekunden lang, sonder 15 Sekunden und Multipliziere dass mit 4.
Ich könnt das 3 mal hintereinander machen, wäre mal 88 mal 92 mal 76, 104... aber dass ist anscheinend normal habe ich mal gelesen.
Beim kardiologe war ich, weil ich im April eine angina hatte, wurde mit antibiotikum behandelt, habe dass allerdings nicht vertragen (tinnitus ) und deswegen sollte ich
es absetzen.
Danach hat Herzstolpern und schnell außer Atem sein angefangen, deshalb zum kardiologe.
Der hat EKG und Ultraschall gemacht, allerdings hat er, als er gehört hatte icj rauche ( grad dabei abzugewöhnen) ALLES darauf geschoben. Ich habe ihm daraufhin auch nicht mehr so vertraut, dass 24h ekg hat er nicht mal 2 Minuten angeguckt... hat noch eine undichte mitralklappe festgestellt. Hatte mir das am Puls messen eigentlich mal abgewöhnt aber irgendwie wieder angefangen naja und da ich dem ja wie gesagt nicht mehr so vertraut habe, da er wirklich ALLES auf das Rauchen geschoben hatte, bin ich nicht so überzeugt dass er da alles genau kontrolliert hat. Habe halt angst dass das herz einfach stehen bleibt weil es so unregelmäßig schlägt. . Selbst wenn ich meine Position nicht änder wird es mal schneller mal langsamer und aussetzer usw. Die aussetzer dauern so ca 2-3 sekunden. Und den Puls fühle ich am Hals. Die aussetzer hatte ich dem kardiologen erzählt - rate mal was er geantwortet hat.

Liebe grüße

27.07.2014 21:18 • #4


Klingt für mich nach harmlosen Extrasystolen. Fühlt sich eben an wie ein Pulsaussetzer, ist aber keiner

27.07.2014 21:49 • #5


Zitat von becci267:
dass 24h ekg hat er nicht mal 2 Minuten angeguckt...

hat noch eine undichte mitralklappe festgestellt.

Liebe grüße


1. Die Dinger werden elektronisch ausgewertet. Sämtliche Unregelmäßigkeiten werden dem Arzt angezeigt und er kann die in wenigen Sekunden realistisch einschätzen.

2. Harmlos.

27.07.2014 21:50 • #6


Hey Neuro87,
Danke dass du gesagt hast die werden elektronisch ausgewerter - das beruhigt mich wenigstens etwas

27.07.2014 21:59 • #7


Ich bin wirklich herzkrank Fallotsche Tetralogie. OPs 1990 und 2006. Jährliche Kontrolle. Kenn mich also im kardiologischen Bereich ziemlich gut aus würde ich jetzt mal selbst behaupten.^^

Wenn ein Arzt sich wirklich das komplette 24h EKG selbst anschauen müsste dann würden Kardiologen nichts anderes mehr machen.^^

27.07.2014 22:03 • #8


Meine Werte schwanken übrigens auch immer genauso wie deine. Habe über den Tag verteilt alles von 78-120... heute mittag hatte ich auch in Ruhe einen Puls von 103 und 10 Minuten später 79.... das hat mir oft Angst gemacht... aber langsam glaube ich, dass ich schon aufgeregt bin, wenn ich nur daran denke, dass ich meinen Puls gleich kontrollieren will

60 Sekunden sollte man den Puls auszählen, wenn man Aussetzer oder Unregelmäßigkeiten bemerkt. In 15 Sekunden kann man nicht wirklich abschätzen, wie oft und lang die Aussetzer bzw. Unregelmäßigkeiten sind.
Aber eigentlich brauchst du das ja auch nicht

Mach dir wirklich keine Sorgen! Diese Symptome kennen die meisten Angstpatienten. Die Unregelmäßigkeiten sind nicht schlimm bei organisch gesunden Patienten und das bist du!
Ein Kardiologe würde bösartige Veränderungen sofort erkennen.

Übrigens kann das Herz eigentlich ( eine 100% Garantie haben wir bei nichts, außer das wir sterben müssen ) nicht einfach so stehen bleiben, wenn du nicht krank bist.
Dazu müssen schon deine Arterien oder Venen verengt, verkalkt, was auch immer sein... oder dein Herz ist altersschwach und da du untersuchst wurdest, kann da so schnell nichts passieren. Da würdest du von ihm Medikamente bekommen, wenn er etwas gesehen hätte.

Aber eigentlich hat Neuro87 auch schon alles dazu gesagt und kennt sich sogar wirklich aus

Hoffentlich lese ich diesen Beitrag mal, wenn es mir schlecht geht und denke dann noch genauso

27.07.2014 22:07 • #9


Ja, sowas kann ich definitiv vom Stress kommen.

Ich hatte mal richtige Extrasystolen-Salven. 4, 5, 6 und teilweise noch mehr ES direkt nacheinander. Da liegt man wirklich im Bett und denkt man stirbt. Ich bin wie gesagt wirklich herzkrank, die Dinger wurden auch im LZ-EKG festgehalten. Der Kardiologe sagte ist sogar bei mir harmlos. Als die stressige Phase vorbei war gingen die Dinger weg. Seit einem halben Jahr jetzt bestimmt vllt 1-2 normale ES wirklich selbst gespürt. Bin sogar im letzten LZ-EKG von Lown IIIa in Lown I gerutscht. Das sind alles nur Momentaufnahmen. Stress wirkt sich aufs Herz aus. Da ist auch ein erhöhter Puls mal normal. Als ich wegen den ES-Salven (Was ich natürlich vorher nicht wusste) beim Kardio saß hatte ich beim Puls messen 140. Die wollten schon den Arzt holen da hab ich gesagt "legt mir das Ding an, sobald ich hier raus bin geht der wieder unter 80". Und ich war kaum aus der Praxis draussen, da war der Puls wieder vollkommen normal.

Als Kind hatte ich mal Zyanose. Meine Eltern sind daraufhin mit mir ins Krankenhaus. Ich war damal so aufgeregt wegen Weihnachten, dass mein Herz mit dem Pumpen nicht mehr hinterherkam!

27.07.2014 22:13 • x 1 #10


Huhu ihr 2
Allso ladyhope, in den 60 sekunden hatte ich jetzt ausnahmsweise mal keinen aussetzer. Ist zwei mal bisschen langsamer geworden und ich rede mir jetzt einfach mal ein das ist normal
Neuro87, dass du herzkrank bist tut mir leid. Den krankheitsnamen habe ich nie gehört, ob ichs googlenssoll weiß ich nicht bevor ich mir dass auch noch einbilde. Was auf keinen fall böse gemeint ist! Vielleict kannst du die Krankheit ja erklären ohne dass ich mir da was einbilden kann .
Ladyhope, dass du auch so Schwankungen im puls hast finde ich auf jeden fall beruhigend dann fühle ich mich nicht ganz so alleine muss morgen zzm hausarzt, nochmal großes blutbild machen da meine leukos letztes mal erhöht waren. Bin mal gespannt was da wieder raus kommt o.O

27.07.2014 22:56 • #11


Ist zwar nicht das Thema, aber das mit den Blutbildern ist auch so ne Sache. Lass dich da nicht allzu verrückt machen und mach dich selbst auch nicht verrückt.

Habe die letzten Monate wieder verstärkte ängste und Panik gehabt, deshalb hab ich jeden Monat mehrere Blutbilder gehabt und ich schwöre euch, jedesmal war etwas andere erhöht. Aber die Ärzte Haben immer gesagt, dass alles in Ordnung ist. Habe die Laborbefunde aber immer nachgeschaut :/

Leukozyten sind bei mir auch sehr oft leicht erhöht. Am besten war das vor 3 Wochen. Da hab ich ein Blutbild beim Hausarzt machen lassen. Ein Tag später war ich im Krankenhaus, weil ich Angst hatte, da haben sie auch ein Blutbild gemacht. Da war alles in Ordnung. Am Montag beim Hausarzt waren die Leukos erhöht. Lol

Keine Ahnung, wie sich die Werte so schnell ändern können? War aber wirklich so. Wir sollten diesen Werten auch nicht zuviel beimessen.

Vor 3 Monaten war bei mir das Bilirubin bei mir erhöht. Hat keiner was zu gesagt. Ich hab aber gegoogelt. Hatte direkt Angst vor Leberkrebs, Hepatitis etc. Ich könnte nicht glauben, dass kein Arzt da genauer schauen wollte! Mein Bilirubin war nachweislich erhöht, aber alle meinten is nich schlimm. Es ging sogar soweit, dass ich mir echt eingebildet habe gelb zu sein. Die Angst macht einen so kaputt! Jedenfalls war 2 Wochen später in meinem Blutbild alles normal.

Aber Leukos sind ziemlich oft bei mir erhöht, is aber angeblich nix schlimmes. Körper kämpft halt gegen Erkältung oder was weiß ich. Klar ist gut, dass die das bei dir nochmal abklären, aber denke, dass dabei nix raus kommt

27.07.2014 23:13 • #12


Das kannst du ruhig googlen. Das ist ne angeborene Krankheit, die kann man nicht bekommen. Entweder man hat sie schon als Kind (Und ohne OP wird man selten älter als 6 oder 7) oder man bekommt sie nie. ^^

28.07.2014 08:09 • #13


Huhu ihr
Also war heute bei meiner Ärztin, wegen blut abnehmen.
Hab ihr dass mit dem Herz erzählt, sie meinte wie ihr, dass ich nicht immer am Puls fühlen soll...
Und wenn ich dass nicht schaffe, dass ich evtl über Hilfe nachdenken soll. Was meint ihr?
Sie meinte auch, dass ich mir keine Gedanken über den Puls machen soll. Das 24h ekg vom kardiologen war in Ordnung und sie denkt nicht, dass sich in der kurzen Zeit etwas verändert hat.
Nuunja, ich hoffe dass ich diese angst bals los bin und wirklich nichts ist

28.07.2014 14:50 • #14


Wenn es dich über längere Zeit stark einschränkt, kannst du mal über eine Psychotherapie nachdenken. Wenn du jetzt einfach mal 1-2 Wochen Ängste hast, ist das kein Ding. Das hat jeder mal. Es darf eben nicht dein Leben bestimmen.

28.07.2014 17:23 • #15


Hey...
Wollte eigentlich Ruhe geben mit meinem herz..
Aber es macht ja was es will.
Ich war gerade im kino ( Film lief noch nicht) saß entspannt auf meinem platz.und dann fing es an.
Mein Herzschlag wurde sehr sehr stark ( nicht schnell!) Und ich bekam ein ganz beklemmdens Gefühl im hals..hab gedacht entweder ich ersticke jetzt oder mein herz bleibt stehen. Es hat sich wirklich so angefühlt. Ich glaube den Ärzten langsam garnichts mehr. . Das hatte ich noch nie! Ich hatte nicht einmal an mein herz gedacht und ich war nicht angespannt oder sonst irgendwas. Dieses Gefühl möchte ich nicht noch einmal haben. Ich habe wirklich gedacht es bleibt stehen und ich kriege keine luft mehr. Die starken Schläge waren ca. 3-4 Stück, danach war es schlagartig wieder weg als wäre nie etwas gewesen. Ich habe langsam echt keine lust mehr zum arzt zu rennen weil es jeedes mal heißt alles in Ordnung. . Ist nichts..bla.. irgendwas muss es ja sein, icj glaube langsam nichts mehr dass es psychischer natur ist. Ich habe angst schlafen zu gehen jetzt weil ich dank meinem tollen Herz angst habe dass es stehen bleibt. Ich bin gerade mal 21 jahre alt

30.07.2014 23:42 • #16


Hey Becci

Fühl dich von mir gedrückt. Ich weiß, dass das schwer zu akzeptieren ist. Ich hatte auch sehr oft mit meinem Herz Probleme bzw. diese ekeligen Gefühle, wie Druck, Ziehen, Ploppen und was weiß ich.

In dem Moment, wo diese Symptome auftreten kann man garnicht anders denken, als das es organisch wäre. So schlimm und beängstigend ist das. Ich kenne das. Das ist ja auch unsere Krankheit.
Deshalb verstehen uns die gesunden Menschen nicht und werden es nie, weil sie dieses Gefühl garnicht kennen. Zum Glück natürlich! Deshalb können sich einige Ärzte da auch garnicht hinein versetzen, aber wenn es um deine Organe geht, kannst du ihnen vertrauen.
Will nur damit sagen, dass ich und die meisten anderen hier verstehen, was du durch machst und fühlst. Wir kennen dieses "Todesgefühl" und auch diese echten Beschwerden nenn ich sie mal.

In dem Moment denkt man wirklich man stirbt, wenn das Herz plötzlich zieht und unregelmäßig schlägt. Das hatte ich vorhin nämlich. Danach noch lange das Gefühl nicht richtig Luft zu bekomme. Und darauf lauernd, dass dieses ekelige Gefühl im Herzbereich wieder auftaucht und man tot umfällt.

Bitte glaube mir, was du da im Kino hattest war eine ganz harmlose Panikattacke. Die Symptome und Gefühle, die du beschreibst sind typisch dafür. Ich schwöre dir, dass ich das genauso schon zig mal durchgemacht habe und es ist nie etwas passiert. Dein Herz ist gesund.

Typisch für eine Panikattacke ist auch, dass diese in Ruhe kommt. Ich habe die früher immer beim Buch lesen bekommen und da war ich total entspannt bis die Panik kam. Das ist wirklich typisch dafür!

31.07.2014 00:56 • #17


Deine Seele möchte dir etwas mitteilen und vor allem in ruhigen Phasen verschafft sie sich Gehör und deine volle Aufmerksamkeit.

31.07.2014 01:01 • #18


Oh ladyhope,
Du glaubst garnicht wie froh ich bin dass du mir immer antwortest.
Das Gefühl war so beängstigend, ich habe diese 3-4 Schläge wirklich gedacht so jetzt isew rum, dein Herz bleibt stehen oder du erstickst. Danach war alles wiederum gut. Kein komisches Gefühl im hals, herz wieder normal. Hatte es einmal noch gestern als ich mich umgezogen habe, etwas leichter abee trotzdem schlimm genug
Was möchte meine seele mir denn sagen...wäre dass gestern nicht passierte hätte ich garnichts über dass ich mir Gedanken machen könnte. Meinst du ich sollte bei meinem arzt mal nach einem therapeuten fragen ? Ich hab in dem moment echt gedacht ich klapp vor allen anderen jetzt zusammen, mein herz kriegt n krampf oder sonst was

31.07.2014 08:12 • #19


Habe gerade gesehen du leidest auch an einem Globusgefühl.
Hatte ich auch sehr lange. Ist es bei dir mittlerweile weg ?

31.07.2014 10:45 • #20





Dr. Matthias Nagel