2

turbino12
Hallo Zusammen

Ich habe fast jeden Tag einen 10 Sekunden Tinnitus. In dieser Zeit wird das hören gedämpft und es piept, danach verschmelzt der Ton wieder und ist weg. Habe das fast jeden Tag und fast immer rechts.

Hatte auch mehrere Höhrstürzte in den letzten 12 Monaten.

War beim HNO Arzt ohne Befund. Bin 21. Neben dem 10 Sekunden Tinnitus habe ich auch einen dauerhaften Tinnitus dieser ist sehr leise und höre ich nur wenn ich daran denke und es still ist.

Habt Ihr das auch?

19.01.2020 12:08 • 11.05.2020 #1


8 Antworten ↓


kirasa
Hallo Turbino,

wie äußerte sich dein Hörsturz?Hat der HNO Arzt was dagegen gemacht oder geht das von alleine wieder weg?

So kurzen Tinnitus habe auch immer wieder mal, einfach schlucken oder Kopf drehen, dann geht das wieder weg.Das ist aber nicht normal und nicht schlimm.
Hat meine Tochter auch und sie ist kerngesund. Hat wohl was mit dem Gleichgewicht und Haltung des Körper zu tun.
Hast du Verspannungen im Nacken?

LG
Kirasa

19.01.2020 12:16 • x 1 #2



10 Sekunden Tinnitus

x 3


turbino12
Zitat von kirasa:
Hallo Turbino,wie äußerte sich dein Hörsturz?Hat der HNO Arzt was dagegen gemacht oder geht das von alleine wieder weg?So kurzen Tinnitus habe auch immer wieder mal, einfach schlucken oder Kopf drehen, dann geht das wieder weg.Das ist aber nicht normal und nicht schlimm.Hat meine Tochter auch und sie ist kerngesund. Hat wohl was mit dem Gleichgewicht und Haltung des Körper zu tun.Hast du Verspannungen im Nacken?LGKirasa


Der 10 Sekunden Tinnitus äussert sich in einem. piepen mit dumpfen hören danach ist weg..
die Höhrstürzte sind immer rechts und äussern sich mit so einem dumpfen hören rechts aber ich höre noch gut es ist einfach so dumpf

19.01.2020 12:43 • x 1 #3


Schlaflose
Zitat von turbino12:
Ich habe fast jeden Tag einen 10 Sekunden Tinnitus. In dieser Zeit wird das hören gedämpft und es piept, danach verschmelzt der Ton wieder und ist weg. Habe das fast jeden Tag und fast immer rechts.


Das habe ich schon mein ganzes Leben lang. Meine Mutter hatte das auch immer. Wir haben oft darüber gesprochen. Es ist wie ein Schlag gegen das Ohr und dann geht das Ohr kurz zu und es fiept ein paar Sekunden lang. Das ist normal und ich würde sagen, jeder kennt es. Es hat etwas mit der Belüftung und Druckausgleich usw. zu tun.

19.01.2020 12:47 • #4


kirasa
Zitat von turbino12:
Der 10 Sekunden Tinnitus äussert sich in einem. piepen mit dumpfen hören danach ist weg.. die Höhrstürzte sind immer rechts und äussern sich mit so einem dumpfen hören rechts aber ich höre noch gut es ist einfach so dumpf


Und kann der HNO Arzt was gegen machen oder geht das alleine wieder weg?

19.01.2020 12:49 • #5


turbino12
Zitat von Schlaflose:
Das habe ich schon mein ganzes Leben lang. Meine Mutter hatte das auch immer. Wir haben oft darüber gesprochen. Es ist wie ein Schlag gegen das Ohr und dann geht das Ohr kurz zu und es fiept ein paar Sekunden lang. Das ist normal und ich würde sagen, jeder kennt es. Es hat etwas mit der Belüftung und Druckausgleich usw. zu tun.


Das kann wirklich sein. Ich habe nämlich Probleme mit dem druckausgleich. Muss oft Gähnen damit es besser wird

19.01.2020 13:56 • #6


-Leeloo-
Kann man etwas dagegen tun außer ständig irgendwelche Tinnitus-Übungen? Bei mir ist der Ton andauernd da, wobei ich auch öfter am Tag einen Druck auf dem Ohr habe, den ich mit Öffnen des Kiefers weg bekomme. Die Ohrengeräusche habe ich noch nicht allzu lang, wie kann man nur mit sowas leben, nachts deswegen wach zu werden, tagsüber dauernd diesen Ton zu hören, da wird man ja irre...
Hat jemand Erfahrung mit Medikamenten (Gingium, dich gerade nehme) oder anderen Dingen wie Infusionen? Würde mich mal interessieren, wer die Geräusche täglich ununterbrochen hört, mal leiser, mal lauter. Dauernd was anderes...es ist zum Termin beim HNO im Juni erst leider.

11.05.2020 12:42 • #7


Schlaflose
Zitat von -Leeloo-:
Würde mich mal interessieren, wer die Geräusche täglich ununterbrochen hört, mal leiser, mal lauter.


Ich habe das seit über 30 Jahren permanent in beiden Ohren. Die ersten Jahre war es ganz laut und sehr nervig, ist dann aber im Laufe der Zeit leiser geworden. Lauter wird es wieder, wenn ich übermüdet oder erkältet bin. Man gewöhnt sich aber so sehr dran, dass man es gar nicht mehr merkt, oder nur wenn es absolut still ist.

11.05.2020 14:22 • #8


-Leeloo-
Zitat von Schlaflose:
Ich habe das seit über 30 Jahren permanent in beiden Ohren. Die ersten Jahre war es ganz laut und sehr nervig, ist dann aber im Laufe der Zeit leiser geworden. Lauter wird es wieder, wenn ich übermüdet oder erkältet bin. Man gewöhnt sich aber so sehr dran, dass man es gar nicht mehr merkt, oder nur wenn es absolut still ist.


Ja, ich merke es auch mehr in Ruhe, aber manchmal ist es wirklich laut und nervt mich ziemlich, ich wüsste nicht, wie ich damit auf Dauer klar kommen soll, vor allem nachts, wenn man dann auch noch wach wird dadurch. Ich hoffe, dass mir die Gingium ein wenig helfen, vielleicht rät der HNO zu Infusionen, ich kann noch nichts sagen dazu, muss erst im Juni zum Arzt. Wenn es mit der Psyche zusammenhängt, dann muss ich wohl lernen, damit umzugehen.

11.05.2020 14:52 • #9





Dr. Matthias Nagel