Pfeil rechts

Hallo !

Ich habe in der Arbeit ein Pulsoxymeter, mit dem ich ab und dann mal meinen Puls und die Sauerstoffsättigung messe.
Wenn ich das Teil anlege, habe ich nicht selten eine Herzfrequenz zwischen 160 und 180, die sich aber nach wenigen Sekunden sofort auf 100-80- und schließlich meinen Ruhepuls von 48 legt.
Ich merke zwar dabei dass mein Herz etwas stärker schlägt, aber mir kommt es nicht so vor, als würde es so rasen.
Ist das möglich, dass vor Aufregung die Herzfrequenz erst soweit hochrast ?
Mein Arzt stellte im Langzeit-EKG auch schon mal so eine Pulsspitze fest.

Das verunsichert mich etwas

Auch die Sauerstoffsättigung spinnt manchmal rum. Fängt sich aber auch sofort wieder...

02.04.2010 13:54 • 09.04.2010 #1


14 Antworten ↓


jadi
wenn es sich sofort wieder fängt...gehe ich davon aus das an deiner erwartungsangst liegt.....du gehst wahrscheinlich gedanklich schon so ran......und genau so mit dem sauerstoff....du wirst in diesem moment anders atmen vor aufregung.....anders kann ich es mir nicht erklären.......mir gehts oftmals auch so wenn ich zuhause messe......lg jacky

02.04.2010 14:03 • #2



Puls 160-180

x 3


Ich hoffe dass es nur das ist.

Als ich am Langzeit-EKG diese Spitze hatte, verlegte ich gerade einen Patienten mit Verdacht auf Schlaganfall.
Da bimmelten bei mir natürlich alle Alarmglocken, weil ich sowas sofort auf mich übertrage

02.04.2010 14:09 • #3


Ach geräte spinnen immer mal, als ich mal ein ekg gemacht hat, und ne gute freundin ist bei meinem arzt arzthelferin sagt sie so dein puls ist aber hoch, sag ich so echt wieviel? sagt die 280 looooooooooool

Ja genau ^^

Hab immer nen puls zwischen 80-90 aber ruhepuls ge ^^

Ist nicht weiter schlimm, aber wie gesagt, ich sollte mich eben auch mal mehr bewegen ^^

faules mensch bin i

02.04.2010 17:18 • #4


280 würdest wahrscheinlich merken

Aber stimmt schon, wir verlassen uns heutzutage vielzusehr auf unsere verkabelten Freunde

03.04.2010 06:57 • #5


Hallo Koi, die Geräte kriegen manchmal nicht jeden Pulsschlag mit. Oder man zappelt etwas mit dem Finger und schon sind esein paar Schläge mehr. Erst wenn der Wert einigermassen konstant, kann man dann vom richtigen Wert ausgehen. Aber Vorsicht. Ein Freund hatte auch so ein Gerät, was aber Macken hatte. Das hatte nach ein paar Minuten dann permanent denselben Wert angezeigt. Die ANzeige war einfach "eingefroren".

Mal eine andere Frage, Du hast einen Ruhepuls von 48? Bist Du Ausdauersportler?

MfG
Raj

04.04.2010 13:11 • #6


Bin Hobby-Ausdauersportler (Laufen,Biken) und habe 6 Jahre lang Kickboxen gemacht.

Mache nicht extrem viel, aber anscheinend reicht es für so nen Puls.
Lt. Kardiologe haben auch manche Hobbysportler so nen Puls...

Aber beängstigen tut er mich trotzdem manchmal, zudem er auch schon niedriger war. Im KH hatte ich im Schlaf 35

08.04.2010 06:25 • #7


Übrigens habe ich auch deswegen langsam Angst davor Sport zu machen. Will ihn ja nicht noch tiefer treiben

Aber Sport ist mir doch so wichtig !!

Immer wenn ich jemanden von meinem Ruhepuls erzähle, sagt jeder dass das nicht normal sei.
Das macht mir noch mehr Angst und heute hatte ich deshalb wieder totale Panik und kontrollierte ständig meinen Puls.
Zum Glück schaffte er es heut blos bis 55 runter

08.04.2010 17:17 • #8


Zitat:
Immer wenn ich jemanden von meinem Ruhepuls erzähle, sagt jeder dass das nicht normal sei.


Aber der Kardiologe hat gesagt es ist okay, oder? Ich meine, du hast dich untersuchen lassen? Denn dann is die Frage, auf wen du hörst. Auf jeden oder auf den Mann, der Jahre seines Lebens Medizin studiert hat

08.04.2010 17:30 • #9


Also der Kardiologe hat vor einen Jahr mein Herz durchgecheckt und meinte ich darf einen Puls von 45 haben, wenn ich Sport mache.

Vor 1 1/2 Jahren im KH haben sie sich über die 35 Puls in der Nacht auch nicht weiter geäussert.

Beim Herzkatheter vor einem dreiviertel Jahr, hab ich denen zwar nix davon gesagt, aber sie behaupteten mein herz ist soweit sie es untersuchten ok.

Meine Hausärztinn und die Ärzte in meiner Arbeit sind in dieser Hinsicht leicht ratlos. Manche Ärzte behaupten es müsste da schon etwas faul sein...

Ich kann nur beobachten dass er immer konstanter niedrig bleibt, um so länger ich Ausdauersport ausübe.

08.04.2010 17:59 • #10


jadi
boah woiespo hattest du schon einen herzkatheder?

08.04.2010 18:08 • #11


Weil die doofen EKG`s immer Rhythmusstörungen anzeigen, die sich keiner erklären kann (Ärzte vermuten ich hatte ne Herzmuskelentzündung) und weil ich dann zu allem Überfluss am Langzeit-EKG während eines Angstschubes Puls 160 hatte.

Dann hatte man den Verdacht es liegen supraventikuläre Bahnen vor, die Reizleitungsstörungen auslösen und die man veröden sollte.
Tja, hat sich aber ned bestätigt

08.04.2010 18:13 • #12


jadi
ich habe auch ab und an schlimme herzstolperer...und bei angst manchmal nen puls bei 140-160
du bist doch noch so jung staune das sie da sowas gleich machen....
also bist du jetzt laut ärzte herzgesund?

08.04.2010 19:00 • #13


Hallo Koi,

das kommt mir alles irgendwie bekannt vor. Habe im EKG leichte ST-Hebungen.
Im Krankenhaus wurde dann Katheter gelegt, ein Herz-MRT, Ultraschall und ich war
4 Tage am EKG. Kein Befund. Auch Lunge ok. Sauerstoffsättigung ist bei 98-100%.
Morgens habe ich aber immer bei kleinster Anstrengung (kleine Treppe rauf) eine Puls von ca.140. Bei Ruhe ca. 90-100. Nachmittags aber habe ich beim Walken manchmal Mühe, auf 130 zu kommen.Und abends bei Ruhe ca. 70. Durch meine Schonhaltung habe ich halt keine Kondition mehr. Der Sport fällt mir aber sehr schwer, da ich eine Herzphobie entwickelt habe und ich, wenns mal anstrengender und "schmerzhaft" wird, gleich Panik bekomme. Aber ich denke, da muss man einfach durch. Ich hoffe auch ich schaffs.

Herzliche Grüße
Reiner

08.04.2010 19:50 • #14


@jaleandi: Naja, es wurde zumindest nix gefunden bis jetzt.

@jo1234: Beim Sport hatte ich vorher eigentlich nie Probleme. Im Gegenteil - er half mir die Attacken zu mindern. Aber da immer öfter die ES dabei auftreten, macht mir das eben auch zu schaffen.
Meistens kommen diese auch bei bestimmten Bewegungen. Z.B. wenn ich mir nach dem Sport die Schuhe ausziehe, also bücke
Ich wünsche dir dass du es auch wieder schaffst Sport zu machen. Bewegung ist sehr wichtig und kann bei Angststörungen sehr hilfreich sein.
Fange einfach mit ruhigen Sachen an. Walken wäre da ja schon mal ne Option

Lg
Chris

09.04.2010 06:38 • #15



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier