Pfeil rechts
11

Erdbeermuffin
Guten Abend.

Ich muss leider eine weitere Frage loswerden. ️

Ich habe vorhin die Spülmaschine ausgeräumt - in meinem normalen, üblichen Tempo, ohne jegliche Hektik. Als ich fast fertig war (es fehlte noch der Besteckkorb), spürte ich auf einmal eine Schweißbildung an der Kopfhaut, im Gesicht (vor allem um die Nase herum) sowie unter den Armen und am Rücken (insbesondere am oberen Rücken).
Mir war übrigens davor nicht warm…

Ich habe anschließend meine Körpertemperatur gemessen (Stirn) und anfänglich Werte im Bereich von 35,7 bis 35,9 Grad erhalten. Diese Werte sind in meinem Fall ziemlich außergewöhnlich, da ich bisher in gesundem Zustand immer Werte zwischen 36 bis 37 Grad gemessen habe. Meine größte Angst in dem Moment war die Furcht vor einem weiteren Abfall der Körpertemperatur, der zum Glück nicht eingetreten ist. Nach bereits etwa einer Viertelstunde lag die gemessene Temperatur bei 36 Grad und stieg dann innerhalb kürzerer Zeit bis auf 37 Grad an. Ich muss allerdings hierbei erwähnen, dass ich mir eine Wärmflasche auf den Bauch gelegt hatte. Weiterhin sollte ich in dem Zusammenhang erwähnen, dass ich plötzlich Durchfall bekam.
Das ist nun etwa drei Stunden her und ich wollte gerade die aktuelle Körpertemperatur messen, um zu sehen, in welche Richtung sie sich entwickelt hat - sie liegt mittlerweile bei 37,2 Grad.
Ich fühle mich heute total müde, schon seit dem Aufstehen am Morgen… Dabei habe ich eigentlich ausreichend geschlafen, wenn auch mit den üblichen Unterbrechungen.

Was ist da nur los? Das kann doch unmöglich alles "nur" psychisch bedingt sein…

07.09.2022 16:49 • 07.09.2022 #1


15 Antworten ↓


TheViper
@Erdbeermuffin also das deine Werte sind vollkommen ok. Manchmal reagiert der Körper ohne das was schlimmes ist. Eventuell haste nicht gut geschlafen oder genug gegessen. Du brauchst dir absolut keine Sorgen machen

07.09.2022 17:01 • x 1 #2



Plötzliches Schwitzen ohne körperliche Anstrengung

x 3


TheViper
@Erdbeermuffin das mit dem Schlafen hatte ich übersehen, dennoch kein Thema

07.09.2022 17:01 • x 1 #3


Angstmaschine
So Schwitzattacken hat man doch manchmal, ohne dass was ist (also ich kenn das zumindest).
Vielleicht hast Du dir auch was eingefangen (Durchfall) aber das ist alles kein Grund zur Sorge.

Hör lieber auf deine Temperatur zu messen, Du macht dich ja ganz kirre damit

07.09.2022 17:07 • x 1 #4


Erdbeermuffin
Ich bedanke mich für die Antworten.
Ehrlich gesagt kann ich mich an keine Situation erinnern, in der ich ohne einen ersichtlichen Grund zu schwitzen begann.
Ich nehme gerade einen leichten Druck im Oberbauch wahr, muss wieder vermehrt aufstoßen und schmecke einen unangenehmen Geschmack im Mund. Vielleicht ist’s ja eine Magenschleimhautentzündung.

07.09.2022 17:45 • #5


TheViper
@Erdbeermuffin du darfst dich selber nicht so verrückt machen. Man wird auch älter, der Körper reagiert auch mal anders. Sowas bleibt nicht ein Lebenlang gleich

07.09.2022 17:47 • x 1 #6


@Erdbeermuffin Hallihallo, ich habe genau diese Symptome mittlerweile seit 2 Wochen. Hast du gerade viel Stress? Das ganze kann auch gut auf einen leichten Infekt hindeuten gerade die Schweißausbrüche und der Durchfall, genauso wie die Temperatur, vielleicht brütest du was aus. Würde mir keine Sorgen machen ( sagt sich so leicht, ich kriege bei diesen Schweißausbrüchen auch jedes Mal Panik )
LG

07.09.2022 17:59 • x 1 #7


Mir geht es seit zwei Wochen genauso - also die Schwitzattacken (Siehe thread). Habe Blutwerte abklären lassen - die sind in Ordnung. Macht mich aber auch völlig fertig. Habe sehr viel Stress dieses Jahr? Der schlägt sich bei mir auf die Psyche, sodass ich am Anfang eine hoffentlich nur depressiven Verstimmung bin. Habe die Überweisung zum Psychater bekommen. Mal schauen was der sagt. VG

07.09.2022 18:10 • x 2 #8


Erdbeermuffin
Zitat von TheViper:
@Erdbeermuffin du darfst dich selber nicht so verrückt machen. Man wird auch älter, der Körper reagiert auch mal anders. Sowas bleibt nicht ein ...

Als Hypochonderin fällt es mir leider sehr schwer, das Ganze rational zu betrachten. ️

07.09.2022 20:26 • #9


TheViper
@Erdbeermuffin das glaube ich dir. Ich habe viele Jahre Menschen mit dem gleichen Problem behandelt. Es ist alles andere als leicht, aber auch du kannst es schaffen

07.09.2022 20:28 • x 1 #10


Erdbeermuffin
Zitat von lisa_6731:
@Erdbeermuffin Hallihallo, ich habe genau diese Symptome mittlerweile seit 2 Wochen. Hast du gerade viel Stress? Das ganze kann auch gut auf einen ...

Ja, ich habe leider viel Stress bzw. eine Menge Kummer. ️
Das mit dem Infekt könnte natürlich auch sein. Ich will es aber natürlich nicht hoffen.

07.09.2022 20:28 • x 1 #11


Erdbeermuffin
Zitat von katerlorenz:
Mir geht es seit zwei Wochen genauso - also die Schwitzattacken (Siehe thread). Habe Blutwerte abklären lassen - die sind in Ordnung. Macht mich ...

Ich wünsche dir für die bevorstehende Therapie ganz, ganz viel Erfolg.

07.09.2022 20:28 • x 1 #12


TheViper
@Erdbeermuffin was ist den los? Warum viel Kummer? Wenn man fragen darf.

07.09.2022 20:29 • x 1 #13


Erdbeermuffin
Zitat von TheViper:
@Erdbeermuffin das glaube ich dir. Ich habe viele Jahre Menschen mit dem gleichen Problem behandelt. Es ist alles andere als leicht, aber auch du ...

Ich habe die Diagnose vor zehn Jahren erhalten und es gab zwischenzeitlich mehrere, teils sogar länger andauernde Phasen mit schwacher Ausprägung. Durch die starken Ängste bezüglich der Impfung sind die Panikattacken, die ich im Gegensatz zu früher wirklich nur noch sporadisch hatte, leider wieder ein fester Bestandteil meines Lebens. Während sich meine hypochondrischen Ängste früher "nur" auf körperliche Krankheiten bezogen, ist dieses Jahr erstmals eine psychiatrische Erkrankung hinzugekommen, nämlich die Schi… ️

07.09.2022 20:34 • #14


Erdbeermuffin
Zitat von TheViper:
@Erdbeermuffin was ist den los? Warum viel Kummer? Wenn man fragen darf.

Ich müsste einen Roman schreiben, um das zu erklären. ️

07.09.2022 20:35 • #15


TheViper
@Erdbeermuffin Das ist alles andere als leicht für dich, auch mit so einer Diagnose kann man es schaffen. Du darfst dich einfach nicht unterkriegen lassen, und vorallem darfst du die Sachen nicht mit dir alleine durchmachen.

07.09.2022 20:36 • #16



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel