Pfeil rechts

Kesicolata
Hallo liebe Mitglieder,

Ich habe seit mehr als 20 Jahren mit psychischen Erkrankungen zu tun . Panikattacken, ANgstzuständen , undefinierbare körperliche Symptome , Depressive Verstimmungen , Agoraphobie ( fast beseitigt) Somatisierungsstörung , Angst vor Krankheiten .....

EInige Dinge hab ich gut im Griff, mein Leben läuft halbwegs normal . Hab ein Schwerbehindertenausweis. bin immer in Therapie gewesen . nehme Duloxetin 30mg. Habe eine Gute Beziehung, mache Yoga, meditiere und ernähre mich sehr gesund .

Leider habe ich aber zusaätzlich auch noch viele Baustellen an der Wirbelsäule . Hws bandscheibenvorfälle , Bws Bandscheibenvorfälle, Lws Vorfälle plus Gleitwirbel, Isg Arthrose usw....

Aber nun zu meinem eigentlichen Problem . Seit einiger Zeit habe ich ein urplötzlichen Druck im oberen/hintern Kopf der hält circa 2-8 Sekunden an , flaut dann wieder ab , dann ist mir dabei auch oft komisch , fühle mich benommen , habe kurze schwankschwindel , mir wird schlecht ... daraus resultieren dann auch wieder angstsymptome , bekomme herzrasen , zittere mir wird eiskalt und wieder heiss. was bleibt ist ein leichter druck im kopf , manchmal Kopfschmerzen,.... nun war ich damitin der Notaufnahme weil ich angst hatte das es was schlimmes ist , und ich diese Symptome überhaupt NICHT kannte ... ich wurde ins MRT gesteckt sogar miteiner 3D aufnahme der blutgefässe, sie wollten eine Hirnthrombose ausschliessen . ES wurde NICHTS gefunden . EIn kontroll MRT von der HWS wurde erst vor 3 Wochen gemacht keine Verschlechterung. Die Neurologen sagten das es am wahscheinlichsten st das es von dem grossen Bandscheibenvorfall in der HWS kommt. kann ich aber nicht glauben , diesen habe ich schon seit knapp 3 jahren , der hat ordentlich Theater gemacht aber nicht solch kuriosen Symptome.
Natürlich habe ich auch im Hinterkopf das die Ärzte was übersehen haben . AUf der anderenseite versuche ich mir einzureden das es nur die Psyche ist die sich wieder was neues ausgedacht hat . Ich muss auch wieder ständig weinen weil mich das alles so belastet .... fühle mich schon leicht depressiv obwohl ich eigentlich "ein guter laune mensch bin " ..... kann das ein anzeichen von ner depression sein ? kennt jemand irgendwie dieses druckgefühl und kann mich etwas beruhigen ? ich weiss grad wirklich nicht mehr weiter das macht mir alles ne heiden angst ......

ich danke euch fürs zuhören

19.03.2018 11:05 • 19.03.2018 #1


3 Antworten ↓


Zitat von Kesicolata:
Die Neurologen sagten das es am wahscheinlichsten st das es von dem grossen Bandscheibenvorfall in der HWS kommt. kann ich aber nicht glauben , diesen habe ich schon seit knapp 3 jahren , der hat ordentlich Theater gemacht aber nicht solch kuriosen Symptome.


Als Laie mit massiven HWS Problemen kann ich die Aussage schon nachvollziehen. Du musst bedenken das dort im Hals alle Nerven deines Körpers unterhalb des Kopfes ankommen und wenn dort irgendwo eine Reizung einer der tausenden Nerven ist, dann kann das die besten Probleme machen. Nerven mögen nämlich keine Belastungen wie Druck oder ähnliches. Ich habe auch häufig dank meiner HWS Beschwerden wie Kopfschmerzen, Druckgefühle, Sehstörungen (leichte) aber auch Missempfindungen im ganzen Körper. Belastungen der HWS verstärken das ganze dann auch gerne einmal. Ganz simpel gesagt die Schmerzen im linken Bein können in der HWS entstehen wenn der richtige Nerv irgendwie genervt ist

Natürlich können die Symptome auch von einer Angst oder ähnliches kommen. Hier ist es immer sehr schwer das ganze zu bewerten wenn körperliche Ursachen auch nicht ausgeschlossen sind. Da dein Neurologe aber keine Schäden irgendwo festgestellt hat würde ich an deiner Stelle jetzt einen Weg suchen mit den Beschwerden zurecht zu kommen. Wenn es von der HWS kommt, dann ist es sehr wahrscheinlich das es ein dauerhafter Zustand ist und wenn du dich da jetzt verrückt machst, dann bist du in einigen Monaten/Jahren ein Wrack.

19.03.2018 12:25 • #2



Plötzlicher Kopfdruck kann das von Angst/Depri kommen?

x 3


Kesicolata
Also , MRT vom Kopf wurde ja vor ein paar Tagen gemacht. Und trotzdem denke ich ich habe Thrombose im Kopf oder so ... Das ist doch irre aber mir geht es sooooo schlecht . Dazu kommt immer wieder Übelkeit zittern und Heulkrämpfe .... ich kenne die Beschwerden meines HWS vorfalles aber das passt mal so gar nicht für mich weil es neu ist ..... Und mein Nacken kann ich gut bewegen , nicht mehr Verspannungen wie sonst auch . Und schmerzen hab ich ja auch nicht wirklich es ist nur der Kopf .

19.03.2018 20:12 • #3


Hallo.
Icg hab das auch...... der druck kommt und nit ihm der schwank schwindel wo ich denke ich kippe zur seite weg.
Auch bei mir wurde MRT und neurologe alles ausgeschlossen.
Hws oder psyche , ich kann es mir aussuchen......
Lg

19.03.2018 20:18 • #4




Dr. Matthias Nagel