Ich habe ab und zu und immer morgens (meistens) Nesselausschlag am Körper. Meistens bei grossem Stress ist es besonders schlimm...ich nehme dann Citirizin und nach einer Stunde ist alles weg als ob nichts gewesen wäre...Alle Allergietests waren ohne Befund und auch Histaminintolerant bin ich nicht... Man vermutet einen Zusammenhang zwischen Psyche und Ausschlag, kenns sich da jemand aus oder erlebt ähnliches?
micaela77

23.08.2009 05:26 • 30.11.2019 #1


39 Antworten ↓


a) Wer zwingt Dich, grossen Stress zu haben?

b) Was hält Dich davon ab, Deinem Leben Vorhersehbarkeiten zu geben?

c) Was war mit 16, als diese (Nessel-)Sucht anfing?

Ich war auf 16 und sie 28, es war ein schöner Tag, der letzte im Dezember und es war Winter --- Meter Maffay wird am 30. 60!

23.08.2009 10:14 • #2


Hallo,

also ich hatte auch mal Nesselsucht. Ausschlag und Juckreiz und mir ist auch das Gesicht angeschwollen. Es war furchtbar. Bei mir konnte auch nichts festgestellt werden, aber die Nesselsucht war ja da. Ich war damals kurz vor meiner Hochzeit (eigentlich was schönes) aber dies ist mir wohl ziemlich auf die Psyche gegangen. Die Nesselsucht war dann auf einmal weg. Ich glaube auf jeden Fall, dass (wenn man nicht auf irgendwas allergisch ist) es auch der Stress sein kann.

24.08.2009 07:32 • #3


09.02.2010 14:13 • #4


Leute,

ich hab da mal ne Frage bzwgl. Nesselsucht.
Ich habs irgendwie fast seit Anfang Januar. Es war eine Zeit, wo ich damals seit 2 Wochen kein Kaffee und keine Cola mehr getrunken hatte. D.H. ich trinke vielleicht sei dem täglich ca. nur 2 Glässer Wasser am Tag, weil ich einfach kein Wasser-Fan bin. Außerdem dusche ich mit sehr heißem Wasser, weil ich es einfach liebe. Wir haben auch noch die Heizungen aufgedreht auf volle Pulle wegen den Minus-Graden.

Könnte es sein, dass ich die Nesselsucht habe, wegen zu wenig Wasser im Körper bzw. trockener Haut?!?! Ist das möglich?
Wollte heute anfangen mit 3 Liter Wasser trinken am Tag, um zu testen, ob es hilft.

Danke.

12.02.2010 09:48 • #5


16.02.2010 00:05 • #6


Hmm, ich hab zwar keine Nesselsucht, aber mein Ex-Freund, da erinnere ich mich gerade dran, hatte das!
Auf einmal bekam er morgens am ganzen Körper so roten Ausschlag, das sah echt mal heftig aus. Aber dann ging es auch wieder weg noch am selben Tag!
Aber worans lag, wusste er glaub ich auch nicht. Ich vermute mal, es lag am Schweiß oder so... Ich mein wenn man am ganzen Körper schwitzt und so...
Aber es ist ja nichts schlimmes...
LG

17.02.2010 17:34 • #7


Vielleicht kann ich dich etwas beruhigen.
Ich hatte auch schon mehrere Male Nesselsucht, wobei es bei mir auch keinen wirklichen Auslöser gab. Dachte ich würde auf ein bestimmtes Lebensmittel oder ein Medikament so reagieren. Bei mir wars aber ganz klar eine psychosomatische Reaktion (Allergietests etc. war alles negativ).
Gerade Angststörungen sind ja von zahlreichen psychosomatischen Beschwerden begleitet. Wenn man unter Stress leidet, steigt der Cortisolspiegel im Körper und das kann allergische Reaktionen auslösen bzw. man ist dafür empfänglicher. Das klang für mich sehr logisch, auch wenn man sich im ersten Moment garnicht vorstellen kann das sowas allein von der Psyche kommen kann. Ich habe damals immer ein paar Tage Cortison bekommen und dann gings auch schnell weg. Habe aber auch immer Allergietabletten zuhause, weil ich eben was anfälliger für sowas bin. Habe die Nesselsucht aber schon ewig nicht mehr gehabt, weil es mir seit meiner Therapie viel besser geht. Wenn du dir nicht sicher bist, würde ich auf jeden Fall einen Dermatologen aufsuchen. Hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen.
LG ~Feline~

18.02.2010 17:01 • #8


Oh vielen VIELEN DANK für eine Antwort, DU HAST MIR SEHR VIEL HOFFNUNG GEGEBEN!

Bei mir ist es so, dass ich draußen FAST gar kein Jucken habe. Aber sobald ich zu Hause bin oder bei meiner Schwester fängt das Jucken an. Es könnte ja wohl sein, dass ich draußen abgelenkt bin und da wo ich mich wohlfühle nicht?!?!

Ich war heute beim Hausarzt, sie hat mir CortisonSalbe gegeben. Sie meinte, ich sollte es jeden Tag 3 Wochen lang 2 mal am Tag an den juckenden Stellen drauftun(also am gesamten Körper )
Und sie wollte paar Medikamente, die angeblich Auslöser vom Nesselsucht war, nachforschen.

Mir kommt immer in den Kopf, dass ich eine unerklärliche Krankheit habe und dies diese Allergie auslöst, deswegen weine ich schon den ganzen Tag

Ich werde es mit positiven Denken und mit viel Ablenkung + Cortison-Salbe (aber nur wenn es furchtbar juckt) versuchen

Vielen lieben Dank. Für mehr Infos und Aufmunterungen wäre ich sehr dankbar.

18.02.2010 19:30 • #9


Ups ein fehler: Ich war nicht beim HAUSarzt sondern beim HAUTarzt

18.02.2010 19:31 • #10


Klar wenn man nicht abgelenkt ist inspiziert man seinen ganzen Körper und achtet dann besonders auf irgendwelche kleinen Dinge, was "normale" Menschen vielleicht auch haben aber einfach garnicht mitkriegen ( damit meine ich auch z.B. Herzstolpern etc...) Kenne das nur zu gut von mir. Aber unser Körper ist kein Roboter und es unterlaufen halt schonmal ein paar kleine "Fehler", was völlig normal ist. Mach dir keine Sorgen, dass du unter ner schlimmen Krankheit leidest. Du hast allerhöchstens eine Allergie. Zumindest kenne ich keine "schlimme" Krankheit, wo Nesselsucht als Symptom auftritt. Bist du denn in psychotherapeutischer Behandlung?
~Feline~

19.02.2010 13:15 • #11


Liebe LALady,

ich kann dich sehr gut verstehen, dass du Angst hat eine unerklärliche Krankheit zu haben. Ich kenne diese Angst sehr gut von mir.

Ich denke aber bezogen auf die Nesselsucht, dass es sich nur um eine allergische Reaktion handelt. Manchmal dauert es ein bisschen, um den Grund der Erkrankung zu finden.

Kopf hoch, es wird alles gut.

Liebe Grüsse
Annette

PS: Ich habe schlimme Wochen hinter mir, wo ich sämtliche Krankheitssymtome aufwies.

Seit ca. 2 Wochen geht es mir bedeutend besser und ich habe keine sonderlichen Symtome mehr. Wollte dir nur damit sagen, es geht vorbei.

19.02.2010 14:51 • #12


Hallo an alle,

mir geht es bezüglich des Nesselsuchtes nicht besser und meine Psyche wid deswegen immer schlechter.
Kann es auch Hautkrebs sein?! Oh man (((
Ich habe gar keine Muttermale, nur dieses Jucken und Brennen auf der Haut. Meine Haut fühlt sich an, als hätte ich einen leichten Sonnenbrand ((

22.02.2010 18:21 • #13


hey ihr alle,

also,ich habe juckreiz und tausende muttermale, die ich aber jedes halbe jahr kontrollieren lassen muss.
hab schon ganz viele muttermale rausgeschnitten bekommen...

der juckreiz ist kein krebs,glaubt es mir. mein papa hatte schon hautlrebst,da sind die symptome anders. und überhaupt, es juckt halt als, ich zum beispiel hab neurodermitis, nur aus rein psychischen gründen bekommen.

falls ihr muttermale habt,lass sie auch jedes jahr einmal untersuchen. das hilft und wie gesagt,ich habe,als gefahr war, welche rausgeschnitten bekommen (ganz harmlos). und alle waren dann gutartig=)!

lasst es euch gut gehn!
mein arzt heute meinte: Verdammt, leben sie ihr leben, ich will sie hier nie wieder sehen!sie sind gesund!
=)

22.02.2010 18:30 • #14


MrsAngst

06.07.2013 14:02 • #15


Schlaflose
Ich habe ständig irgendwo am Körper irgendwelche juckenden kleinen Dinger. Das können Insektenstiche sein (es gibt ja außer Mücken noch andere Insekten, die stechen), Allergie, Ekzem, einfach juckende Pickel usw.
Von Nesselsucht sprich man, wenn urplötzlich auf größeren Stellen am Körper aufgrund einer Allergie Pickel oder Quaddeln entstehen. Es muss schon eine sehr heftige Allergie sein, wenn die Gefahr des Erstickens gegeben ist.
Wenn du diese Dinger schon mehrere Tage hast, dann passiert dir nichts mehr.

06.07.2013 14:21 • #16


MrsAngst
Manchmal könnte ich heulen das sogar sowas mich völlig panisch macht

Es sind wirklich nur 4 so kleine mückenstichähnliche dinger die auch so jucken!
Und ja die habe ich schon seit einigen tagen.
danke du konntest mich echt beruhigen!

06.07.2013 14:25 • #17


Hallo,

ich habe neulich Niacin eingenommen. Insgesamt 2 Tage lang je 400mg. Jetzt verspüre ich einen ständigen Juckreiz und Nesselsucht. Das Mittel hab ich sofort wieder abgesetzt.
Nun habe ich gelesen dass auch die Sehstärke darunter leiden kann. Wenn ich die Brille abnehme, habe ich tatsächlich dieses Gefühl. Woran liegt das?
Wie werde ich diese Nesselsucht am ganzen Körper wieder los?

Danke

25.10.2015 11:22 • #18


Thomas1337
Hallo charmest, ich denke diese Fragen kann dir ein Arzt besser beantworten, wenn er dir dieses Medikament verschrieben hat, solltest du es nicht einfach so absetzen, kläre das mit deinem Arzt, ich bin mir sicher er kann dir kompetenter helfen als die Community hier, alles gute schon mal.

25.10.2015 16:29 • #19


Ich habe Niacin (Vitamin B3) eigenmächtig genommen. Nicht auf Wunsch des Arztes. Jetzt merke ich ein Druckgefühl zwischen den Schultern das bis vorne in die Rippen/Brust geht.
Niacin habe ich abgesetzt und der Juckreiz lässt nach. Dafür habe ich jetzt Brustbeschwerden.
Ich habe kurz Liegestützen gemacht und verspüre im Herz einen stechenden Schmerz. Vor Niacin Einnahme hatte ich das nicht.

25.10.2015 16:33 • #20