Pfeil rechts
1

Asgard_Valykrie
Ich habe seit 6 oder 7Monaten Juckreiz am Körper. Fange ich einmal an hört es nicht mehr auf zu jucken. Die stellen wo ich dann leicht Kratze werden dann rot, dick und heiß für ca 3 Stunden dann ist es wieder weg. Wie striemen halt. Hab schon sämtliche Cremes versucht gegen Juckreiz aber hilft nur bedingt. Meistens Kopfhaut, Arme und Oberkörper Es macht mich manchmal wahnsinnig.
Ich bin nicht so ein Mensch der sich unbedingt Tabletten einwerfen möchte, wenn es nicht sein muss. Gerade Allergietabletten machen müde und gehen auf den Magen.
Hat jemand noch ne Idee?
Darmsarnierung hatte ich schon gemacht als ich die Magenschleimhautentzündung hatte. Glaub nicht das es was bringt.

Ich hab das gefühl das es von meiner Corona Infektion kam. Ich hatte ende August letzten Jahres 1x Biontech, 2 Wochen später 1x Corona, und vor 2 Monaten wieder 1x Corona. Davor hatte ich nie solche Hauptprobleme, ausser extrem trockene Haut welche ich aber schon immer hatte und ich immer fleißig eingecremt habe.

Ich versuche krampfhaft herauszufinden was der Auslöser ist

Hausstaubmilbenallergie und leichte Hundehaarallergie ( die Schuppen des Hundes wenn er hart) hab ich übrigens auch seit 10 Jahren. (hauptsächlich Niesattacken und tränende Augen)

Wie lange dauert so eine Nesselsucht an?

05.04.2022 07:28 • 06.04.2022 #1


6 Antworten ↓


G
Der richtige Ansprechpartner ist da der Dermatologe.

05.04.2022 07:31 • x 1 #2


A


Nesselsucht, Juckreiz am ganzen Körper

x 3


16hemi16
Zitat von Grace_99:
Der richtige Ansprechpartner ist da der Dermatologe.

Mir hat kein Arzt geholfen als ich das mal hatte. Die haben nur Allergie Tabletten aufgeschrieben und das war’s.

eine Freundin hat mir dann folgendes Produkt gegeben:
https://www.lavala.de/lb-fast.html

Sowie

Globuli gegen Urtikaria

Das hat mir geholfen

05.04.2022 08:35 • #3


Icefalki
Wir verordnen Halicar Salbe, für die Ohrekzeme. Ist eben ohne Cortison.

Bei heisst sie nur halicacabum, kicher, echt gut Name. Cardiospermum halicacabum ist der korrekte Name des Inhaltstoffes

05.04.2022 09:10 • #4


Kimsy
Ich habe oft Urtikaria..wenns zu lange anhällt hilft mir nur Cortison Tabletten...wenn die bei dir über 6 Wochen anhalten, dann ist das schon chronisch geworden...hatte 2016 so eine Phase..

05.04.2022 10:19 • #5


Timme24
Also ich habe auch schon seit 2,5 Jahren eine chronische Nesselsucht. Herausgefunden hat man noch nichts. Mit den Medikamenten ist das so eine Sache ja... Vor Cortison und Biologika hab ich mich bis jetzt drücken können. Die neuen Antihistaminika machen in Dosierungen von 4-6 in 24 Stunden schon müde und schlapp...

Machst dir selbst viel Druck den Auslöser zu finden? Stress spielt (auch wenn plump dahergesagt) definitiv eine Rolle.

Anraten kann ich dir nur ein Ernährungs und Symptomtagebuch zu führen. Vielleicht findest du so irgendwelche Zusammenhänge. Wenn du dich austauschen willst kannst du mich auch gerne persönlich anschreiben

Die Ärzte machen (leider) nicht viel bei dieser Krankheit. Man kann eben nur versuchen Auslöser zu finden und diese dann zu meideniden bis sich der Körper wieder beruhigt hat.

Viele Grüße
Tim

05.04.2022 12:47 • #6


K
Versuche es Mal mit Calcium. Ich hatte früher oft mit Nesselsucht zu tun und unser alter Hausarzt hat das empfohlen. Auch an eine Histamin-Intoleranz solltest du denken.

06.04.2022 18:45 • #7





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann