Pfeil rechts
1

Hallo,

mich hat mal wieder die alte Angst vor einer Herzmuskelentzüdung im Griff. Gestern war ich bei einer Paradontosebehandlung, nicht angenehm aber ich habe es geschafft. Heute Nacht war mir erst kalt und dann warm, dachte schon das fühlt sich wie Fieber an, heute morgen 37,5 ich weiß dass ist nicht hoch. Anruf bei ZA, ich solle doch ein Antiboitikum nehmen,dass hatte ich erst abgelehnt, weil ich Angst vor Nebenwirkungen habe . Der ewige Kreislauf eines Hypochonders. Alles hat Risikien. Hatte noch nie Nebenwirkungen außer Bauchgrollen bei Antibiotka habe es aber erst 3/4 mal in52 Jahren genommen. Gleichzeitig habe ich Angst,dass die Behandlung durch die Bakterienüberflutung des Körpers, weil es bei der Behandlung so blutet, aufs Herz geht.Ich weiß das Risiko ist bei einem gesunden Menschen gering. Hat jemand Erfahrung mit sowas.

Toni

05.07.2016 10:52 • 15.07.2016 #1


10 Antworten ↓


Delphie
Hallo Toni,

das klingt ja nicht so gut, wenn dich deine Angst vor der Herzmuskelentzündung im Griff hat ! Klasse dass du die Behandlung geschafft hast, glaube dir dass es nicht angenehm war.
Nein, 37, 5 Grad ist nicht hoch. Und ist erst erhöhte Temperatur. Weshalb solltest du nun ein Antibotika nehmen, also warum? Hast du da eine Entzündung in dir? Wenn ja, vielleicht wäre ein Antibiotikum doch besser!

ich kenne die Angst vor Nebenwirkungen, aber schlimmer wäre es wenn doch die Entzündung mehr werden würde. Mir hilft es dann, wenn ich ein neues Medikament ausprobiere, dass nur dann zu nehmen wenn jemand zu Hause ist, so wenn was wäre jemand da ist. Lebst du alleine oder hast du jemanden mit dem du zusammen wohnst? Wenn ja vielleicht wäre es ne Möglichkeit dass dann nur dann zu nehmen, wenn du danach erst mal für ne stunde nicht alleine bist, wenn dann nichts ist, verträgst du es auch. Nebenwirkungen treten meistens sofort auf.

Hast du auch angst vor anderen Medikamenten? Wenn nein, würde sonst auch ein anderes Medikament erst mal sonst in Frage kommen vom Arzt aus?
Aber wenn du noch nie Nebenwirkungen gehabt hast, dann wirst du sicher auch keine Nebenwirkungen dann bekommen.

Die Behandlung hat sicher nicht aufs Herz gegangen. Bitte habe da keine Angst! Es wird alles gut sein!
Kannst du dich von diesen Gedanken ablenken, dich beruhigen? So mit Atemübungen, wenn diese angst Gedanken hoch kommen oder insgesamt so ablenken?
Ich kenne dass wenn die angst da ist und einen beherrscht das ist anstrengend.

Mit lieben Grüßen,
Delphie

05.07.2016 11:16 • #2



Paradontosebehandlung Herz

x 3


Habe das Antiboitkum genommen, wahrscheinlich kämpft der Körper gegen die Bakterien an dann ist es schon besser. Ja ich nehme die Tabletttenwenn mein Mann da ist

Toni

05.07.2016 17:11 • #3


Delphie
Hallo Toni,

dass machst du sehr gut, dass mit den Antibiotikum. Sehr gut, dass du es nun nimmst. Ja, genau der Körper muss ja auch gegen die Bakterien ankämpfen, der leistet dann ja auch etwas. Und dann kann es auch mal sein,dass der Körper sich schwächer anfühlt, ist nichts schlimmes und wird wieder besser wenn die Bakterien weg sind.
Dir wird bis dahin aber nichts passieren.
Klasse, dass du es nimmst, wenn dein Mann da ist. So kann es ja dann sicherer sein, kenne ich auch so.

Mit lieben Grüßen,
Delphie

06.07.2016 09:38 • #4


Nehme das Antibiotikum jetzt zum 5. Mal bis jetzt ohne Nebenwirkungen, habe aber immer noch Angst,dass ich darauf allergisch reagieren könnte. Ist blöd, ich weiß, kriege es aber nicht aus dem Kopf und daher bin ich nach der Einnahme erstmal dauernervös. Manno und in die Sonne darf man damit auch nicht. Ich sollte mich einfach freuen, dass ich eine Chance habe meine Paradontose in Griff zu bekommen und meine Zähne noch eine Weile zu behalten.

Toni

08.07.2016 08:45 • #5


Delphie
Hallo Toni,

ich finde es klasse, dass du das Antibiotikum aber schön jetzt nimmst. Das ist sehr mutig von dir, wenn du davor so angst hast. Du wirst jetzt aber nicht mehr allergisch reagieren, dass wäre dann schon gleich passiert! Alles gut!

Das verstehe ich dass du danach immer dauernervös bist. Ich glaube da ist einfach nur sehr wichtig, dass du dich dann ablenkst und versuchst aus deiner Angst, dann ein wenig rauskommst(also gleich nach der einnahme am besten schon anfangen sich abzulenken, damit die angst da ein wenig gedämpft wird ).

Warum darf man damit dann nicht in die Sonne? Das wirst du bald aber wieder können. Ja, das stimmt, darüber kannst du dich freuen. Das ist auch was gutes!

Mit lieben Grüßen,
Delphie

08.07.2016 20:36 • #6


Hallo Delphine,

danke für Deine liebe Antwort. Im Beipackzettel steht man soll keine Sonnenbäder nehmen und nicht in das Solarium gehen, weil die Haut lichtempfindlich werden kann und es zu heftigen Sonnnenbränden kommen kann. Ich habe jetzt mal mit meiner Freunding gesprochen, die Apothekerin ist, sie sagte sie sagen zu ihren Kunden sie sollen aufpasseen und hat sie hat noch nie gehört, das etwas passiert. Sie meint mit Lichtschutzfaktor 50 kann ich abends dann schon mal radfahren, halt nicht gerade in der Mittagszeit. Johanniskraut macht übrigens auch lichtempfindlich, da habe ich auch nie was gemerkt.

Ja wir sind alle recht mutig, wenn wir trotz Angst was machen.Nur wer Angst hat kann auch mutig sein, denn wer nur Angst kann und hat sich auch nie was getraut

Viele Grüße Toni

10.07.2016 09:42 • #7


Delphie
Hallo Toni,

ach so okay ja wenn es in dem Beipackzettel steht, wäre ich da auch erst mal vorsichtig und würde da aufpassen drauf. Okay, das ist doch gut, dass du deine Freundin da nachgefragt hast. Ja, wahrscheinlich ist es besser wenn du dich nicht genau in der prallen Sonne aufhalten solltest und eher im schatten und dann mit dem Lichtschutzfaktor ist das doch ne gute Idee. Hast du dir so eine Sonnencreme schon gekauft oder kaufst du dir die noch, damit du sonst abends damit trotzdem raus gehen kannst?
Das ist doch gut, wenn du davon noch nie was gemerkt hast. Wahrscheinlich wird damit auch nichts passieren, wenn du da aufpasst.

Da hast du recht. Gut ausgedrückt .

Mit lieben Grüßen,
Delphie

10.07.2016 12:23 • #8


War heute bei der 2. Behandlung, an sich war es gar nicht schlimm. Trotzdem war ich die ganze Zeit verspannt und dachte ich schaffe das nicht, bekomme gleich eine PA. Musste schon im Wartezimmer 1/2 Stunde warten, das machte mich schon ganz kirrr Dann empfand ich die Spritze als viel heftiger, obwohl der Arzt sagte, sie sei weniger stark, man könne ja nach spritzen, aber meine linke Lippenseite und Nase fühlte sie total steif und tot an, ging aber schnell zurück, die Behandlerin meinte kann sein er hat mehr vorne eingestochen, dachte natürlich gleich das schlimmste, ich reagiere allergisch. Dann dauert die Behandlung ja eine 3/4 Stunde, mir tat der Rücken weh,Herzinfakrt . Als ich endlich aufstehen durfte, meinte sie jetzte könne ich stolz sein ich hätte doch was geschafft und ob ich stabil sei ---äh warum sollte ich nicht stabil sein , total weiche Beine, sie meinte, ob ich wirklich stabil bin, ich wollte nur noch RAAAUUUS !, ich weiß dass ich NUR PANKIK habe, aber wie soll ich dass der Tusi erklären,wenn ich mich nochmal hingesetzt hätte, hätte das nie aufgehört, glaube ich. Vor der Tür sofort alles gut.

Wenn ich das jetzt schreiben muss ist selber ein wenig grinsen , ich weiß alslo das Panik nicht schlimm ist und habe trotzdem Angst. . Mensch ich habe echt gedacht,nach dem die zwei Termin Weisheitszahn ziehen so toll gelaufen sind, ich hätte es geschafft.

Toni

11.07.2016 15:57 • #9


Delphie
Hallo Toni,

es ist super, dass du schön mutig zur zweiten Behandlung hin gegangen bist, und es an sich schon mal gar nicht so schlimm war. Ja, das ist verständlich, dass du da verspannt bist. das kann man dann ja auch schnell werden, wenn da viel angst dabei ist. Ja, das im Wartezimmer sitzen macht mich dann auch immer ganz wuschelig und treibt die Anspannung ja noch mehr nach oben, ist nicht angenehm dann.

Ja, das ist klar, dass da angst Symptome dann da waren. Aber gut, dass draußen dann alles wieder gut war .

Deine Ängste brauchen ein wenig auch bis sie weg gehen, gib dir da zeit. Du bist da gerade sehr ungeduldig da mit dir(kenne ich aber bei mir auch ) aber bitte gebe dir Zeit. irgendwann werden deine Ängste da weniger werden . Du bist auf einem guten Weg dahin und machst es schon sehr gut. Du hast es doch auch geschafft, ohne eine starke Panikattacke zu bekommen, hast du diesen Termin geschafft. das ist doch etwas geschafft.

Mit lieben Grüßen,
Delphie

14.07.2016 21:22 • #10


Hallo Delphie,

deine lobenden Worte tue gut. Ich weiß ich muss mit mir Geduld haben und aktzeptieren, dasss ich einen sensiblen Körper habe und eine ausgeprägte Fantasie die schnell aus negativ ausmalt.

Viele Grüße

Toni

15.07.2016 10:22 • x 1 #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel