Pfeil rechts
27

Melody2019

30.06.2019 16:11 • 07.04.2020 #1


78 Antworten ↓


Schlaflose
Zitat von Melody2019:
Nun habe ich Angst, das diese Schmierblutungen schon auf Krebs hindeuten und ich habe noch mehr Angst vor dem Ergebnis wie sonst. Ich kann mich kaum beruhigen.


In deinem Alter deuten solche Schmierblutungen auf die bevorstehenden Wechseljahre hin.
Ich hatte das so, wie du es schreibst, ca. ab Mitte 40 mit den Schmierblutungen.

30.06.2019 16:33 • x 1 #2



Pap 5 / Abstrich beim Gynäkologen - Gebärmutterhalskrebs?

x 3


Melody2019
Ja sag das mal meiner Psyche. Klar gibt es 1000 andere Gründe für diese Schmierblutungen, aber meine Psyche kennt nur den schlimmsten Grund. Diese Ungewissheit, das warten jedes mal auf das Ergebnis, es macht mich verrückt.

30.06.2019 17:06 • #3


Wenn du alle 6 Monate zur Vorsorge gehst, kann da nicht plötzlich Pap 5 rauskommen. Der Krebs wächst langsam und erst mal gibt es da die Vorstufen.

01.07.2019 07:46 • x 2 #4


domi89
Zitat von Melody2019:
aber meine Psyche kennt nur den schlimmsten Grund.

Das ist ja allgemein unser Problem oder? Niemand von uns denkt bei der Krankheitsangst noch rational. Geht mir im Moment ja auch wieder so. Ich stelle mir dann vor: Was wenn du diese Krankheit jetzt wirklich hast? Und zwar im schlimmst möglichen ausmaß? Was ist dann? Wie gehts weiter? Der Gedanke selber kostet Überwindung aber nimmt mir persönlich die Angst etwas. Das Prozedere hab ich allerdings bei der Psychotherapie gelernt.

01.07.2019 07:58 • x 1 #5


Melody2019
Zitat von Min:
Wenn du alle 6 Monate zur Vorsorge gehst, kann da nicht plötzlich Pap 5 rauskommen. Der Krebs wächst langsam und erst mal gibt es da die Vorstufen.


Naja je nachdem wo die Bürste den Abstrich nimmt. Hab halt auch schon von Fällen gelesen wo es von pap normal auf pap 4 a ging innerhalb von 6 Monaten.

01.07.2019 08:39 • #6


Ja, aber das ist in 95% der Fälle immer noch eine Vorstufe.
Da brauchst du dir wirklich keine Gedanken zu machen. Du tust ja schon alles zwecks Vorsorge.

01.07.2019 11:16 • #7


Melody2019
Das muss jetzt nur noch der Kopf begreifen. Das Warten auf das Abstrichergebnis macht mich wahnsinnig. Ich kann an nichts anderes mehr denken.

01.07.2019 14:05 • #8


Versuch einfach nicht daran zu denken und dich abzulenken . Bei mir funktioniert das zum Glück immer ganz gut, was diesen Abstrich betrifft.

01.07.2019 14:44 • #9


Melody2019
Das schlimme ist man googelt, was man nicht soll, dann liest man von Patientinnen die innerhalb von 6 Monaten einen Pap IV a hatten, weil wohl der Abstrich davor falsch gemacht wurde oder was weiß ich. Man steigert sich da total rein. Dann denkt man wieder, ist doch gut wenn was gefunden wird dann kann man bestimmt noch alles machen und du wirst daran nicht sterben. Dann spielt der Kopf wieder verrückt und man malt sich die schlimmsten Szenarien aus. Ich habe gerade schon mal bei meiner Frauenärztin angerufen. Leider ist noch kein Ergebnis da. Es ist gefühlsmäßig ein auf und ab. Ich meine mein Abstrich ist seit Jahren immer gut, ob ich HPV habe keine Ahnung. Sie sagte zwar auch das diesmal alles gut aussah aber ich habe echte Probleme mit dem Vertrauen.

01.07.2019 14:55 • #10


Melody2019
Zur Zeit ist wohl echt der Wurm drin. Das Ergebnis vom Abstrich war nicht da und meine Frauenärztin geht in den Urlaub und ich fliege genau dann in den Urlaub wenn sie wieder da ist. Das ganze ist ein echter Alptraum. Was wenn dann schon zu viel Zeit vergangen ist und ein eventuell schlechtes Ergebnis in unheilbar umschlägt. Ich bin echt verzweifelt.

02.07.2019 14:27 • #11


NIEaufgeben
Naja also mal ganz lansam...meine schwester hatte 2 mal diese art von krebs und wurde operiert
So schnell geht das dann doch nicht...sie lebt immernoch und ist seit jahren wohlauf..
Bitte bitte macht nicht immer aus ner mücke einen elefanten....von verändert zu bösartig zu unheilbar ist schon ein stück weg und das passiert bestimmt nicht in ein paar wochen

02.07.2019 17:14 • x 1 #12


Melody2019
Wenn ich nur wüßte wie ich mit dieser Angst meinen Urlaub genießen kann. Ich werde das versuchen und hoffe das es klappt.

02.07.2019 17:40 • x 1 #13


Melody2019
Ich habe gerade gesehen, dass der Frauenarzt genau einen Tag bevor wir in den Urlaub fliegen wieder da ist. Ich werde dann da nochmal anrufen und egal was rauskommt auf jeden Fall fliegen, denn ich denke nicht, dass dann die eine Woche Urlaub noch groß den Unterschied macht. Und sollte was sein, kann ich im Urlaub nochmal Kraft für alles darauffolgende tanken.

02.07.2019 19:27 • #14


29.11.2019 08:37 • #15


Lottaluft
Ich warte auf das Ergebnis garnicht erst und frage auch nicht nach um mich nicht verrückt machen zu lassen
Wenn was ist werden die wohl schon anrufen aber von meiner gyn weiss ich das es schonmal ne Woche dauern kann bis alles vorliegt

29.11.2019 08:43 • x 1 #16


Mein Ergebnis dauert 10 Tage.. Erfrage den aber auch nicht.

29.11.2019 08:50 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Danke für die schnellen Antworten
Ich habe auch noch nie nachgefragt. Da ich gestern sowieso da war hatte ich mir gedacht ich frag mal nach. Blöde Idee, da ich mich nun komplett verrückt mache. Das Ganze ist ja nun fast 2 Wochen her und ich dachte auch nach 7-10 Tagen muss das Ergebnis sicher vorliegen.

29.11.2019 08:59 • #18


Phaedra
Also mein Gyn sagt immer, wenn ich innerhalb von drei Wochen nix von ihm höre ist alles ok - daher ist wohl davon auszugehen, dass das auch mal länger dauern kann...

29.11.2019 09:03 • x 1 #19


Ich habe nun auch in 2 Wochen meinen Termin und ich sterbe vor Angst. Bin kurz davor den Termin abzusagen aber nützt ja nichts. Diese unsägliche Angst dass sie mir sagt, dass ich Krebs habe macht mich so unglaublich fertig und raubt mir seit Wochen die Freude am Leben

30.11.2019 07:26 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel