1

Hallo, ich bin neu hier und habe mich angemeldet, weil ich hoffe, hier Hilfe oder gleichgesinnte zu finden.

Ich leide seit etwa 3 Jahren, nachdem mein Vater an Krebs verstarb an Krankheitsängsten. Es gibt gute und es gibt schlechte Zeiten undich habe eine ziemlich lange gute Zeit hinter mir. Ich habe bis vor einem knappen Jahr eine Therapie bei einem Psychater gemacht, die auch sehr gut angeschlagen hat.

Nun habe ich vor einiger Zeit bei der Krebsvorsorge beim Gynäkologen kein unauffälliges Ergebnis gehabt. Der PAP-Wert lag bei 3d, der HPV-Wert war positiv. Frauenarzt und Psyater, versicherten mir, dass das kein Grund zu Sorge sei und das ganze jetzt eben einfach nur etwas öfter kontrolliert werden müsse. Ich könne sogar wieder schwanger werden, das sei alles kein Problem.

Nun schiebe ich den nächsten Kontrolltermin vor mir her. Ichmuss nun Montag hin und das versetzt mich regelrecht in Panik. Ich weiß ja, dass ich nicht gleich ein Ergebnis haben werde, sondern darauf auch wieder warten muss. In Gedanken habe ich schon Gebärmutterhalskrebs, obwohl mir die Fachleute versichert haben, das sei im Augenblick völliger Blödsinn.

Seit ein paar Tagen bin ich wieder depressiv, hab ständig Streit mit meinem Mann und bin absolut neben der Spur.

Hat jemand Tipps für mich?

05.10.2013 00:09 • 05.10.2013 x 1 #1


2 Antworten ↓


Hey ich hatte diese Diagnose mit 30 auch...war etwa 4 mal bei
Kontrolluntersuchungen mal war es da mal nicht...

Hatte damals anderen Partner der untreu war (läuft ja über Ansteckung)
Gott sei dank hatte ich mich getrennt es ist nie wieder aufgetreten und jetzt hab auch sogar 2
Kids. Aber die Angst bleibt immer beim Gyn Termin.....

Mach dir mal Gedanken darüber ob bei euch in der Beziehung was nicht stimmt...klingt zwar nicht gut ich weiss aber vielleicht kommt damit eine Lösung

Kopf hoch

05.10.2013 06:52 • #2


Hey Guten Morgen,

das ist schon ein wichtiges Thema...

Man sollte damit nicht spaßen, mache mir auch regelmäßig einen Termin mein Urologen.

Je früher ein Krebsleiden festgestellt wird, desto besser und man kann eventuell noch was machen...

05.10.2013 08:17 • #3





Dr. Matthias Nagel