Pfeil rechts
18

psy-marie
Hi leute Vor nem halben Jahr war mein PAP-Abstrich beim Frauenarzt IIId.... 3 Monate später meinte meine Ärztin war dieser schon viel besser! Musste aber dennoch zur Kontrolle... so jetzt kam grad der Anruf das dieser wieder so schlecht ist wie am Anfang also IIId.... wie kann das sein? ich hatte in dieser Zeit nicht mal Sex! Habe seit ca. 3 Monaten auch furchtbare Angst ms zu haben momentane habe ich keine Symptome und ich warte noch auf nen Termin bei ner neurologin denke inzwischen auch dass es nur psychisch ist.. aber könnte das denn ein Zusammenhang haben oder warum verschlechtert der sich einfach so?

05.01.2016 14:50 • 16.03.2020 #1


34 Antworten ↓


Casiopeya
Hallo Marie,
was hat deine Ärztin denn überhaupt geraten? Einfach nur Kontrolle?
Denke nicht dass da ein Zusammenhang besteht zwischen deiner Angst und dem Pap. Das würde ich nicht auf die psychische Schiene legen. Also, hat sie eine Konisation angeraten? Wurde Ultraschall gemacht? Was waren die Schritte?
lg
Casi

05.01.2016 22:39 • #2



PAP-Abstrich beim Frauenarzt wieder schlechter

x 3


psy-marie
hi Casi,

ich muss in 3 monaten einfach wieder zur kontrolle mehr nicht... das wird halt jetzt beobachtet..

06.01.2016 11:30 • #3


Hi psy-marie,

ich weiß zwar nicht, ob ich dir damit die Angst ein wenig nehmen kann, aber ich habe dir extra das Prospekt herausgesucht, welches mir beim letzten Mal mitgeschickt wurde und unter Gruppe IIID steht folgendes:

Zellen einer Dysplasie KEIN KREBS!
Regelmäßige Kontrollen in 3 bis 6 monatigen Abständen und eine HPV- Typisierung sind sinnvoll.
Sehr oft gehen diese Veränderungen auch wieder von alleine weg.
Ein abwartendes Verhalten ist empfehlenswert, eine sofortige Operation ist nicht notwendig.

Somit handelt deine Ärztin genau wie es empfohlen wird und du solltest dir keine Sorgen machen.
Falls es dich noch nicht ganz beruhigt, kannst du dich näher informieren.

Denn für weitere Informationen wird auf folgende Links hingewiesen:
www.zervita.de
www.aezq.de

Ich wünsche dir alles Gute!
LG Bonnalone

06.01.2016 11:50 • x 1 #4


Casiopeya
Natürlich ist pap 3 kein Krebs aber wenn sie sich Sorgen macht hat jede Frau ( finde ich ) das Recht auf weitere Untersuchungen zu bestehen.

Lg
Casi

06.01.2016 12:04 • x 2 #5


Hallo Casi,

ich habe lediglich das aufgeschrieben was auf meinem Infoprospekt stand und hoffe ihr so ein wenig die Angst nehmen zu können,
denn wenn man weiß womit man es zu tun hat, ist es meiner Meinung nach leichter, als wenn vor einem das große Unbekannte wartet.

Unabhängig davon kann sie natürlich auf weitere Untersuchungen bestehen, welche das sein könnten, entzieht sich aber meiner medizinischen Kenntnis.

LG Bonnalone

06.01.2016 12:11 • x 3 #6


Casiopeya
Natürlich wollte ich keine Angst machen, bin ja selbst so ein Angsthase.
Es ärgert mich halt oft wenn weitere medizinische Untersuchungen wg Kostengründen nicht von Ärzten empfohlen werden.
Bei 2 pap3 d ist eine Koni ratsam , nimmt ihr die Angst und beugt weiterem vor.

Lg
Casi

06.01.2016 12:48 • x 1 #7


siri
Hallo psy - marie,

ich möchte dir ersteinmal deine Angst nehmen.
Bei mir war vor einiger Zeit der PAP - Abstrich über einen Zeitraum von etwa 1,5 Jahren ebenfalls bei 3d ( nur einmal in diesem Zeitraum war er bei 2 ). Ich musste in dieser Zeit alle 3 Monate zur Kontrolle.
Nach diesem Zeitraum schickte mich meine Gynäkologin dann nach München zu einem Facharzt, der diese Untersuchung anbietet,um eine Kolposkopie ( keine Konisation ) durchführen zu lassen.
Diese Kolposkopie ist eine spezielle Untersuchungsmethode. Es wurde dabei eine Biopsie ( keine Betäubung etc. nötig, nicht schmerzhaft
) entnommen und in ein Labor geschickt.
Ebenfalls wurde ein PAP - Abstrich durchgeführt.
Einige Tage später bekam ich die Ergebnisse. Alles gut. Keine verdächtigen Zellen.
Laut dem Facharzt käme ein PAP 3 Befund häufig vor. Oft steckt eine Entzündung dahinter, die von selber auch wieder ausheilen kann.
Bei mir war es so, seitdem muss ich auch nur, wie zuvor auch, alle 6 Monate zur Kontrolle und es war auch beim letzten Mal alles gut.

Falls du noch was wissen möchtest, so melde dich einfach, entweder hier oder per PN.

Liebe Grüße

siri

06.01.2016 13:22 • x 2 #8


Casiopeya
Das mit der Kolposkopie hört sich noch besser an als eine Koni .
Bei einer Bekannten hat ein Arzt ( ein guter ) direkt zur Koni geraten , ein anderer war für Abwarten. Sie hat es machen lassen und seitdem ( 5 Jahre glaube ich ) pap2

06.01.2016 13:32 • #9


Tini213
Ich hatte pap4b dann ging es zur Konisation und nicht vorher . Ich kann deine Angst verstehen , ich hatte auch so Angst . Aber bitte beruhige dich . Ich hatte Jahre lang 3D ...
Wenn deine Ärztin einen HPV Test gemacht hast und du nicht die Risiko Gruppen hast besteht überhaupt kein Grund zur Sorge ...
Selbst wenn du sie haben solltest , gehst du einfach alle 3 Monate zum Abstrich und fertig ...
Keine Angst bitte

06.01.2016 15:04 • x 1 #10


Elmo13
Hallo,
hatte ebenfalls vor 2,5 Jahren PAP 4b. Nach Koni alles in Ordnung. Mache jetzt regelmäßig eine Vitamin C Kur mit Zäpfchen. Also kein Grund zur Panik.
LG

06.01.2016 17:26 • x 1 #11


Ich hatte 4 Abstriche (also ein Jahr lang) in Folge mit PAP 3d, dazu wurde durch Biopsie ein CIN 3 festgestellt und im Kolposkop waren sichtbar Zellveränderungen zu sehen. Da ich keine weitere Kinderplanung hatte, wurde kurzfristig eine Konisation angesetzt. Das entfernte Material wird anschließend nochmal im Labor näher untersucht und weil dieses Ergebnis nicht gut war und die nächste mögliche Kolposkopie immer noch Zellveränderungen zeigte, kam eine Laser-OP hinterher. Seit dem (ca. 13 Jahre) ist Ruhe mit PAP 2.

Richtig ist, daß man seinem Gynäkologen bei der Einschätzung vertrauen muß. Es geht ja nicht anders. Ich bin allerdings froh, daß ich da durch bin, denn wie lange will man denn alle 3 Monate zum Test rennen? Klar, bei PAP 3 kann immer noch mal eine Besserung eintreten. Nur beim CIN ist zusätzlich ziehmlich eindeutig, wo die Reise hin geht.

Ich wünsche euch, daß ihr gesund bleibt.

06.01.2016 17:52 • x 2 #12


jacqueline
Ich hatte auch einen Pap 3d und bei der Kolposkopie wurde ein CIN 3 festgestellt, also veränderte Zellen. Die Konisation war völlig problemlos, seit dem habe ich Pap 2.
wenn du regelmäßig zur Kontrolle gehst, brauchst du keine Sorge haben.

06.01.2016 19:05 • x 2 #13


psy-marie
danke euch allen ihr seid super! 3 aber wie kann es denn sein das es besser war und auf einmal wieder schlechter? und ja wie gesagt hab ja auch momentan panische angst multiple sklerose zu haben... evtl besteht ein zusammenhang damit ? ich bin echt furchtbare und verkopfe mich meistens wegen dem kleinsten schei.....

07.01.2016 17:24 • #14


püppi2207
Zitat von Tini213:
Ich hatte pap4b dann ging es zur Konisation und nicht vorher . Ich kann deine Angst verstehen , ich hatte auch so Angst . Aber bitte beruhige dich . Ich hatte Jahre lang 3D ...
Wenn deine Ärztin einen HPV Test gemacht hast und du nicht die Risiko Gruppen hast besteht überhaupt kein Grund zur Sorge ...
Selbst wenn du sie haben solltest , gehst du einfach alle 3 Monate zum Abstrich und fertig ...
Keine Angst bitte

Ich habe einen Pap3d1 und HPV negativ und ganz doll Angst

11.12.2018 22:21 • #15


püppi2207
Meine Angst Frisst mich seid Tagen auf:(:(:(

12.12.2018 14:15 • #16


Zazazu
Lass die Tampons und die binden weg. Ich hatte auch 3D und habe seitdem alles in der Richtung verbannt. Ich muss aber dazu sagen dass meine Regel sehr sehr leicht ist daher komme ich da auch mit Toilettenpapier zurecht welches ich natürlich bei jedem Gang zum wc Wechsel. Binden und obs sind voller Pestizide und sonstigem Mist....

12.12.2018 19:24 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

püppi2207
Zitat von Zazazu:
Lass die Tampons und die binden weg. Ich hatte auch 3D und habe seitdem alles in der Richtung verbannt. Ich muss aber dazu sagen dass meine Regel sehr sehr leicht ist daher komme ich da auch mit Toilettenpapier zurecht welches ich natürlich bei jedem Gang zum wc Wechsel. Binden und obs sind voller Pestizide und sonstigem Mist....

War dein Abstrich auch schlecht ?

12.12.2018 19:28 • #18


Zazazu
3D! Nach einem halben Jahr weiter 3D

Dann erst würde es besser. Seitdem kam es nicht nochmal. Das ist nun fast 3 oder vier Jahre her.

HPV übrigens auch negativ. Allein das lässt schon drauf schließen dass es äußere Einflüsse sind die zu der Entzündung führen. Ein Virus ist es jedenfalls nicht - was es häufig ist

12.12.2018 19:34 • x 1 #19


Catharina
Da ist die Periode aber wirklich SEHR leicht, wenn du mit Toilettenpapier zurecht kommst?!
Nimmst du die Pille?
Ich verwende seit 4 Zyklen die mens-Tasse und komme ganz gut zurecht.

12.12.2018 19:56 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel