Lavignja

Bin neu hier und wollte mal nachfragen wie es euch geht mit diesem Psychozeug. Ich war bis jetzt eigentlich immer glücklich. Bin verheiratet und habe 3 tolle Kinder. Eine tolle Arbeit habe ich auch nur bin ich halt immer im Dauerstreß. Jetzt habe ich seit November Panikattacken bekommen. Erst eine dann immer häufiger. War dann nervlich so fertig weil ich ständig den notarzt angerufen habe und keiner was gefunden hat. Dann habe ich Opipramol bekommen und alles war weg. Ich war wieder wie vorher. 6 Wochen später hab ich die dann abgesetzt und 6 Wochen ging alles gut. Jetzt habe ich wieder eine Panikattacke bekommen und hab sogar nach Tavor noch HErzrasen gehabt. Dann habe ich meinen Arzt angerufen und der hat mich gleich ins Krankenhaus gefahren weil ich Herzrythmusstörungen hatte. Die haben mich dann duchgecheckt und gesagt das ich Extrasystolen ständig im EKG habe. Allerdings war ich dort dauerpanisch und hatte ständig einen Druck und Engegefühl im Brustkorb. Ich war jetzt bei 2 Kardiologen und beide sagen ich sei Herzgesund und die Extrasystolen sind zwar da aber ungefährlich. Ich habe aber jetzt trotzdem Dauerangst und einen Druck im Brustkorb weil ich immer denke ich kriege jetzt dann einen Herzinfarkt. Ich bin jetzt deppressiv und bin in Dauerangst. Kann das wirklich von der Psyche kommen oder habe ich doch etwas auf dem HErzen?

Würde mich echt sehr über Antworten freuen.
Gruß Lavignja

28.02.2012 21:57 • 05.03.2012 #1


6 Antworten ↓


psychoholic


22
1
Hallo,

es ist absolut unwahrscheinlich das du einen Herzinfarkt bekommst!
Angststörungen und Depression sind Sachen die sich nachweislich in ganz vielen Fällen bedingen und wo eins aus dem anderen folgt, weil du Angst vor der Angst hast.

Im Stress zucken oft Muskeln im Herzbereich, weil eben da viele Nerven lang gehen und das Zucken auslösen. Aber wenn man dich gecheckt hat und das 2 x ist wirklich alles i.O.

Ich vermute 6 Wochen Opipranol reichen nicht aus um alles weg zu bekommen.
Solche Tabletten nimmt man durchschnittlich ein Jahr und mindestens ein halbes, auch darf man sie nicht absetzen ohne sie ausschleichen zu lassen.
Meinere Meinung nach war einfach die Zeit der Einnahme viel zu kurz, lass dir einfach wieder welche verschreiben und nimm sie länger.

29.02.2012 08:30 • #2


tuti


Halölle

Ich kenne es zu gut ich war in klinik wegen Herzschwäche und etz habe ich volle leistung wieder und habe angst das es wieder passiert das mein herz weniger arbeitet ich schaue jeden tag ob ich wasser in den beinen habe blaue lippen bekomme atmenot herzrasen schwindel usw. aber auch bei mir ist alles ok! Es ist schrecklich wirklich! Nimmst du tabl.? also beta blocker oder so?

03.03.2012 16:04 • #3


Lavignja


Hallo,

Ja ich soll jetzt niedrig dosierten Betablocker (Bisoprolol 2,5) nehmen, allerdinges eher wegen der Beruhigung. Opipramol nehme ich jetzt auch wieder 3- 4mal täglich. Das unterdrückt die Panikattacken. Aber ich will eigentlich eher das alles wieder so ist wie früher. Ich will nicht mein restlichers Leben jetzt Tabletten nehmen und jeden Tag Angst vor einem Herzinfarkt oder Herzkrankheiten haben. Rauchen tu ich auch noch. OBwohl ich so gerne rauche werde ich jetzt versuchen aufzuhören weil ich Angst habe das es dann noch schlimmer wird. Ich war letzte Woche echt fertig. So gefühlt habe ich mich noch nie. Ich konnte nicht fernsehen, nicht lesen, nicht mit meinen Kindern spielen weil ich nicht ruhig bleiben konnte ohne das ich mir gleich wieder Schmerzen und alle möglichen Sachen "einbilde". Und das schlimmste ist das ich das Gefühl habe das mich die Ärzte gar nicht ernst nehmen weil ich ja sowieso jetzt eine Panikerin bin.


Gruß Lavignja

04.03.2012 11:18 • #4


tuti


Hi

Also kopf hoch ich nehme auch betablocker carvedilol 6,25mg und ich glaube das ich auch davon nebenwirkungen habe hast du denn welche davon? wenn ja welche? Hast du minimal wasseransammlungen? Also ich ahbe mal meine oma gefragt wie es mit Herinfakt ist und sie meinte wenn der kommt ist mann net mal mehr ansprechbar und des geht dann alles ganz schnell! Also ich ahbe symptome wie

Herzrasen
Schwindel
Sehstörungen
Angst wenn ich haushalt mache oder so das ich keine luft mehr bekomme
Stechen im arm rücken und Brust und manchmal herstolpern

Also volles Programm hattest du mal ne Vorgeschichte mit dem Herz oder so?

04.03.2012 19:08 • #5


Lavignja


Hallo

nein ich hatte keine Vorgeschichte mit dem Herzen. Hatte so oft schon EKG bekommen (zuletzt im Oktober). Nur einmal vo 2 Jahren hatte ich Extrasystolen beim Belastungs-EKG. Das sei aber ungefährlich hat der Arzt gesagt. Und im Oktober hatte ich ein 24 Stunden EKG dran und da war nichts außer eine erhöhte Pulsfrequenz (Tacchycardie). Deshalb sollte ich Sport machen aber sonst nichts. Tja das Problem ist das ich für Sport einfach keine Zeit habe. Jetzt haben wir uns einen Hund gekauft damit ich wenigstens 3 mal täglich spazieren gehen muß. Aber jetzt bilde ich mir auch noch ein das ich allergisch auf den Hund bin. Also ich habe jetzt ständig diese Extrasystolen aber laut Arzt sei ich herzgesund auch wenn ich das habe. Seitdem ich im Kranhenhaus war habe ich täglich und ständig Symptome wie:
Herzstechen
Druck im Brustkorb.
Atemprobleme
Kopfschmerzen
Schwindel
Nervosität

Ich denke manchmal echt ich werde verrückt. Habe ich das jetzt echt oder bilde ich mir das nur ein. Wenn ich nämlich abgelenkt bin habe ich nichts.
Die Panikattacken sind momentan durch Opipramol zum glück unterdrückt. Aber trotzdem bin ich ganz traurig. Ich war noch nie so. Auch war ich immer gut drauf und hatte nie Gesundheitsprobleme und jetzt bin ich nur noch beim Arzt. Geht das wieder weg oder bleibt das jetzt immer so?

05.03.2012 21:54 • #6


tuti


Da sagst du was! Ich war auch nie so und seit der kurzen herzschwäche habe ich depressionen und pas es is schrecklich weil man nie weis ob echt oder pas!

05.03.2012 22:31 • #7



Prof. Dr. Heuser-Collier


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag