Lieschen_92

75
7
Hallo Leute,

da ich immer ernorm Angst habe, das mit meinem Herz etwas nicht stimmt habe ich im internet ein bisschen gelesen und bin auf eine Seite gekommen, die über eine Herzphobie schreibt.
Die Symptome sind Herzstolpern, Herzrasen, schwindel... also im Prinzip beobachtet man sich ständig selber ob alles in ordnung ist und kontrolliert ständig Puls und Blutdruck da man angst hat an herzversagen zu sterben.

kennta das auch jemand von euch?

28.08.2012 10:10 • 31.08.2012 #1


10 Antworten ↓


HeikoEN

HeikoEN


1461
51
160
Ja, aber es ist eine Ausprägung der eigentlichen Erkrankung.

Also der festen Überzeugung zu sein, man sei schwer erkrankt, weil man es zudem ja auch noch handfest spürt (z.B. in Form von Herzstolperer).

Die Selbstbeobachtung ist sozusagen schon der Beginn des Strudels einer Angsterkrankung.

Und der Wunsch des Betroffenen, endlich einen organischen Grund für das Unwohlsein und die Ängste zu finden...aber dann die blanke Ernüchterung endlich einzusehen, dass es den nicht gibt und es wirklich psychisch ist.

28.08.2012 13:51 • #2


urmel56


hallo ihr lieben,

genau das ist mein hauptproblem,die einsicht das alles nur psychisch ist

wie bekommt man das bloss in den kopf



liebe grüsse

urmel

28.08.2012 21:58 • #3


pusteblume89


Ich schliese mich urmel an man weis eig. Das man Gesund ist es wird einen noch gesagt aber kaum sind die sym. Wieder da schon kommt das ungute gefühl und schwups schon ist man wieder drin

@lieschen kann dich voll verstehn

28.08.2012 22:00 • #4


Lieschen_92


75
7
also ich hatte ja auch schon ein EKG und Herzecho war alles in ordnung.
Als der Arzt es zu mir gesagt hat war ich total erleichtert und hab ich i.wie gefreut.
Aber des ist jetzt eine woche her seit ich bei dem Arzt war und die Symptome sind halt wieder da deswegen auch die Angst das er vlt. was übersehen hat.
Hatte am Samstag und heute nacht auch ein ziemlich schneller puls wahrscheinlich weil ich mich durch die Angst so reingesteigert hab ich war natürlich der überzeugung das ich Herzrythmusstörungen hab.
Ich weiß das das eig. unmöglich sein kann das ich das jetzt auf einmal hab aber um ehrlich zu sein würde ich schon wieder zu dem Kardiologen gehen und mich nochmal untersuchen lassen was eig. total "blöd" ist.

aber ich würde auch mal gerne wissen wie ich endlich damit aufhören kann mich ständig selber zu beobachten und mich auch nur bei der kleinsten kleinigkeit so fertig zu machen.

29.08.2012 09:38 • #5


deni1985


164
3
Hallo Lieschen,

ich hatte vor einigen Monaten ähnliche Probleme. Ich denke, es hilft wirklich nur die Angst annehmen und sich selbst erstmal bisschen beruhigen. So nachdem Motto: Ja, das spürst du jetzt aber im Grunde weißt du ja, es passiert nichts.
Danach bisschen versuchen, das Ganze mit dem Verstand zu steuern und die Angst, Angst sein zu lassen. Kostet auch bisschen Überwindung, aber es lohnt sich auf jeden Fall.

Ich bin z.B. bei Herzstolpern und Stechen Joggen gegangen, bzw. lies das Training dadurch nicht ausfallen. Nur Mut, du hast dich untersuchen lassen und war alles ok, Kopf hoch.

29.08.2012 19:52 • #6


Lieschen_92


75
7
ja es kostet überwindung das weiß ich manchmal klappt es auch aber eben nicht immer.
Ich mache auch 3 mla die woche ausdauersport den lasse ich auch nicht ausfallen im gegenteil danach fühle ich mich besser, entspannt eben.
aber wenn man sich mal mit ein paar symptomen abgefunden hat und denkt ja jetzt könnte es klappen kommt wieder was neues dazu.

30.08.2012 07:58 • #7


deni1985


164
3
Der Trick wahrscheinlich ist, sich nicht durch wieder auftretende Symptome aus der Bahn werfen zu lassen. Fällt mir auch manchmal nicht leicht, da ich wieder anfange zu Grübeln etc. Aber es wird doch wenn man den "Dreh" erstmal heraus hat. Hinterher mache ich immer die Erfahrung, war ja alles gar nicht so schlimm und wenn man mit anderen Erwartungen und Sichtweisen herangeht, gehen einem die Symptome langsam am.... vorbei und werden weniger.

30.08.2012 10:56 • #8


Lieschen_92


75
7
ich geb mein bestes =D

Danke

30.08.2012 11:05 • #9


Pennylane


11
Hallo!

Ich kenne die genannten Syptome sehr genau. War mehrfach im Krankenhaus, weil plötzlich Herzrasen und erhöhter Puls aufgetreten sind. Jedesmal war alles ok.

Versuche es doch mal mit Atemübungen, wenn Du merkst, dass es wieder los geht. Einatmen und doppelt so lange Ausatmen. Achte doch mal genau auf Deine Atmung. Mir hat das wirklich geholfen. Vorher hat mein Kopf mir immer gesagt, "Du hast was schlimmes, dein Herz ist kran und und und". Dadurch hat meine Atmung sich beschleunigt und natürlich auch der Puls und die Angst war da. Wenn ich jetzt merke, dass mein Kopf verrückt spielt und ich wieder diese dummen Gedanken bekomme, dann achte ich ganz genau auf meine Atmung und es wird schnell besser.

Viel Glück

30.08.2012 19:27 • #10


Lieschen_92


75
7
kennt ihr des auch, wenn ihr abends ins bett geht, das dann das herz wie so stolpert oder schwächer wird und dann wieder schnell schlägt.

kennt das jemand?

31.08.2012 10:28 • #11



Dr. Reinhard Pichler


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag