Pfeil rechts
2

IchWillPositiv
Seit ein paar Wochen hab ich immer wieder starkes Sodbrennen, gerade nachts, wenn ich liege.

Vor 1 1/2 Wochen war ich dann beim Arzt. Die hat mir Pantoprazol-Actavis verschrieben. Danach ging es mir gut. Keine Magenbeschwerden mehr. Gestern und heute hab ich sie vergessen. Und seit heute abend hab ich voll die Magenschmerzen. Ich hab vorhin zwar eine Tablette genommen, aber die wirkt nicht. Ich hab richtiges brennen und Schmerzen. Und jetzt kommt noch eine heftige Panikattacke dazu, doch was Schlimmes zu haben. Ich will auch meinem Freund nicht immer die Ohren volljammern. Hinzu kommen auch noch Kopfschmerzen den ganzen Tag, die auch nicht weggehen, trotz Aspirin.

Am Samstag wollen wir zum ersten Mal zusammen in Urlaub fahren und schieb solche Panik, dass es nicht klappen könnte.

ICH HAB ANGST!1

22.09.2014 18:46 • 21.11.2014 #1


29 Antworten ↓


Wieso glaubst du sofort,dass du durch ein wenig Sodbrennen Magenkrebs hättest?

Du hast lediglich zuviel Magensäure produziert,das von falscher Ernährung herrührt,mach dir keine Panik deswegen,
in ein paar Tagen ist es wieder vorbei.

22.09.2014 19:16 • #2



Panik - Magenkrebs?!

x 3


Die Magenschmerzen können auch vom Aspirin kommen... Ich bekomme jedenfalls Magenschmerzen von Aspirin. Ich hatte vom Sodbrennen auch Angst vor Magenkrebs... Kann dich gut verstehen. Was mein Sodbrennen gut mildert ist Natron in Wasser aufgelöst. Schmeckt widerlich, aber schluckweise getrunken hilft es mir!

22.09.2014 19:31 • #3


IchWillPositiv
Weil grad nix hilft. Hab die ganze Nacht schmerzen gehabt. Auch jetzt, links unter der Brust, wie bei Blähungen.

Das geht ja schon seit Wochen und meine Ärztin ist in Urlaub.

23.09.2014 05:02 • #4


ich habe auch mal wieder seid wochen Magen /Darm Probleme werde auch langsam verrückt, dadurch das ich auf nichts anderes mehr achte wird es auch immer schlimmer .bei mir tritt das immer Anfallsweise für mehrere Wochen auf besonders wenn ich mich überfordert fühle und mich unter dDruck bzw. gestresst bin .Komme immoment aus dieser Spirale nicht raus und auch jetzt immer wieder Angstzustände .Habe letzte Spieglung Magen 2012 und darm 2011 gehabt .Es kotzt mich an das immer wieder was Neues kommt das eine weg und das nächste fängt an .Davor hatte ich Wochenlang Bein schmerzen und gedacht ich hätte ne Thrombose .
Kannst du nicht zur Vertretung deiner Ärztin gehen ? Stehe auch mal wieder kurz davor zum Arzt zu rennen .

23.09.2014 07:35 • #5


IchWillPositiv
Meine Angst und Panik steigert sich ins unerträgliche. Pantoprazol wirkt kaum. Maaloxan nur kurzfristig. Es ist nicht so ein Sodbrennen, was die Speiseröhre hochkommt, aber ein brennen im Magen. Dazu kommt eine unheimliche Müdigkeit. Ich kann kaum noch die Augen offen halten. War jetzt eine Woche in Urlaub und hatte magenbedingt nur mäßige Erholung. Ich hab Panik vor einer Magenspiegelung. Ich würge schon beim Zähneputzen an den Backenzähnen. Und das es wieder was schlimmes ist, diese Panik werd ich wohl nie los. Ich bin so fertig!

02.10.2014 19:24 • #6


IchWillPositiv
Ich bin so verzweifelt und weiß vor Angst nicht wohin. Ich habe jetzt schon X Ärzte wegen einer Magenspiegelung kontaktiert, Überweisung hab ich, aber alle sind bis Januar ausgebucht. Ich will aber nicht ins Krankenhaus.
Das muss doch was ganz schlimmes sein, sonst würde es doch wieder weg gehen, das Sodbrennen, nach so langer Zeit.

11.10.2014 06:58 • #7


Springtime
Wenn Du einen schnellen Termin für eine Magenspiegelung bekommen möchtest, wirst du ums Krankenhaus nicht drum rum kommen. Allerdings kann eine Gastroskopie nur durchgeführt werden wenn du auch wirklich nüchtern bist. Angst brauchst du davor keine haben denn in den meisten Fällen kannst du eine kleine "Schlafspritze" bekommen und du merkst von der Untersuchung rein gar nichts.....Kopf hoch...es ist ganz bestimmt nichts Schlimmes Sodbrennen kann auch manchmal "versteckt" auftreten ohne eben die typischen Symptome....und leider kann das auch recht langwierig sein....das wird schon wieder...

11.10.2014 08:37 • #8


Hallo IchWillPositiv,

genau, mit einer Spritze ist eine Gastroskopie keine schlimme Untersuchung. Ich weiß nicht, wie es in Deutschland ist, aber in unseren Krankenhäusern in Österreich gibt es Tageskliniken. Das heißt einfach, in der Früh für die Untersuchung hinein und am späten Nachmittag werden Patienten wieder entlassen.Das sollte es in Deutschland auch geben, glaub ich.
Da wirst du auch schneller einen Termin bekommen.

Alles Gute dir und liebe Grüße

Gerd

11.10.2014 08:46 • #9


Springtime
Bei uns in der Klinik ( auch in Österreich ) kann man sogar 3 Stunden nach der Untersuchung nach Hause gehen - allerdings muss man dafür von einer Begleitperson abgeholt werden. Also du siehst ....,, alles keine große Sache

11.10.2014 09:06 • #10


@ Springtime


Wenn man nicht stundenlang auf den Entlassungsbericht warten müsste, bis sich ein Arzt bequemt, zu unterschreiben.

Hallo Österreicherin oder Österreicher

11.10.2014 09:21 • #11


Springtime
Stimmt und ich bin eine Österreicherin

11.10.2014 09:35 • #12


Dann begrüße ich dich liebe Österreicherin!

Einen Strauß Blumen von einem Österreicher

11.10.2014 09:42 • #13


Springtime
Das ist ja nett ...... danke

11.10.2014 09:50 • #14


gerne,
schönen Tag noch

11.10.2014 09:51 • #15


IchWillPositiv
Mittlerweile wünschte ich ja, ich hätte schnell den Termin, Montag ruf ich die Krankenkasse an!

11.10.2014 18:19 • #16


Ich wünsche dir einen schnellen Termin und alles Gute für die Untersuchung!

LG

Gerd

11.10.2014 20:09 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

IchWillPositiv
Ist es denn möglich, dass man in einer Großstadt in Deutschland keinen Termin zur Magenspiegelung bekommt? Weder ich, noch meine Ärztin, noch die Krankenkasse bekommen einen Termin in annähender Zukunft.

Meine Angst vorm Krankenhaus ist fast noch größer als die vor einer schlimmen Krankheit. Und unter ner Woche geht das bestimmt nicht von statten.

15.10.2014 18:33 • #18


martin170de
Huhu, <IchWill+>
Um die Angst einmal zu tangieren:
Es ist - wenn man die Gesamtheit an Menschen betrachtet, die solche Magenprobleme haben - extrem unwahrscheinlich, dass es sich ausgerechnet um Magenkrebs handelt.
Für mich klingt es - was ich auch von sehr vielen Leuten kenne, auch von mir - nach einer Gastritis, also einer Magenschleimhaut-Entzündung, erstmal überhaupt nicht schlimm, man sollte allerdings auf Dauer etwas tun, damit sie nicht chronisch wird.
Aspirin - gerade als regelmäßige Medikation - ist Gift. . .und begünstigt Sodbrennen, Angreifen der Schleimhäute, etc. absolut.
Ich nehme Omeprazol gegen meine "Übersäuerung". . .das ist ein Säurepumpen-Hemmer, vergleichbar mit Deinem Präparat.
Erstmal viele Besserungswünsche und Grüße!
Martin

15.10.2014 19:07 • #19


Hallo,

ich denke, dass deine Magenprobleme in allererster Linie mit deiner Angst zu tun haben.
Angst schlägt auf den Magen, das ist doch bekannt.

Als ich letztes Jahr meine schlimme Diagnose bekam, hatte ich auch, erstmalig in meinem Leben, dolle Magenbeschwerden.
Teilweise, insbesondere nach Kaffeegenuss, sogar richtig starke Schmerzen.
Ich habe das aber auf die Monate, die ich in Angst und Panik verbracht habe, geschoben und mich deshalb nicht gastroskopieren lassen.

Und siehe da : seit ich wieder anfangen kann, mich etwas mehr zu entspannen, sind auch meine Magenprobleme verschwunden.
Zur Unterstützung noch ein paar Heilerdekapseln und gut ist.

Ich bin mir sicher, es ist deine ständige latente Angst, die dir auf den Magen schlägt.

Du hast ganz sicher nichts schlimmes !

16.10.2014 11:09 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel