Pfeil rechts
2

Baumwurzel
Hallo alle zusammen,

Ich weiß nicht ob das irgendjemand kennt. Mein Atem ist schwer und fühlt sich fast an wie taub von innen und beim reden stockt mir der Atem unentwegt, mal besser mal schlechter.
Ich habe das seit fast einer Woche und habe das erst ignoriert weil ich gar keine Angst oder Panik empfunden habe, am Anfang haben so Sachen wie was kleines Essen oder trinken geholfen und jetzt gar nichts mehr.
Es ist dann doch in eine Panikattacke ausgeartet ausgerechnet auf der Arbeit und ich dachte erst meine Lungen würden versagen. Habe mich dann wieder beruhigt bin durch die Sonne spaziert und das gleiche ging wieder los, keine Stimme und Atem weg und jetzt so ein klobiges gefühl im Brustbereich, aber kein Herzrasen oder so und es macht micht verrückt.
Ich habe Angst dass es körperlich sein könnte und nicht psychisch und falls es doch einfach nur Panik ist weiß ich gar nicht wie ich das einordnen soll.
Kann mir irgendjemand helfen?
Entwurzelte Baumwurzel

03.04.2018 19:27 • 05.04.2018 #1


3 Antworten ↓


Also ich kenne deine Symptome sehr gut. Die Panik kann sich wirklich in ALLEN körperlichen Symptomen ausdrücken. Von dem her kann es gut sein, dass es von der Panik kommt, wenn du unter einer Angststörung leidest. Aber sicher sagen kann man es nicht, also ist schon besser, es erstmal vom Arzt abklären zu lassen, wenn du dich in der letzten Zeit nicht hast durchchecken lassen. Ich hatte auch sehr oft Panikattacken im Büro, total anstrengend.

03.04.2018 20:29 • x 1 #2



Paniksymptome ohne Panik bringt Panik?

x 3


Meerestropfen
Hallo Baumwurzel, was du beschreibst, ist ein nachgewiesenes psychisches Phänomen, das nennt sich non-fearful panic disorder. Das habe ich durch Zufall mal gesehen, als ich mich über das DSM schlau gemacht habe. Mehr weiß ich dazu leider nicht, also wie das auf deutsch heißt usw., aber vielleicht hilft dir ja der Begriff als solcher und du kannst ein paar Nachforschungen darüber anstellen, ob das bei dir zutrifft oder ob es doch was anderes ist. Viel Glück!

03.04.2018 20:51 • x 1 #3


Baumwurzel
Danke für eure antworten, habe das non fearful panik syndrom gegooglet und das hat mich beruhigt erst, aber seit dem habe ich irgendwie die ganze zeit meinen hals verschleimt und kann nicht atmen egal wo ich hingehe und es ist so anstrengend. Ich weiß nicht wie ich den Tag morgen auf der Arbeit schaffen soll, weil atmentechniken oder mit meiner Angst reden nicht hilft und es nur noch schlimmer macht.

05.04.2018 19:55 • #4




Dr. Christina Wiesemann