Pfeil rechts
7

Lucky08
Guten Abend ihr Lieben,

und zwar hab ich seit gestern Abend so ein unheimliches (für mich halt, bin totaler Angsthase) pulssychrones Rauschen im linken Ohr.
Jetzt war es am Tag weg und nun lag ich im Bett, da hatte meine Tochter mir ihren TipToi Stift dicht ans Ohr gehalten und Zack war das Ohr Puls Rauschen wieder da.

Komischerweise besonders schlimm im Liegen. Wenn ich mich aufsetze wirds besser. Nun lag ich auf der Seite und hab vor Angst Herzrasen bekommen und da wurde das Rauschen wieder schlimmer!

Ich hab schon soviele Untersuchungen machen lassen zwecks des Herzens. Und der Blutdruck ist auch normal( hatte ihn vorhin gemessen), aber auch sonst. MRT des Kopfes wurde Anfang des Jahres gemacht...tja aber wenn es ein Angst Symptom ist, ist es gerade völlig neu!

Habe solche Angst vor etwas schlimmen!
Ob ich mal zum HNO-Arzt gehe. Ich fühle auch einen unangenehmen Druck auf dem Ohr. Aber das Pulsrauschen macht mir besonders Angst.

11.12.2017 23:23 • 15.12.2017 #1


28 Antworten ↓


Ich habe ein ständiges pulssynchrones Ohrgeräusch ... allerdings haben sie beim MRT auch etwas festgestellt. Allerdings wird es auch schlimmer ... wenn mein Blutdruck steigt.
Hast Du Deinen Blutdruck selber und nur einmal gemessen ?

11.12.2017 23:33 • #2



Ohrenrauschen nachts, pulssychron

x 3


Lucky08
Bei den Ärzten wird er regelmäßig wegen meiner Herzangst gemessen und ich habe gerade selber wieder gemessen. Aber er ist immer im Rahmen, tendiert eher zum niedrigen Blutdruck.
Jetzt ist es so, sobald ich mich hinlegen will rauscht es im Ohr und ich spüre meinen Herzschlag im Ohr, in der Brust ja sowieso.
Hab echt Angst vor einem Herzinfarkt....
Was wurde bei dir festgestellt?
Bei mir wurde nichts festgestellt.
Mir tut das Ohr auch etwas weh und es fühlt sich an als wenn ich so dumpf höre...

12.12.2017 00:32 • #3


Im venösen System ist bei mir der Bulbus (Bogen ... Spitze) der Vena jugularis höher als der äussere Gehörgang.
Das ist eine Anomalie im Normbereich ... verursacht aber pulssynchrone Ohrgeräusche. Wenn ich erhöhten Blutdruck und Puls habe durch Stress ...
ist es auch bedeutend schlimmer als üblich.
Mach Dich bitte nicht verrückt ... Wenn alles wieder verschwindet in Rückenlage oder aufrecht ist alles noch ok. Schlimm ist es ... wenn Du dieses
pulssynchrone Ohrgeräusch auch aufrecht hast. So wurde mir das erklärt.

Wenn sich das Ohr dumpf anfühlt ... geh zum HNO ... dann hat es sicherlich mit dem Ohr zu tun. Gibt einige Entzündungen oder Erkrankungen am Ohr ...
die auch dazu führen können. Aber keine Angst ... so schnell stirbst Du nicht. Glaub mir ...

12.12.2017 00:43 • #4


Lucky08
Also wenn aufrecht wieder alles verschwindet ist es noch ok?
Jetzt hab ich was von einer Fistel gelesen, na toll. Ich will keine Gehirnblutung! Jetzt bin ich aber morgen bei meinen Hausarzt.
Hast du das gut das du ein Befund hast!

Wie lange hast du die Ohrgeräusche schon?

12.12.2017 00:48 • #5


Angor
Hallo Lucky

Jetzt mach Dich nicht verrückt. Du schreibst doch, das Ohr tut Dir etwas weh und Du fühlst einen Druck. Vielleicht sind das die Vorboten einer Mittelohrentzündung, wäre ja kein Wunder bei dem Wetter momentan.

Hol Dir am besten einen Termin beim HNO und lass es abklären, es ist sicher nichts Schlimmes.

LG Angor

PS: Und nicht googeln!

12.12.2017 00:53 • #6


Weit über ein Jahr. Ich habe auch mal mit dem HNO angefangen und auch gelesen über AV-Fistel und so ...
Mach das nicht ...
Eine AV-Fistel ist so selten ... da kommen andere Ursachen viel eher in Frage ...
Ja ... wenn es am Tag verschwunden ist ... ist es wohl von der Ursache her nicht so gravierend.
Zum Beispiel eine AV-Fistel würde auch am Tag "klopfen" ... weil der Zusammenschluss von Vene und Arterie ständig bestehen würde ...

12.12.2017 00:54 • #7


Lucky08
Ok, jetzt ist es zum Beispiel nicht ( ich liege nicht).
Hab auch noch nie was von ner Fistel gehört, aber dank google (sollte es echt nicht mehr machen) hab ich jetzt horrorgeschichten vor Augen.
Im Moment tut es auch ein bisschen noch weh. Ich ruf morgen auf jeden Fall mal beim HNO an.

Leider ist durch sowas mal wieder mein Schlaf total gestört. Und sobald ich entspannt liege rauscht es wieder! Das kann einen ja kirre machen!

Hab jetzt schon angefangen neurexan zur Beruhigung zu nehmen, hatte mir meine Hausärztin mitgegeben.

12.12.2017 01:07 • #8


Leg Dich vor allem auf den Rücken und nicht auf das Ohr ! Ich hab immer den Fernseher an ...
Gibt auch Tinituskissen mit Loch in der Mitte
Versuch zu schlafen ... und hol Dir morgen einen Termin.

12.12.2017 01:13 • #9


---Jessy---
Wie schon beschrieben, mache ein Termin beim HNO und lasse es einmal dort abklären.

Ich hatte genau das gleiche wie du. Mal war es da, auch Nachts bin ich davon hochgeschreckt, dann war ein paar Wochen nichts, dann kam es wieder. Ich steckte echt tief drin in der Angst. Damals war Google auch mein bester Freund was Diagnosen anbelangt.... zum Glück habe ich den Absprung damals geschafft!

Nach vielen Untersuchungen uns unzähligen schlaflosen Nächten, wusste ich dann, woher das kommt. Vom Nacken. Ich war völlig verspannt im Nacken Schultern Bereich. Diese Stellen sind eng mit dem ohr verbunden.
Nachdem ich mich regelmäßig massiert lassen habe und Dehnungsübungen für den Hals- Nackenbereichgemacht habe, würde es besser. Wenn ich viel Stress habe und angespannt bin, kommt das häufig wieder. Aber nun weiß ich was ich tun muss und es verschwindet wieder.

Auch wenn es schwer fällt, denke nicht immer an das schlimmste.
Gerade mit der Angst und Panik, sind wir am gesamten Körper völlig verspannt.

12.12.2017 05:35 • x 2 #10


Lucky08
Guten Morgen,
Echt? Der Nacken? Das es da Zusammenhänge gibt hätte ich nicht gedacht. Leider denke ich gleich an das schlimmste bei sowas. Ich bin dann doch noch recht gut eingeschlafen.
Bin jetzt echt am überlegen, ob ich sofort was unternehme, aber den kommenden Abend quält mich das bestimmt wieder.

12.12.2017 06:23 • #11


---Jessy---
Mache lieber einen Termin. Einfach für deine Gewissheit. Wir neigen ja einfach dazu, erst dann etwas zu unternehmen, wenn es uns schlecht geht.
Spätestens wenn du dich wieder hinlegst und das pulsierende ohrengeräusch wieder da ist, möchtest du schnell zum Arzt und es abklären lassen.

Wir hören sehr in und herein. Wir neigen dazu jedes zucken oder stechen in unserem Körper zu spüren.
Und schon sind wir drin in den negativen Gedanken, das da bestimmt etwas schlimmes hintersteckt.
Dabei ist es so häufig etwas ganz harmloses.
Wenn du beim HNO warst, gehe mal zum Orthopäden. Lass deinen Nacken und rücken untersuchen. Der wird schnell erkennen, das du wahrscheinlich extrem verspannt bist. Vielleicht hast du sogar eine Fehlstellung im Rücken.
Eine super Physiotherapie ist die Atlastherapie. Da werden spezielle die Wirbel im Kopfbereich gelockert.

12.12.2017 07:16 • x 1 #12


Lucky08
Also im Moment ist das Ohrgeräusch ja weg, aber ich werde wohl trotzdem gleich zum Arzt.
Wie du schon sagst heute Abend gehts wieder so los und dann sterbe ich wieder vor Angst.
Ich berichte nachher mal was beim Arzt rausgekommen ist.
Kennt das jemand wenn man eigentlich garnicht mehr zum Arzt möchte. War in den letzten Wochen auch zu oft da, aber nicht wegen meiner Angst. Ich hatte vor drei Wochen ne nierenkolik mit einer Nierenbecken Entzündung ;(.

12.12.2017 07:27 • #13


kopfloseshuhn
Ich hab das pulssynchrone auch.
UNd auch erst doll angst gehabt.
Der HNO sagte schon und hatte Recht damit...dass wenn es Lageabhängig ist, etwas muskulärtes ists.
Bei mir ist ein extrem verspannter https://it.m.wikipedia.org/wiki/Muscolo ... omastoideo
Schuld und Verspannungen im Kiefer.

Nach einer Zeitlang Maueller Therapie ist es schon deutlich besser und kommt nur noch selten.
Ja das ist gerne Verspannungsabhängig. Nur selten sind diese schlimmen googelergebnisse daran Schuld.
Ein MRT hatte ich trotzdem deswegen.


Achso und ich hab ein bisschenmit den Kopfkissen rumexperimentiert bis ich so liegen kann dass der Nacken entspannt ist. Zu hoch ist schlecht zu niedrig aber auch.

12.12.2017 09:15 • #14


Lucky08
War jetzt beim Arzt. Der hatte sich die Ohren angeschaut. Äußerlich ist wohl nichts zu finden. Blutdruck und Zucker sind auch normal. Hab jetzt morgen noch einen Termin beim Ohrenarzt. Mal sehen was dabei noch raus kommt.

Verspannt bin ich übrigens auch, hab deswegen nächste Woche manuelle Therapie bei der physio.

Im Moment tut das Ohr aber ein klein wenig weh und fühlt sich dumpf an das hören. Morgen weiß ich mehr.

12.12.2017 10:21 • x 2 #15


kopfloseshuhn
Ist bei mir auch so.
Der Druck. So ein wattiges Gefühl. Echt eklig.

Physio ist echt gut. Wenn man dann erstmal den Punkt gefunden hat, wo es herkommt.

12.12.2017 10:29 • #16


Lucky08
Oh hoffentlich hilft das was! Und hoffentlich ist es nichts ernstes!

12.12.2017 10:31 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

---Jessy---
Das ist doch schon einmal sehr gut.
Warte morgen noch den Termin ab und ich bin mir sicher, das der nichts schlimmes finden wird.

Das dein Artzt gleich Physiotherapie verschreibt ist wirklich klasse!
Du wirst sehen, das wird dir helfen und auch nach der Untersuchung wirst du das ohrengrausch nicht mehr als schlimmes Symptom empfinden.

12.12.2017 16:44 • #18


Lucky08
Na super, kaum hab ich mich hingelegt rauscht es wieder im Ohr!
Das kann ja noch ne schöne Nacht werde ...

12.12.2017 19:20 • #19


---Jessy---
Das tut mir leid.
Aber morgen bist du beim HNO.
Hast du jemand der dich massieren kann zu Hause?
Das wird dir schon sicher helfen und löst etwas die Angst in dir.
Denke nicht an schlimme Krankheiten. Versuche daran zu denken, wie verspannt du bist, das Deine Muskulatur total verhärtet ist.
Wann hast Du den Termin morgen?

12.12.2017 20:27 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel