Pfeil rechts
8

Schokokeks

15.09.2009 02:00 • 17.07.2021 #1


76 Antworten ↓


Silvermoon
Hallo Schokokeks,

kenne das nur, dass ich vor lauter Herzrasen nicht einschlafen konnte, obwohl ich richtig richtig müde war (fast schon übermüdet).
Erst als ich mal die Schn.... voll hatte und ein "Stoßgebet" nach oben geschickt habe, so in der Art, wenn der da oben meinen würde, meine Zeit wäre abgelaufen, dann sollte er gefälligst endlich den Schalter ausmachen. Ich mag nicht mehr!
Und siehe da, ich bin eingeschlafen.

Ich glaube dir gerne, dass dich das fertig macht.

Hast du es denn mal mit nem abendlichen Bad, heiße Milch mit Honig, Baldrian, eine schöne CD o. ä. versucht?

15.09.2009 09:43 • #2



Nachts Herzrasen

x 3


Schokokeks
hey silver,

ja ich hab dann gestern ein warme Milch mit Honig getrunken... Konnte dann auch bis früh durchschlafen, hab mich aber total gerädert gefühlt :/

Mich ärgert nur, das gerade der Schlaf, also Erholung, die wir Angstpatienten brauchen, noch nichmal mehr mir gegönnt ist im Moment...

Kannst du seit dem wieder ruhig schlafen?
Lg Keks

15.09.2009 11:06 • #3


Vielleicht hast Du auch schlimme Träume an die du dich nicht erinnerst aber die dich so aufwühlen?

15.09.2009 14:19 • #4


ich habe das auch es ist nichts schlimmes , ich interpertiere das so, nachts verarbeitet man auch seine ängste und dann rast die pumpe als ob man marathon läuft icht habe das seit 17 kjahren. nehme hin und wieder einen betablocker.

15.09.2009 18:28 • x 1 #5


Schokokeks
Ja ich denke du hast recht... Im Schlaf verarbeit man einiges und ich hab zur Zeit viel Druck und Angst den Tag über... aber wenn es eben auf einmal losrennt bekommt man trotzdem Angst, da ich es vorher nie hatte... so stark jedenfalls nicht... :/

15.09.2009 20:29 • x 1 #6


Silvermoon
guten Morgen Schokokeks,

und, heute nacht gut geschlafen?

Seitdem hatte ich dieses nächtliche Herzrasen nicht mehr so extrem. Habe aber auch immer meinen CD Spieler neben dem Bett parat stehen, damit ich, wenn ich in der Nacht mal wieder wach werde und merke, dass ich nervös werde, mir direkt die Stöpsel in die Ohren schmeisse und ne CD höre. Es dauert dann keine 10 Minuten, dann bin ich wieder eingeschlafen.

Was mir auch schon mal hilft, ist zu sagen (wenn ich nicht schlafen kann): So, jetzt bleibe ich aber die gaaaaaanze Nacht wach! Was natürlich nicht funktioniert, ich schlafe dann erst recht schnell ein.

Man nimmt sich mit solchen "Sprüchen" den Druck weg und kann so eher entspannen (meine Theorie)

Ich denke auch, dass man nachts ziemlich viel verarbeitet. Den ganzen Tag steht unser Körper unter Strom. Ich denke unser Körper kapiert es dann nicht, warum er nachts auf einmal ruhig sein soll.

Gibst du Meldung zu deinem Langzeit-EKG?

LG von mir

16.09.2009 08:18 • #7


Schokokeks
Ja klar mach ich.. hab das doofe ding grade um.. :/ Und hatte grad nen fetten Herzstolper dazu... grrr...

Bin froh wenn ich es wieder los bin..

Ich versuch im Moment wieder mit Märchen einzuschlafen (; bzw lese solange bis ich total müde bin!

Heut nacht ging, bin zwar auch aufgewacht, aber hatte kein Herzrasen mehr (:

Wie geht es dir?

16.09.2009 09:31 • #8


Silvermoon
Das ist doch schon mal was, dass du heute Nacht kein Herzrasen mehr hattest.

Dieses Gerät finde ich auch total nervend. Aber morgen um diese Zeit bist du es ja wieder los

Mir geht es soweit gut, bin heute nur irgendwie total nervös und unruhig. Habe auch etwas erhöhten Puls (ist ja logisch, wenn man unruhig ist und nein, ich messe nicht nach )

16.09.2009 10:06 • #9


Schokokeks
hey... also das Langzeit EKG war vollkommen in Ordnung!

.. dafür hatte ich jetz gerade wieder so einen tollen Moment :/

16.10.2009 04:55 • #10


Ich hatte das nächtliche und morgendliche Herzrasen auch sehr lange.
Das Einzige, was geholfen hat bei mir: Aushalten, Durchhalten.
Irgendwann geht die Panikattacke dann wieder weg.

Aber der eigentliche Knackpunkt ist, zu verstehen, dass das Problem nicht am Herzen liegt, sondern im Kopf. Dass der Körper da mit Panik und schnellem Puls auf etwas reagiert, was dir große Angst macht.
Irgendwann muss man einfach dem Arzt mal glauben, vertrauen, dass man eigentlich kerngesund ist

Denn das ist ja das Problem bei den Angstpatienten:
Dass der Körper über Herzklopfen seine inneren Ängste und eine Bedrückung ausdrückt, und, dass man diese dann meistens fehlinterpretiert und denkt, es sei was mit dem Herzen nicht in Ordnung.
Sicher, man muss das dann abklären lassen, aber wenn das EKG in Ordnung ist, dann hat man ja den Beweis, dass der Körper einwandfrei funktioniert. Nur der Kopf eben nicht

Man muss einfach diesen Teufelskreis durchbrechen:
Seelische Probleme, Ängste, man ist bedrückt - Der Körper reagiert mit der berühmten Flight or Fight Technik - man bekommt noch viel mehr Angst, verkrampft sich - man beobachtet sich verstärkt selber - man gibt der Angst immer mehr Futter, die Attacken kommen öfter, werden schlimmer, etc.
Das dreht sich immer im Kreis.
Man muss nur einmal kapieren, dass nicht das Herz das Problem ist, sondern dass das Herzklopfen einfach eine Möglichkeit der Seele ist, zu sagen: "Hey! Mich bedrückt was!"
Und sich dann dem seelischen Heil widmen.

Ich hab die Woche erfahren, dass bei meiner Mom auf der Arbeit Abteilungen vekrleinert und teilweise ganz gestrichen werden sollen. Seitdem geht dort und auch bei uns Daheim das Schreckgespenst "Kündigung" um. Da hatte ich auch am nächsten Tag wieder meine 3, 4 mal Herzrasen am Tag, aus heiterem Himmel.
Aber ich hab nicht gedacht: Oh Gott mein Herz!
Sondern einfach zur Kenntnis genommen: Aha, das mit der Kündigung macht mir große Angst. Aber ich kann daran nichts ändern, ich muss einfach abwarten, was die Zeit bringt.
Und nach 3 Tagen war das Thema Herzflattern dann auch wieder vergessen.

Es ist im Grunde ganz leicht, die Panikattacken loszuwerden. Auch das Herzstolpern kann man in den Griff kriegen.
Einfach, indem man oben genannten Teufelskreis ein einziges Mal zu durchbrechen schafft und vor Allem bei Problemen oder seelischer Belastung nicht sofort wieder in den Teufelskreis hinein schlittert.
Du musst das Herzrasen einfach betrachten wie eine Glühbirne.
Wie ein Kontrollicht oder sowas, das leuchtet, als Warnung.
Das heißt, dass was nicht stimmt.
Aber nicht mit der Lampe, sondern mit dem Innenleben stimmt was nicht

Viel Erfolg,
Pilongo

16.10.2009 06:23 • #11


ich kenne das mit dem nächtlichen herzrasen immer nach dem aufwachen nur zu kurz, wenn ich mich mittags hinlege war es besonders schlimm.
du musst deine innere mitte wieder finden....ich schlafe jetzt wieder besser... aber dafür plagen mich derealisationsgefühle.
Ich denke mal das Unterbewusstsein arbeitet nachts stärker als tagsüber und daher träumen wir , wissen gar nicht was und dann kommt das. aber du legst dich ja schon mit den gedanken hin das es passieren könnte und beschwörst so kattastrophengedanken hervor, die dann auch eintreten wie eine selbsteintretende prophezeiung. du musst ruihiger werden, langzeit ekg iO. war bei mir auch so, also keine sorge es ist nicht dein herz was das herzrasen macht weil du krank bist sondern du löst es selbst durch deine negativgedanken aus..und bewertest deinen körper falsch.
lg micaela77

16.10.2009 09:47 • #12


Ich bin sehr verzweifelt, weil ich seit einigen Wochen jede Nacht mit schlimmem Herzrasen aufwache.
Bis zu 190 Schlägen!

Mehrmals war der Notarzt da und ich war auch schon 4 Tage in der Klinik...
Aber man hat nichts gefunden. Es handelt sich wahrscheinlich um PA im Schlaf.


kennt das jemandß Wäre sehr glücklich, wenn mir jemand antworten würde

31.12.2011 01:21 • #13


Hallo,
um eine wirkliche Diagnose solltest Du dich in einem Schlaflabor anmelden.
Vermute Du leides unter einem Schlafabneue. Deine Atmung setzt teilweise aus und darum steigt der Blutdruck. Es ist sehr lebensbedrohlich und bedarf unbedingt ärztlicher Hilfe. Dein Lebenspartner sollte unbedingt Deine Atmungsaktion wärend dem Schlaf beachten und sehr schnell bei Unregelmäßigkeiten Hilfe holen. Bitte, bitte unbedingt einen Kardiologen so schnell wie möglich kunsulitieren.
Lg Dr. Reiner H.

31.12.2011 02:11 • #14


Nataraja
Ich hatte das auch schon und glaube schon, dass es psychisch bedingt ist, aber ich bin kein Arzt.

Wollte nur sagen, dass du bestimmt keine Panik bekommen brauchst, lass es eben mal beobachten.

31.12.2011 02:29 • #15


Zitat von CaBi49:
Hallo,
um eine wirkliche Diagnose solltest Du dich in einem Schlaflabor anmelden.
Vermute Du leides unter einem Schlafabneue. Deine Atmung setzt teilweise aus und darum steigt der Blutdruck. Es ist sehr lebensbedrohlich und bedarf unbedingt ärztlicher Hilfe. Dein Lebenspartner sollte unbedingt Deine Atmungsaktion wärend dem Schlaf beachten und sehr schnell bei Unregelmäßigkeiten Hilfe holen. Bitte, bitte unbedingt einen Kardiologen so schnell wie möglich kunsulitieren.
Lg Dr. Reiner H.


Ist natürlich ideal sowas in ein Angst-Forum zu schreiben.
Es ist zwar nett gemeint, jedoch kann es nicht Sinn der Sache sein der Betroffenen (welche in einem Angstforum schreibt) eine riesen Angst einzujagen, sprich man hätte es besser formulieren können.

Trotzdem solltest du den Rat auf jeden Fall befolgen und dich in einem Schlaflabor anmelden. damit du organische Ursachen ausschließen kannst!

Lg und gute Besserung

31.12.2011 03:21 • x 2 #16


Richtig wäre Schlafapnoe, nicht Schlafabneue, Herr Dr.

Und wenn es das ist, dann hat man auch noch ganz andere Beschwerden dazu. Mit hohem Puls aufwachen ist erstmal kein Zeichen für Schlafapnoe.

Symptome:

-Durchschlafstörungen
-Tagesmüdigkeit, Einschlafneigung am Tag
-Kopfschmerzen beim Erwachen ("wie gerädert")
-Schwindel, vor allem nach dem Aufstehen
-Mundtrockenheit beim Erwachen
-nächtliches Schwitzen
-Nykturie (vermehrter Harndrang während des Schlafs / nächtliches Wasserlassen)
-Sekundenschlafattacken / imperativer Schlafdrang, teils ohne Warnsignale
-Konzentrationsstörungen bis hin zu Gedächtnisstörungen
-depressive Verstimmung
-Impotenz, erektile Dysfunktion
-unruhiger Schlaf

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Schlafapnoe-Syndrom

6-7 der o.g. Symptome hab ich schon mein ganzes Leben (und keine Depression etc.), aber ich hab kein Schlafapnoe.

31.12.2011 03:32 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Hallo ihr Lieben,


also ich war 4 tage in der Kardiologie in der Uniklinik und es wurde nix gefunden.
Mir wurde sogar eine EPU gemacht (herzkatheteruntersuchung).


An Schlafapnoe glaube ich nicht, da die anderen Symptome fehlen bzw. ich das Phänomen erst seit paar Wochen habe. Eine Schlafapnoe kommt nicht erst plötzlich mit 30....

@ "Dr.Reiner H.": Es heißt Schlafapnoe und nicht Schlafabneue

Des Weiteren würde ich sehr darum bitten die Forumsmitglieder nicht zusätzlich durch unqualifizierte Beiträge zu ängstigen.

31.12.2011 13:18 • x 2 #18


Zitat von 81Holly:
Des Weiteren würde ich sehr darum bitten die Forumsmitglieder nicht zusätzlich durch unqualifizierte Beiträge zu ängstigen.



(sorry, musste mal meinen senf dazugeben )

31.12.2011 13:26 • x 1 #19


@Mimi90 *gefällt mir"

31.12.2011 13:31 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler