Pfeil rechts
2

Hallo,

Der Hypochonder in mir dreht gerade durch. Und zwar hab ich eben in einem Anfall von akutem Hunger eine ganze Packung Nüsse (gemischt, bis auf Erdnüsse waren alle Sorten dabei) gegessen. Nüsse hab ich aus Angst vor Allergien schon seit Jahren nicht gegessen, obwohl ich sie grundsätzlich gerne mag.

So, die Nüsse haben gut geschmeckt, aber dann lief meine Nase plötzlich auf einmal und da war sie da, die Angst vor einem allergischen Schock. Mein Mund fühlt sich etwas komisch an, so leicht pelzig bzw. kribbelig. So beschreibt mein Vater es auch immer bei seiner allergischen Reaktion auf Äpfel

Hab nun Angst, keine Luft mehr zu kriegen und so, fühle mich ganz komisch. Hab auch plötzlich Kopfschmerzen.

Vor zwei Jahren wurde ein Allergietest (Pricktest) gemacht, alles negativ, keine Allergien. Aber Allergien können sich ja spontan entwickeln.

Bringt es was, wenn ich eine Loratidin Tablette nehme? Wie schnell geht so eine Reaktion? Ich hab Angst, bin auch ganz alleine

25.11.2017 20:27 • 25.11.2017 #1


4 Antworten ↓


guteFee
Komm erstmal runter @schnueppchen , alles ist gut!

25.11.2017 20:36 • x 1 #2



Nüsse gegessen, nun Angst vor allergischem Schock

x 3


Coru
Du bist ja offiziell nicht allergisch auf Nüsse. Wie geht es dir jetzt? Solltest du allergisch sein hättest du das jetzt schon längst bemerkt.

25.11.2017 21:48 • x 1 #3


Danke für eure schnelle Hilfe

Mir geht es nach wie vor unverändert, kann noch atmen Und gucke Netflix. Das lenkt ganz gut ab, das pelzige Gefühl ist besser bzw. kribbelt mein Mund jetzt eher vom getrunkenen Ingwertee Also denke ich, hochgradig allergisch werde ich wohl nicht sein.

Da ist mein Gedankenkarussel wohl mal wieder durchgedreht

25.11.2017 21:52 • #4


Hey und ist alles okey könntest du dich ablenken ich kenne das gefühl das du beschreiben tust... Angst vor bestimmten essen das man jahre nichtmehr gegessen hat... Wie geht es dir ist alles I ordnung oder hast du noch Symptome gehabt?

26.11.2017 00:31 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel