Pfeil rechts
3

Hallo, ich bin neu hier und hab eine wichtige Frage.

Mir ist vor ein paar Wochen aufgefallen, das mein Ruhepuls immer zwischen 56 und 62 Schlägen liegt. Ich habe vor etwa 5 Monaten ein sehr kurzes Ruhe-Ekg gemacht und es wurde nichts gefunden. Ich hatte dort einen Puls von 100, welcher aber von der Aufregung ausgelöst wurde.

Zu meiner Person: Ich bin bald 16, ca. 62kg und etwa 1.60 gross.

Muss ich mir sorgen machen?

12.09.2019 19:03 • 12.09.2019 #1


13 Antworten ↓


Lottaluft
Ich denke nicht das du dir da sorgen machen musst
Es handelt sich schließlich um den Ruhepuls und der sollte nach Möglichkeit niedrig sein was deiner ja ist und nicht um einen Puls bei oder nach Belastung

12.09.2019 19:06 • #2



Niedriger Puls

x 3


Ja ...es macht mir einfach Angst da ich extra den Puls von Bekannten und Freunden getestet habe und die alle einen Puls zwischen 65 und 75 hatten..

12.09.2019 19:11 • #3


Lottaluft
Ich habe einen von 80-90 aber was andere haben ist egal
Jeder Mensch ist individuell
Und soweit ich weiß liegt der ideale Ruhepuls bei gesunden Menschen zwischen 60-80

12.09.2019 19:12 • #4


Eine Freundin meinte auch, es sei besser wenn man einen niedrigen Puls hat, aber da meiner nicht unbedingt der Norm entspricht sondern unter 60 liegt bin ich mir extrem unsicher..

12.09.2019 19:19 • #5


Lottaluft
Zwischen 56 und 62 ist die Norm
Idealwerte haben die wenigsten Menschen
Wie misst du denn deinen Puls und wie häufig das du dir da überhaupt Gedanken drüber machst

12.09.2019 19:21 • #6


Ich habe einige Zeit lang immer meinen Puls gemessen und war der Meinung das er zu hoch ist. Als mir dann mal schwindelig wurde habe ich Angst bekommen das etwas mit meinem Puls nicht stimmt (Hab sowieso meistens das Gefühl, dass etwas mit meinem Herz nicht stimmt) und dann habe ich gemerkt das mein Puls sehr niedrig war. Ich messe ihn immer am Handgelenk oder am Hals für 15Sek und rechne x4. Seit dem messe ich mindestens jede 30min

12.09.2019 19:25 • #7


Lottaluft
Wenn du deinen Puls so oft misst klingt das schon nach einer zwangshandlung die gegebenenfalls behandelt werden sollte genauso wie deine Angst davor das etwas mit deinem Körper nicht stimmt
Hattest du schon eine gründliche Untersuchung beim Hausarzt in den letzten drei Monaten ?

12.09.2019 19:33 • #8


saga1978
Zitat von ami:
Hallo, ich bin neu hier und hab eine wichtige Frage.Mir ist vor ein paar Wochen aufgefallen, das mein Ruhepuls immer zwischen 56 und 62 Schlägen liegt. Ich habe vor etwa 5 Monaten ein sehr kurzes Ruhe-Ekg gemacht und es wurde nichts gefunden. Ich hatte dort einen Puls von 100, welcher aber von der Aufregung ausgelöst wurde. Zu meiner Person: Ich bin bald 16, ca. 62kg und etwa 1.60 gross.Muss ich mir sorgen machen?



Das ist ein völlig normaler Puls mein ruhepuls liegt bei 54 also kein Grund zur Sorge
Lg

12.09.2019 19:36 • x 2 #9


Ich habe im Moment einige Arzttermine zb. Beim Neurologen weil ich unter: Benommenheit, Schwindel, Sehstörungen und Gedächtnisstörungen leide. Aber ich habe eine Zeit lang an Herzaussetzern gelitten und mich natürlich gleich umgehört. Meine Cousine hatte das gleich und hat ihr Herz untersuchen lassen ohne Befund. In den letzten 3 Monaten wurde ein grosses Blutbild und ein Hormontest gemacht. Ich habe meine Mutter schon gefragt ob ich ein Termin bei einem Kardiologen haben kann, aber das einzige was sie dazu sagt ist: Dein Herz ist gesund, hör auf Dir Gedanken zu machen!

12.09.2019 19:44 • #10


Lottaluft
Meinst du es kann vielleicht sein das du unter einer angststörung leidest ?
Denn dazu würden auch deine anderen Symptome passen

12.09.2019 19:47 • #11


Ich habe eher das Gefühl das ich durch die Symptome eine Angststörung entwickle..
Vor 5Monaten wurde bei mir Hws Syndrom diagnostiziert und ich hatte dort 3 Monate lang Physiotherapie ohne Erfolg. Da meine Symptome nicht verschwunden sind muss ich jetzt zum Neurologen. Es könnte sich vielleicht auch um eine Atlasfehlstellung handeln. Aufjedenfall hatte ich vor etwa 6Monaten meine erste Panikattacke aus dem nichts...da mich meine Symptome stark beeinträchtigen und ich immer noch nicht weiss was ich habe mach ich mir natürlich noch mehr sorgen..

12.09.2019 19:52 • #12


Lottaluft
Zitat von ami:
Ich habe eher das Gefühl das ich durch die Symptome eine Angststörung entwickle..Vor 5Monaten wurde bei mir Hws Syndrom diagnostiziert und ich hatte dort 3 Monate lang Physiotherapie ohne Erfolg. Da meine Symptome nicht verschwunden sind muss ich jetzt zum Neurologen. Es könnte sich vielleicht auch um eine Atlasfehlstellung handeln. Aufjedenfall hatte ich vor etwa 6Monaten meine erste Panikattacke aus dem nichts...da mich meine Symptome stark beeinträchtigen und ich immer noch nicht weiss was ich habe mach ich mir natürlich noch mehr sorgen..


Ich hoffe sehr das der Neurologe dem ganzen schnell auf die Schliche kommt und dir geholfen werden kann damit du das Leben unbeschwert weiter genießen kannst

12.09.2019 20:01 • x 1 #13


Ich hoffe es auch. Dankeschön für die Hilfe!

12.09.2019 20:03 • #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel