Pfeil rechts

Hallo Zusammen,

seit ein paar Tagen lese ich aktiv in diesem Forum und habe auch schon ein paar Beiträge gepostet.

Manchmal frage ich, ob das Lesen der vielen Berichte hier mich noch hippeliger macht. Ich habe eine Herzneurose, lese ich die vielen anderen Beiträge und Leidensberichte fängt es schon an anderen Stellen an zu zwicken und zu jucken - lässt man also besser die Finger vom Forum?

In meiner Anfrage schwingt ein bisschen Ironie mit - ich hoffe Ihr verzeiht mir das. Aber ein ernsthafter Anteil ist schon auch dabei. Mich würde Eure Meinung dazu interessieren.

Liebe Grüße
Olli

31.07.2009 16:07 • 02.08.2009 #1


7 Antworten ↓


Huhu,

Ich betrachte das Forum auch immer mit gemischten Gefühlen.
Zum Einen hilft es mir, zu wissen, dass ich nicht alleine bin, zum Anderen macht es mir Spaß, mich mit den Usern hier auszutauschen, und es gefällt mir, meinen Senf bei Beiträgen dazu zu geben, die ich interessant finde
Allerdings hab ich mir einfach nur durch das Mitlesen mittlerweile viele Symptome von schlimmen Krankheiten angeeignet. Nicht bewusst, denn bewusstes Suchen nach Symptomen hab ich mir selber verboten, aber unbewusst, einfach beim Drüberlesen von Texten.
Tja, und als ich neulich im linken Arm Schmerzen hatte, fiel mir sofort ein: "Das ist ein Symptom für nen Herzinfarkt -das hab ich im Forum gelesen!"
Am nächsten Tag beim Arzt kam dann raus, dass es nur Verspannungen waren, aber in solchen Momenten ärgere ich mich dann über mich selber, das Forum, und die User, die diese Symptome hier aufzählen und damit bei Anderen nur noch mehr Panik verursachen
Manchmal zieht mich das Forum auch runter.
Dann sitz ich vor dem Bildschirm und denk mir: "Oh Gott... wieso kriegen die ihr Leben einfach nicht in den Griff?!"
Dann geh ich meistens direkt wieder offline, schalte den PC aus, und mache irgendwas Anderes, Angenehmes

Also, ich kann deine Frage schon sehr gut verstehen.

Solche Foren haben ihre guten, aber auch ihre Schatten-Seiten

Liebe Grüße,
Pilongo

31.07.2009 16:26 • #2



Neue Diagnose: Forumshypochondrie

x 3


hi pilongo.
ich beobachte dich schon ne weile,und ja,deinen senf gibst gerne hinzu.

ich seh das auch immer mit gemischten gefühlen hier .....
mein mann sagt nur:jaja,bist bei deinen psychos gut aufgehoben
meine freunde raten mir von diesem forum ab,weil eben so viele verschiedene neue symptome(unbewusst)dazu kommen.

aber mal ganz ehrlich:es tut doch so gut ,wenn man lesen kann,nicht alleine dazu stehen und vielleicht mit glück jemanden zu finden,der eben gerade auch diese symtome hat,oder?

31.07.2009 17:33 • #3


hallo zusammen
ich gehe eigentlich immer nur hier ins Forum wenn ich so stabil bin das ich da gut mit umgehen kann und nicht sofort in das nächste Loch falle wenn ich wieder irgend etwas lese was mich auf dumme Ideen kommen läßt , nicht falsch verstehen ich habe Momente da lese ich etwas oder sehe es im Fernsehen und schon habe ich es .Mein Mann sagt auch immer na bisse wieder unter deines gleichen ,aber er meint es nicht böse .Es ist ja nun mal für jemanden der so was nicht hat auch schwer zu verstehen .Hier im Forum verstehen einen die Leute und wissen wie schlimm es sein kann,und das man sich nicht anstellt .


LG.Tini

31.07.2009 21:58 • #4


Mir geht es auch so, daß ich nur eine gewisse Dosis vertrage. Da ich momentan eher nicht so stabil bin, versuche ich entweder nur meine Beiträge zu lesen (etwas egoistisch...) oder ganz weg zu bleiben. Ich denk mal, man muß da schon auf sich aufpassen.
Trotzdem wilkommen natürlich

31.07.2009 23:31 • #5


Hallo an alle Forumshypos!

Mir geht`s wie Pilongo: Einerseits ist es ja schön, zu sehen, dass man nicht alleine ist.... Aber manchmal zieht es einen eben doch ganz schön runter.... Also z.B. der arme "Lymph" hat mich echt ganz schön fertig gemacht mit seiner Geschichte... GRUSEL......Und jeder Forumsbesuch ist wieder eine neue Runde auf dem Karusell der Selbstbespiegelung und Selbstdiagnose - man kommt nicht wirklich von der Stelle dabei.

Aber trotzdem: Es ist eben doch manchmal tröstlich..... Außerdem ist es eben doch auch spannend, zu verfolgen, was für Auf und Abs die anderen "Hypos" durchmachen, bevor sie hier von der Bildfläche wieder verschwinden. Und allemal Besser als Symptome googeln, gelle?

EMMA

01.08.2009 23:22 • #6


Mir gehts genau so. Ich bin sehr froh, dieses Forum gefunden zu haben und hier Hilfe zu bekommen. Aber manche Beiträge lese ich schon gar nicht, weil mir der Titel schon Sorgen bereitet und ich dann eh wieder irgendwelche Problemchen habe.

02.08.2009 09:25 • #7


Guten Morgen...

Schön, dass es anderen auch so geht. Ich versuche mich inzwischen etwas auf den Bereich "Erfolgserlebnisse" zu konzentrieren... Ist irgendwie sehr hilfreich, dort zu lese, wie es andere geschafft haben, sich wieder aus dem Kreislauf der Angst zu befreien.

Liebe Grüße
Olli

02.08.2009 10:25 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier