4

Alisia_

35
10
7
Hallo:) Ich bin 17 Jahre alt. Alle paar Monate kommt es vor (wie in dieser Nacht) das ich plötzlich erwache, mir das einatmen sehr schwer fällt (es macht auch so ein Geräusch als würde keine Luft durch kommen)

Heute Nacht war es so. Ich war grade im tiefen Schlaf und am träumen. Plötzlich träumte ich schon, das ich keine Luft mehr bekam, und als ich aufwachte merkte ich das schlimme Gefühl.

Es fühlt sich wie ein sehr starkes kitzeln an einer Stelle im Hals an, als würde jemand mit einer Feder kitzeln. Dazu ist alles sehr trocken und Luft geht einfach nicht ein und aus. Nach trinken und ein paar mal schlucken wird es besser.

Als Kind hatte ich mal Keuchhusten. Dort bin ich nachts erwacht und habe wirklich einige Minuten nach Luft geringt.

Ich habe jetzt große Angst, das das in dieser Nacht wieder passieren könnte. Was könnte das sein?

18.09.2019 18:27 • 18.09.2019 #1


6 Antworten ↓


Icefalki

Icefalki


14491
11
11432
Hast du Übergewicht? Schnarchst du? Sind Allergien bekannt? Ist deine Nase verstopft?

18.09.2019 18:32 • x 1 #2


Alisia_


35
10
7
Zitat von Icefalki:
Hast du Übergewicht? Schnarchst du? Sind Allergien bekannt? Ist deine Nase verstopft?
nein, ich war schon immer von Natur aus recht dünn. Schnarchen tue ich ab und zu und meine Nase ist fast immer verstopft. Allergien sind nicht bekannt

18.09.2019 18:33 • #3


Icefalki

Icefalki


14491
11
11432
Du atmest durch den Mund, daher die Trockenheit. Geh mal zum HNO, um die Ursache deiner verstopften Nase zu finden. Evtl. Liegt eine Vergrößerung der Nasenmuschel vor. Oder was auch immer.

So würde ich vorgehen, bevor du Angst vor dem Schlafen bekommst.

18.09.2019 18:43 • x 1 #4


Alisia_


35
10
7
Zitat von Icefalki:
Du atmest durch den Mund, daher die Trockenheit. Geh mal zum HNO, um die Ursache deiner verstopften Nase zu finden. Evtl. Liegt eine Vergrößerung der Nasenmuschel vor. Oder was auch immer. So würde ich vorgehen, bevor du Angst vor dem Schlafen bekommst.
Danke Also denkst du nicht an was schlimmes ?

18.09.2019 18:47 • #5


Icefalki

Icefalki


14491
11
11432
Nein, definitiv nicht. Allerdings sollte man die Ursache für die verstopfte Nase finden, bzw. für dein Gefühl, Atemnot zu haben. Vieles erklärt sich mit einer richtigen Diagnose, die dann zur Beruhigung führt. Dass eine Nase ständig verstopft ist, ist Grund genug, da mal nachschauen zu lassen. Und natürlich auch fragen, wie was mit der Atemnot zusammenhängen könnte und evtl. weitere Untersuchungen vornehmen lassen.

18.09.2019 19:04 • x 1 #6


Alisia_


35
10
7
Okay vielen Dank. Werde ich machen

18.09.2019 20:14 • x 1 #7



Dr. Matthias Nagel


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag