Pfeil rechts
5

littlemermaid
Hallo ihr!
Mein Mann hat ein Muttermal am Rücken, welches ich immer kontrolliere, weil er es selbst nicht sehen kann.
Vor 2 Wochen war noch alles gut und letzten Sonntag habe ich einen dunkleren Fleck im Mal gefunden. Eher im unteren Bereich. War mir nicht sicher, ob vielleicht nur ein dunkler Schorf und hab minimal gekratzt und es hat minimal geblutet. Wegkratzen konnte ich es nicht.
Am nächsten Tag war er damit bei der Hautärztin, die sich das anschaute (mit Auflichtmikroskop) und ihn als harmlos einstufte. Das dunkle sei am ehesten eine kleine Einblutung. Vielleicht habe er sich da gekratzt. Ich hatte ja auch gekratzt, aber die Veränderung war ja schon vor meiner Manipulation da.

So Leute. Jetzt meine Angst: Nach 3 Tagen ist das dunkle nicht weg und ich hab weiterhin panische Angst um meinen Mann. Dass ich durchs bisschen kratzen vielleicht das ganze so entstellt habe, dass man die bösartige Veränderung nicht mehr sehen konnte.
Was meint ihr? Mein Mann sagt, er geht nicht nochmal, weil eine Fachärztin drauf schaute und es als harmlos einstufte.
Und ich kann damit nicht abschließen. Spinne ich?

23.10.2020 10:50 • 25.10.2020 #1


13 Antworten ↓


NIEaufgeben
Zitat von littlemermaid:
Hallo ihr!Mein Mann hat ein Muttermal am Rücken, welches ich immer kontrolliere, weil er es selbst nicht sehen kann.Vor 2 Wochen war noch alles gut und letzten Sonntag habe ich einen dunkleren Fleck im Mal gefunden. Eher im unteren Bereich. War mir nicht sicher, ob vielleicht nur ein dunkler Schorf und hab minimal gekratzt und es hat minimal geblutet. Wegkratzen konnte ich es nicht.Am nächsten Tag war er damit bei der Hautärztin, die sich das anschaute (mit Auflichtmikroskop) und ihn als harmlos einstufte. Das dunkle sei am ehesten eine kleine Einblutung. Vielleicht habe er sich da gekratzt. Ich hatte ja auch gekratzt, aber die Veränderung war ja schon vor meiner Manipulation da. So Leute. Jetzt meine Angst: Nach 3 Tagen ist das dunkle nicht weg und ich hab weiterhin panische Angst um meinen Mann. Dass ich durchs bisschen kratzen vielleicht das ganze so entstellt habe, dass man die bösartige Veränderung nicht mehr sehen konnte. Was meint ihr? Mein Mann sagt, er geht nicht nochmal, weil eine Fachärztin drauf schaute und es als harmlos einstufte. Und ich kann damit nicht abschließen. Spinne ich?

Hihihihihihi
Ja vielleicht spinnst du ein bischen!
Spass,du weist ich meine das nicht böse...

Aber bitte sei ganz beruhigt und schliesse damit ab...

Er hatt es gezeigt und es ist harmlos also fertig damit...

Eine Hautärztin sieht absolut sofort ob es böse sein könnte oder nicht,das ist absolut klar....

Ich hatte zweimal bösartigen hautkrebs sehr fortgeschritten
Es hatt keine minute gedauert bei beiden malen um es zu erkennen und ich wurde noch am selben Tag sofort operiert....

Also sei ganz beruhigt und geniesse das Wochenende nach etwas schönes mit deinem Mann und vergiss deine Angst,sie spielt nur mit dir...
Aber es passiert absolut nichts

23.10.2020 10:58 • #2



Muttermal abgeklärt, dennoch beunruhigt - übertreibe ich?

x 3


littlemermaid
Zitat von NIEaufgeben:
HihihihihihiJa vielleicht spinnst du ein bischen!Spass,du weist ich meine das nicht böse...Aber bitte sei ganz beruhigt und schliesse damit ab...Er hatt es gezeigt und es ist harmlos also fertig damit...Eine Hautärztin sieht absolut sofort ob es böse sein könnte oder nicht,das ist absolut klar....Ich hatte zweimal bösartigen hautkrebs sehr fortgeschrittenEs hatt keine minute gedauert bei beiden malen um es zu erkennen und ich wurde noch am selben Tag sofort operiert....Also sei ganz beruhigt und geniesse das Wochenende nach etwas schönes mit deinem Mann und vergiss deine Angst,sie spielt nur mit dir...Aber es passiert absolut nichts


Ich danke dir. So lieb. Irgendwie weiß ich tief in mir drin auch, dass ich spinne. Aber wie das so ist mit der Angst.
Vermutlich hatte er sich da wirklich irgendwie gekratzt und das dauert jetzt bis der wieder aussieht wie vorher. Ich will meinen Mann damit auch nicht belasten. Ich merke wie ihn das nervt- und das ist ja auch verständlich. Er ist da auch nur hin, weil ich mir so Sorgen gemacht habe und die Veränderung so plötzlich kam und er sie eben nicht sehen kann.
Puuh. Atmen. Ich versuche es.
Danke dir.

23.10.2020 11:03 • x 1 #3


Einhorn84
Ich denke auch, dass du der Ärztin vertrauen kannst. Wenn sie Bedenken gehabt hätte, hätte sie deinem Mann geraten, es entfernen zu lassen. So war das bei mir damals (zum Glück gutartig).

Muttermale können sich verändern. Dass heißt aber nicht, dass sie gleich bösartig werden. Atme tief durch. Dein Mann ist gesund. Alles ist gut.

Noch ein Tipp, falls du es nicht schon machst - fotografiere das Muttermal, wenn du es kontrollierst. So kannst du sicher sagen, ob sich etwas verändert hat, undüberwelchen Zeitraum. Wurde mir mal geraten.

Alles Gute euch beiden!

23.10.2020 11:18 • #4


Einhorn84
P.s. Es kann dauern bis eine Einblutung weggeht. Bis zu einer Woche, nach eigener Erfahrung.

23.10.2020 11:20 • #5


littlemermaid
Zitat von Einhorn84:
Ich denke auch, dass du der Ärztin vertrauen kannst. Wenn sie Bedenken gehabt hätte, hätte sie deinem Mann geraten, es entfernen zu lassen. So war das bei mir damals (zum Glück gutartig).Muttermale können sich verändern. Dass heißt aber nicht, dass sie gleich bösartig werden. Atme tief durch. Dein Mann ist gesund. Alles ist gut.Noch ein Tipp, falls du es nicht schon machst - fotografiere das Muttermal, wenn du es kontrollierst. So kannst du sicher sagen, ob sich etwas verändert hat, undüberwelchen Zeitraum. Wurde mir mal geraten. Alles Gute euch beiden!


Danke. Ja, ich fotografiere das auch immer. Es hatte sich eben innerhalb einer Woche so verändert. Aber vermutlich ist eine Einblutung oder ähnliches dann auch wirklich mehr Sinn machend als eine plötzliche Entartung. Und wenn es so aggressiv wäre, hätte sie es ja gesehen. Das sage ich mir zwar immer, aber hin und wieder kommt die Panik hoch. Einfach weil ich ihn so liebe und will, dass es ihm gut geht.
Sie hat auch gesagt, er könne sich das mal bei Gelegenheit entfernen lassen. Dann ist es weg und ich muss es mir nicht immer anschauen. Also rein aus beruhigenden Gründen.

23.10.2020 12:02 • #6


Einhorn84
Es schadet sicher nicht, es entfernen zu lassen. Dann habt ihr Ruhe und müsst es auch nicht immer beobachten.

23.10.2020 12:04 • #7


littlemermaid
Hab den Fleck jetzt noch mal angeschaut und er sieht wieder etwas anders aus. Habs meinem Mann gezeigt und der sagte, es sieht aus als würde das einfach abheilen.
Ich hab die beiden Bilder in meinem Profil. Ich weiß, ihr seid alle keine Ärzt*innen. Ich brauch nur objektive Einschätzungen, die ruhig und gelassen da drauf schauen.
Meine Angst ist einfach, dass die Ärztin da etwas übersehen hat, weil ich leicht gekratzt hatte und durchs Blut oder die Kruste konnte man vielleicht die bösartige Veränderung darunter nicht sehen.
Oh man, ich höre mich irre an.
Es tut mir leid.

23.10.2020 15:35 • #8


Einhorn84
Wie gesagt, es gibt immer die Möglichkeit, es zu entfernen. Aber es sieht imo nicht böse aus. Finde ich.

23.10.2020 15:37 • x 1 #9


NIEaufgeben
Ein Melanom sieht anders aus

Meine sahen extrem anders und hässlich aus da habe ich selber gesehen das die nicht in Ordnung waren und ich hatte recht

23.10.2020 15:39 • x 1 #10


littlemermaid
Mein Mann will halt nicht noch mal gehen. Er hat nen Termin zum Hautcheck im Januar. Die Ärztin, die sich das anschaute, hat sich das im Rahmen einer Notfallsprechstunde der Uniklinik angeguckt. Und meinte, er ist nicht kritisch, aber zu seiner Beruhigung kann er ihn entfernen lassen. Auf dem Zettel, den er bekommen hat, steht auch Aktuell kein Anhalt für Malignität.
Warum beruhigt mich das denn nicht. Wieso hänge ich mich so daran auf? Ich versteh mich selbst nicht.

Für euch siehts auch eher aus als würde die Einblutung abheilen oder? Mein Mann hat die Fotos gesehen und findets null besorgniserregend.

23.10.2020 15:46 • #11


NIEaufgeben
Ich finde es nicht in Ordnung wie sehe du deinen Mann damit so stressen tust

Respektier doch seine Meinung und lass es gut sein
Du kannst deine Angst nicht auf ihn projektieren das ist nicht fair....

Deine Angst sollte niemals das Problem für jemand anderes werden denn es ist deine Krankheit....damit musst du klar kommen

Und wenn er nicht nochmals zum Arzt will dann hast du das zu respektieren

23.10.2020 15:49 • #12


littlemermaid
Zitat von NIEaufgeben:
Ich finde es nicht in Ordnung wie sehe du deinen Mann damit so stressen tustRespektier doch seine Meinung und lass es gut seinDu kannst deine Angst nicht auf ihn projektieren das ist nicht fair....Deine Angst sollte niemals das Problem für jemand anderes werden denn es ist deine Krankheit....damit musst du klar kommenUnd wenn er nicht nochmals zum Arzt will dann hast du das zu respektieren


Du hast völlig Recht. Absolut. Ich danke dir für deine ehrliche Antwort.

23.10.2020 15:56 • x 1 #13


littlemermaid
Ich wollte mich noch mal bei dir bedanken, liebe @NIEaufgeben -für deine klaren Worte. Das braucht es manchmal und du hattest absolut Recht. Ich kann meine Angst nicht auf meinen Mann übertragen und seinen Standpunkt damit nicht respektieren. Das ist gemein und falsch. Hab es dann auch gelassen.

Gestern Abend hab ich es noch mal angeschaut und da konnte ich das dunkle ablösen. Also tatsächlich nix weiter.

Danke auch an @Einhorn84 für die kompetenten Worte.

25.10.2020 08:44 • x 1 #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel