Pfeil rechts
14

Hallo zusammen,

ich zucke seit 5 Monaten. Zuerst in den Waden usw. Nun seit einem Monat an auch ab und zu der Zunge und ganz neu auch in der Kehle.

Es macht mir nach wie vor eine riesen Angst. Hausarzt und Neuro gehen von nichts ernstem aus wurde aber zu einer Muskelambulanz/ Uni Klinik überwiesen. Auf diesen Termin warte ich noch 3 Monate. (NLG, SEP, MRT Schädel, Blut und körperliche Untersuchung waren unauffällig).

In Englisch Sprachigen Foren gibt es sehr viele Leidensgenossen welche die gleichen Symptome haben und die Diagnose BFS Benignes Faszikulazions Syndrom erhalten haben.

Mich würde daher interessieren wer oder ob jemand von euch diese Diagnose erhalten hat?
Meine Ärzte reden zwar von Stress und vermuten nichts ernstes aber BFS hat noch niemand erwähnt. Dies verunsichert mich natürlich. Auch die weiter Überweisung.

Vielen Dank und liebe Grüße
Cat

01.06.2022 07:46 • 23.11.2022 #1


59 Antworten ↓


JniL
Naja, der Ausdruck 'BFS' meint ja im Prinzip 'wir haben nichts finden können, aber es zuckt trotzdem'. Mir wurde BFS auch nicht diagnostiziert aber - da körperlich nichts zu finden war - der Gang zur Psychosomatik ans Herz gelegt

01.06.2022 09:00 • #2



Muskelzucken - wer hat Diagnose bekommen? BFS

x 3


@JniL ich bin ziemlich verunsichert weil dieses Wort nie jemand in den Mund genommen hat. Nach NLG, körperlicher Untersuchung, MRT Schädel, SEP und Blut Test hat mich der Neuro entlassen mit außer Karpaltunnelsyndrom Syndrom nichts zu finden, bitte in Richtung psychosomatik gehen ohne Folge Tests oder ähnlichem. Und dies obwohl ich kein EMG hatte.
Als ich zurück kam mit der Ausweitung der Symptome auf der Zunge kam nur ein ich will bzw kann an der Zunge kein EMG machen, was mach ich jetzt, überwiese sie eben weiter.
Das es nicht aussieht wie A** aber das dies mir ja nicht helfen würde.

Ich bin auf der einen Seite froh gewesen das der neuro kein EMG für notwendig hielt, auf der anderen Seite warte ich jetzt nochmals 3 Monate bis zu einer Testung und Klarheit.
Dabei lese ich hier von fast allen dass diese direkt mit EMG untersucht wurden.

01.06.2022 09:12 • #3


JniL
EMG wurde bei mir gemacht, hat aber auch nichts gebracht. Meine ganze Hoffnung liegt jetzt auf der Psychosomatik, es ist zumindest erwiesen dass die Psyche einen großen Einfluss auf solche Zuckungen hat.
Blöderweise darf ich jetzt nicht hin weil ich in der Klinik mit Corona angesteckt wurde

01.06.2022 09:20 • x 1 #4


@JniL ach nein. Dann gute Besserung. Und schön daß du die Versicherung hast das es körperlich nichts auffälliges gibt

01.06.2022 09:24 • x 1 #5


bei mir wurde BFS diagnostiziert.. aber das ändert ja nichts an der Symptomatik und man kann nichts aktiv dagegen tun? Ich denke, BFS ist ein Synonym für eine Angst-/ Stressreaktion. Mir hat eine Psychotherapie gut getan

01.06.2022 09:53 • x 1 #6


@Lena_94 nach welchen Tests würde BFS diagnostiziert?

01.06.2022 09:58 • #7


einfach nach einem EMG. habe dem Neurologen aber auch vertraut. Er meinte, man könnte noch weitere Tests machen, aber ein EMG würde das schlimmste ausschließen, v.a. weil ich die Zuckungen vor dem EMG schon ein Jahr hatte und sich nichts verändert hat. Habe die Zuckungen bis heute, aber stören tuts mich nicht, tut ja nicht weh und wenn man nicht drauf achtet, merkt mans kaum

01.06.2022 10:01 • x 1 #8


@Lena_94 vielen Dank für deine Antwort.

01.06.2022 10:02 • #9


Meld dich gerne, wies bei dir weiter geht! Drücke dir dir Daumen, dass weiterhin alles unauffällig bleibt

01.06.2022 10:04 • x 1 #10


JniL
Die ganz schlimmen Sachen wie Krebs, A** (hatte eine Freundin von mir, wollte ich sicher nicht bekommen) werden ja immer zuerst ausgeschlossen. Daher gehe ich auch davon aus dass es bei dir Stress-/psychisch bedingt ist. Vielleicht fragst du auch mal bei bei der Psychosomatik nach Hilfe.

01.06.2022 10:12 • x 1 #11


@JniL ja ich bin direkt in Therapie gegangen (hatte das Glück direkt einen freien Therapeuten zu finden) und nehme nun seit ca 3 Wochen ein AD.

MS wurde durch den MRT ausgeschlossen. A**.... Dazu benötigte ich wohl ein EMG, daher bin ich auch so verunsichert denke ich.

Irgendwie gehe ich auch von der Psyche aus aber die Angst ist übermächtig.

01.06.2022 10:33 • #12


@Lena_94 vielen Dank. Das hoffe ich auch. So sehr. Vor allem da ich ein kleines Kind habe und den kleinen schon vor meinem Grab stehen sehe wenn die Angst wieder schlimm wird. Noch drei Monate warten bis ich es sicher weiß. Und irgendwie wird das zucken nicht besser schließt nur immer neue beängstigende Gegenden mit ein wie Zunge, Kehle ...(alles merkbar)

01.06.2022 10:35 • #13


JniL
Zitat von Cat_thatsit:
A**.... Dazu benötigte ich wohl ein EMG, daher bin ich auch so verunsichert denke ich

Wenn du keine Lähmungsanzeichen hast ist es das allerhöchste wahrscheinlich nicht. Bei meiner Freundin hat es an der rechten Hand begonnen. Aber Zuckungen und Lähmung sind ja was anderes

01.06.2022 11:43 • x 1 #14


Schlaflose
Ausdrücklich habe ich die Diagnose nicht bekommen, aber da ich seit genau 20 Jahren zucke, muss es das sein. Mir hat es gereicht, als damals der Neurologe mit einem EMG etwas Krankhaftes ausschloss. Erst hier im Forum habe ich von BFS zum ersten Mal gehört und mich im Internet darüber informiert. Trifft alles genau auf mich zu. Alles andere interessiert mich nicht. Ich habe mich an das Zucken gewöhnt, kann alles machen und es geht mir gut. Woher und warum das Zucken kommt usw. ist für mich völlig irrelevant.

01.06.2022 11:45 • x 1 #15


@Schlaflose
Das ist es auch. Woher es kommt ist schlussendlich egal da man ja nichts dagegen tun kann und was noch wichtiger ist es bei BFS ja gutartig ist und keinen Krankheitswert hat.
Es läuft aber alles auf ein EMG zuvor raus was ich heraus lese.

01.06.2022 12:02 • #16


@JniL das stimmt schon. Da ich auch an der Zunge zucke und (wahrscheinlich psychosomatisch) ein Kloß Gefühl im Hals habe (oft) habe ich leider noch viel mit Angst zu tun. Da ich auch noch kein EMG hatte.

01.06.2022 12:03 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

JniL
wenn du Lähmungserscheinungen hättest *und* Zungen Zuckungen, ja, dann wären Sorgen berechtigt, aber Zunge allein ohne Lähmung - eher nicht. Aber die Angst werde ich dir nicht nehmen können, ich weiß wie das ist wenn man Angst hat.... Angst hört nicht auf Argumente.

01.06.2022 13:36 • x 1 #18


@JniL vielen Dank für deine Antwort. Ja die Angst lässt sich schwer beeindruckend weil sie bei mir immer schreit du hattest kein EMG, was ist morgen?

02.06.2022 12:44 • #19


Schlaflose
Zitat von Cat_thatsit:
Ja die Angst lässt sich schwer beeindruckend weil sie bei mir immer schreit du hattest kein EMG, was ist morgen?

Wenn mir der Neurologe damals einfach nur gesagt hätte, es sei nichts Schlimmes, hätte ich ihm das auch geglaubt. Ich wusste damals gar nicht, dass es diese
Untersuchung gibt und von ALS hatte ich noch nie gehört. Da ich damals kein Internet hatte, konnte ich auch nichts googeln. Für mich war das Beruhigende sowieso, dass ich mein strammes Joggingprgramm ( damals fast täglich 10-12km) ohne Probleme durchziehen konnte. Mein gesunder Menschenverstand sagte mir, dass das mit einer ernsten neurologischen Erkrankung nicht möglich wäre.

02.06.2022 13:40 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel