Pfeil rechts

Lilly2412
hallo Mit-Schlaflose,

Seit einigen Tagen habe ich fast dauerhaft einen grausigen Geschmack im Hals und Mund, bitter würde ich nicht sagen, eher muffig+abgestanden aber sehr präsent und nervig. Ich habe normalen Appetit, schmecke auch wenn ich esse/trinke normal, kurz danach ist der Geschmack wieder da.
Mundspülungen, Zähne putzen hilft nur während dessen, ich trinke bereits 2-3l/Tag (Wasser).
Ich nehme Omeprazol 10-20 morgens, aber seit langem, abends Tramadol und Opipramol. Mittags noch Eisen. Aber alles seit längerem. Reflex hab ich keinen, zumindest kein bemerkbares Aufstoßen.
Auch Kopfweh, Schwindel gibt's nicht, außer dem hier fühle ich mich soweit in Ordnung.

Ich weiß natürlich das ernstere Diagnosen somatoforme Störungen oder Sinneseinschränkungen mit sich ziehen oder voran schicken. Da ich eh ständig Panik vor Thrombosen habe (obwohl keine Pille und auf der Arbeit täglich 4Std nur am laufen/stehen), denke ich an die Lunge oder ans Herz oder Verdauung usw.

Hatte schonmal jemand diese Symptome? Belag auf den Rachenmandeln konnte ich keinen erkennen.

Oh man, wie sowas "kleines" einen irre machen kann:-((

Lg

22.03.2015 02:59 • 22.03.2015 #1


5 Antworten ↓


Bennie
Hallo

Also ich als nicht-Wasser-trinker habe von Wasser generell immer einen fiesen Geschmack im Hals.
Ja, man könnte ihn auch als muffig und abgestanden bezeichnen.
Auch manches mal, wenn ich nachmittags mal kurz einnicke bzw. nur 1-2 Stunden schlafe.

Es kann aber auch sein, das solche "Nebenwirkungen" von den Tabletten bei dir kommen und das diese sich erst jetzt einstellen.

Rauchst du oder trinkst auch ab und zu Kaffee ?
Darauf schiebe ich das bei mir ja

22.03.2015 05:18 • #2



Muffiger, abgestandener Geschmack in Hals+Mund, Panik

x 3


Lilly2412
Hi Benni,

Ich bin Nichtraucher, trinke nur 2-3x/Jahr Alk. aber gelegentlich einen Latte (2-3x/Monat). Das was mich hier eben nervt, es geht nicht weg, nicht mal kurz zwischendurch, seit Mitte der Woche in einem durch und so langsam macht mich das kirre:-(

Das was ich als letztes beginnen habe, ist das Opipramol Anfang des Jahres. Alles andere schon wesentlich länger.

Ich werde morgen zum Arzt gehen, auch auf die Gefahr hin das er das nicht Sooo ernst nimmt, aber wenn dieser Geschmack niemals nicht weg geht, wird man wirklich verrückt:-( gemaunzt schweigen von den Gedanken dazu im Kopf von unsereins:-(

Lg

22.03.2015 10:46 • #3


Jaspi
Wie siehts denn mit den Zähnen aus?

LG

22.03.2015 15:59 • #4


Hallo,

Probiere es mal mit etwas frischem Ingwer.
Entweder einfach ein kleines Stück so kauen, klein schneiden mit etwas Honig mischen oder einen Ingwertee machen und 2-3 mal täglich ein kleines Glas trinken.
Oft sind Bakterien die Ursache und der Ingwer bekämpft diese auf natürliche Weise.

Wenn das Opipramol dafür verantwortlich sein sollte,was leider nicht so selten vorkommt,hilft das natürlich leider nicht...

Evtl kommt das auch vom Magen...dann müßtest du etwas an deiner Ernährung ändern um das dauerhaft in den Griff zu bekommen.

22.03.2015 16:03 • #5


Bennie
Ich würde ja in erster Linie auch sagen, das es wohl von den Medikamenten bzw. Tabletten kommen könnte.
Es dauert manchmal bis sich solche harmlosen Nebenwirkungen dazu gesellen.

Unschön sicher, aber ein Grund zur Sorge sehe ich da einfach nicht

22.03.2015 16:07 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel