Pfeil rechts
11

G
Hey
ich hatte in den letzten 8 Monaten 2 Mrt ohne Kontrastmittel. Jetzt wollte ich fragen ob es aussagekräftig ist? Weil meine Symptome jeden Tag bestehen bleiben Schwindel, dumpfes Gefühl im Kopf etc….

31.12.2022 17:58 • 01.01.2023 #1


27 Antworten ↓


Andreas80
@Gul was führ Symptome hast du noch

31.12.2022 18:39 • #2


A


MRT-Kopf ohne Kontrastmittel

x 3


I
Kontrastmittel haben einige unerwünschte Nebenwirkungen, daher wird der Einsatz, wenn möglich, vermieden.
Kannst du googlen.

31.12.2022 18:45 • x 1 #3


G
@Andreas80 ab und wird mein linker Arm taub Übelkeit ab und an aber halt tägliche Symptome

31.12.2022 20:22 • #4


G
Ich weiß halt nur nicht ob ich es mit Kontrastmittel machen sollte ob das einen Unterschied ergibt. Weil es nicht aufhört täglich

31.12.2022 20:23 • #5


Abendschein
Zitat von Gul:
Ich weiß halt nur nicht ob ich es mit Kontrastmittel machen sollte ob das einen Unterschied ergibt. Weil es nicht aufhört täglich

Mit Kontrastmittel sieht man mehr. Ich mache aber auch meinen Kopf immer ohne, weil ich es nicht vertrage und Angst davor habe.

31.12.2022 20:33 • x 2 #6


Andreas80
@Gul ich habe es vor zwei Wochen gemacht , und im kopf ist kontrastmittel nicht immer nötig nur in ganz seltenen Fällen. Am kommenden Mittwoch habe ich ct Becken/Abdomen , da muss ich mit kontrastmittel machen

31.12.2022 23:15 • #7


NaFu
Normalerweise ist es nicht nötig. Nur manchmal kann es unter Umständen nötig sein, um bessere Unterscheidungen machen zu können. Wird nichts gefunden, ist es aber genauso aussagekräftig. Ich hab meins vor einem Jahr ebenfalls ohne Kontrastmittel gemacht, mir wurde vor Ort gesagt, das sei nicht nötig und wenn doch, wird währenddessen gespritzt. Und ich hab meinen Bericht gelesen, da wurd alles gesehen, was nötig ist.

Deine Symptome könnten sehr gut von Verspannungen oder der HWS her rühren, aber das müsste ein guter Hausarzt dir dann auch nahegelegt haben wenn beim MRT, bzw sogar zweien, alles in Ordnung war, dann ist da auch nichts.
Frohes neues Jahr wünsche ich noch schnell

01.01.2023 01:31 • x 1 #8


Butterfly-8539
Zitat von Gul:
Ich weiß halt nur nicht ob ich es mit Kontrastmittel machen sollte ob das einen Unterschied ergibt. Weil es nicht aufhört täglich

Kontrastmittel
Trigger

wird verwendet, um sicher zu gehen das z.B. bei ständigem Kopfschmerz, nicht nur Kopfweh der wieder verschwindet, sondern hartnäckiger Schmerz, oder bei Prolaktin hohen Hormonwerten ein Tumor ausgeschlossen werden kann. Auch können Gefäße besser erkannt werden.

Bei dir klingt es ähnlich wie ich es vor 21 Jahren hatte. Atlas, Dens, Kiefergelenk. Seit gestern merke ich es auch wieder leicht. Damals hatte ich auch alles an Röntgen, MRT, CT durch, doch es konnte nichts erkannt werden, außer das einige Wirbel nicht korrekt saßen.
Nur ein spezieller Therapeut der Atlastherapie konnte es ertasten und verhalf mir zu einem neuen Leben ohne der heftigen Dauerschmerzen mit allen möglichen an Nebenwirkungen wie Schwindel, Übelkeit, Sehstörungen, tauben Fingern, Armen, Gesichtshälfte................................................



Habe einiges darüber geschrieben. Im Profil kannst du nachlesen, vielleicht findest du dich in einigem wieder.

01.01.2023 04:06 • x 1 #9


G
Okay danke ..

01.01.2023 05:43 • #10


A
@Butterfly-8539 kannst du einen Link zu deinem Beitrag hierzu posten? Wäre super. Wie finde ich so einen Therapeuten? Ist das ein Chiropraktiker?

01.01.2023 11:27 • #11


I
Orthopäde, Chiropraktiker, Physiotherapeut können helfen, falls dort ein Problem in der HWS vorliegt.
Schau dir mal die Übungen an, wie man sich selbst ein wenig helfen kann...Beschwerden zu lindern.
dann wirst du schon merken, ob da was blockiert ist.
Die Blockade tatsächlich lösen kann man aber eher nicht selbst, denke ich.
https://www.youtube.com/results?search_...l%C3%B6sen

01.01.2023 11:53 • #12


A
@Isalie Beim Orthopäden war ich schon. Er meinte Wirbelsäule wäre okay (MRT war auch gut). Es wäre was muskuläres... Hat mir manuelle Therapie verschrieben. Die hilft mir allerdings kaum.

01.01.2023 11:55 • #13


I
Zitat von Andy0815:
Die hilft mir allerdings kaum.

Kaum...ist ja schon mal besser wie gar nicht. Von 6 mal Behandlung, wie es meist der Fall ist, kannst man
noch kein Wunder erwarten.
Mir hilft es jeden Tag, bestimmte Übungen zu machen, Muskeln aufzudehnen...
Die Übungen kann man ja auch ohne Blockade ausführen.
Da gibt es zig Videos für...

01.01.2023 12:03 • #14


E
Zitat von Abendschein:
Mit Kontrastmittel sieht man mehr

Nein, dass stimmt nicht.

01.01.2023 12:11 • x 1 #15


Abendschein
Zitat von Beebi:
Nein, dass stimmt nicht.

https://aristra.de/mrt-kontrastmittel-i...wirkungen/

Was ist MRT-Kontrastmittel? Kontrastmittel kann dafür verwendet werden, bestimmte Strukturen auf MRT-Bildern heller darzustellen. Dazu wird dem Patient das Mittel über eine Vene in den Blutkreislauf injiziert.

Das Kontrastmittel hilft dabei, selbst feinste Strukturen darzustellen.

01.01.2023 12:15 • x 1 #16


E
@Abendschein

Oh sorry. Ich habe gelesen, dass man ohne Kontrastmittel mehr sieht. Tut mir leid. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

01.01.2023 12:22 • x 2 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

G
Ich hoffe nur es nichts schlimmes .. wenn man jeden Tag solche Symptome hat.

01.01.2023 13:08 • #18


I
Versuche mal die eine oder andere Übung, auch wenn du keinen Bock hast.
Es wird niemand kommen, der dir * das wegmacht *.
Du musst mal etwas aktiver werden, auch in Richtung Psychotherapie.

01.01.2023 13:36 • #19


Abendschein
Zitat von Gul:
ch hoffe nur es nichts schlimmes ..

Denke doch nicht immer so, das es etwas schlimmes ist.

01.01.2023 13:39 • #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel