Pfeil rechts
6

charmander
Guten Morgen allerseits,

ja, mal was neues... ) Diesmal sind es leichte linksseitige Flankenschmerzen.
Mein Arzt hat letzte Woche im Ultraschall eine "diskrete Nierenstauung" gesehen. Laut ihm kann dies auch angeboren sein oder eine Vernarbung.. Urin war, soweit ich weiss, in Ordnung.
Vor 10 Jahren hatte ich schon mal so ne Stauung, aber im Zusammenhang eines Harnwegsinfekts, was sich dann aber wieder von selbst erledigte.

Natürlich überlege ich mir jetzt, was die Ursache dieser Stauung sein könnte! Tumor, das auf nen Harnleiter drückt?!
Er meinte nein (aber was will er einer ängstlichen Patientin schon anders sagen..)

Jedenfalls hat er eine CT-Untersuchung angeordnet und die findet heute statt.
Ich weiss nicht was mir mehr Angst macht, die Diagnose oder mögliche NW des iodhaltigen Kontrastmittels (thyreotoxische Krise, Allergie oder anaphylaktischer Schock...) !

Hat jemand Erfahrungen mit solchen Iod-Kontrastmitteln?!
Unerträglich wäre zudem, dass Symptome auch Tage danach auftreten können und ich wahrscheinlich jedes körperliche Zwicken beobachten werde...

Heute Nachmittag gehts los... Mein Freund kommt mit zum Händchenhalten

08.01.2018 07:56 • 13.01.2018 #1


14 Antworten ↓


la2la2
Hey, hast du Hashimoto oder irgendwas anderes bekanntes mit der Schilddrüse?
Waren Kreatinin und TSH okay?

Dann wird das auch gut gehen, wenn es da keine Auffälligkeiten gibt.
Wichtig: Nach dem CT in Laufe des Tages 2-3 Liter Wasser trinken, damit das jodhaltige Kontrastmittel so schnell wie möglich wieder den Körper verlässt.

08.01.2018 08:24 • x 1 #2



CT mit iodhaltigem Kontrastmittel (Niere)

x 3


IchWillPositiv
Ich vertrage das Kontrastmittel problemlos, das einzigst unangenehme ist, dass einem total warm wird und ich immer das Gefühl habe in die Hose zu machen. Was aber nicht der Fall ist. Das macht das Jod. Das ist aber auch direkt wieder vorbei, nur der Moment, wo es gespritzt wird.

Da ich vor über 20 Jahren Krebs hatte habe ich bestimmt schon 15-20 CT`s mit Kontrastmittel bekomen.

08.01.2018 08:44 • #3


charmander
Danke für Deine Antwort, @la2la2

Die Schilddrüsenwerte(TSH, T4, T3) wurden vor einem Jahr das letzte mal geprüft. War soweit alles i.O.

Im November wurden die Nierenwerte routinemässig gemessen (alle i.O.).
Letzte Woche wurde mir auch nochmals Blut abgenommen; kriege wahrscheinlich kurz vor dem CT Bescheid

08.01.2018 08:50 • #4


charmander
Zitat von IchWillPositiv:
Ich vertrage das Kontrastmittel problemlos, das einzigst unangenehme ist, dass einem total warm wird und ich immer das Gefühl habe in die Hose zu machen. Was aber nicht der Fall ist. Das macht das Jod. Das ist aber auch direkt wieder vorbei, nur der Moment, wo es gespritzt wird.

Da ich vor über 20 Jahren Krebs hatte habe ich bestimmt schon 15-20 CT`s mit Kontrastmittel bekomen.


Merci für Deine Antwort!
Ich hoffe, dass bei Dir wieder alles geheilt ist

08.01.2018 08:52 • #5


ich hatte das auch schon, ist nicht schlimm. Tage später kriegt man keinen Schock mehr. Wenn dann sofort wenn du da bist und dafür haben sie Medikamente da. Die Auflistung der Nebenwirkungen die du schilderst sagen mir, dass du gegooglet hast - lass das am besten.

08.01.2018 08:53 • x 1 #6


IchWillPositiv
Zitat von charmander:

Merci für Deine Antwort!
Ich hoffe, dass bei Dir wieder alles geheilt ist


Ja, alles geheilt

08.01.2018 08:55 • x 1 #7


charmander
Zitat von püppi123:
Die Auflistung der Nebenwirkungen die du schilderst sagen mir, dass du gegooglet hast - lass das am besten.


... ein Fehler, den ich leider immer wieder begehe

08.01.2018 09:08 • #8


Gandalf der Graue
Wenn es dich beruhigt, bei einem CT mit Kontrastmittelgabe muss immer ein Arzt anwesend sein. So ist es zumindest bei mir auf Arbeit.

Eine allergische Reaktion tritt, wenn überhaupt, direkt vor Ort auf, nicht ein paar Tage später. Dafür wäre dann ja der Arzt da.

08.01.2018 14:30 • #9


charmander
Zitat von Gandalf der Graue:
Wenn es dich beruhigt, bei einem CT mit Kontrastmittelgabe muss immer ein Arzt anwesend sein. So ist es zumindest bei mir auf Arbeit.

Eine allergische Reaktion tritt, wenn überhaupt, direkt vor Ort auf, nicht ein paar Tage später. Dafür wäre dann ja der Arzt da.


Hi Gandalf, danke für Deine Zeilen.
Es war ein Arzt da und die Assistentinnen waren auch sehr nett.
Habe das Kontrastmittel gut vertragen. Die Injektion war eher unangenehm; ein Hitzegefühl und ein echt ätzender Geschmack in der Kehle..

Danke nochmal an alle fürs Beruhigen

Die Ergebnisse erfahre ich kommenden Freitag. Die CD habe ich zwar hier zu Hause, werde mir die Bilder aber lieber nicht anschauen

08.01.2018 18:52 • #10


IchWillPositiv
Zitat von charmander:

Die Ergebnisse erfahre ich kommenden Freitag. Die CD habe ich zwar hier zu Hause, werde mir die Bilder aber lieber nicht anschauen



Guten Morgen,

ich glaub das bringt auch nix, die Bilder anzuschauen. Mit viel Wohlwollen kann ich mittlerweile einige Organe erkennen, aber mehr auch nicht. Und manchmal sieht man weiße Flecken und bekommt Panik, aber es ist nix.

09.01.2018 08:51 • #11


charmander
Hallo @IchWillPositiv

Ja eben.. ich will mich nicht noch mehr verrückt machen und lenk mich bis Freitag lieber gut mit Arbeit und Studium ab.

Ich wünsche Dir einen schönen Tag!

09.01.2018 14:17 • #12


charmander
ich habe der Radiologie angerufen, einfach weil ich diese Warterei mich kirre macht. Konzentration am Ar**h und die Niere zwickt auch wieder.
Jedenfalls hiess es, dass der CT-Bericht bereits bei meinem Arzt sei

Der Arzttermin ist ja am Freitag..
Hoffnungsschimmer, den ich mir einrede: falls etwas Bösartiges entdeckt worden wäre, hätte der Arzt angerufen
aber trotzdem bleibt die Unruhe

sorry fürs Jammern.. wollt's nur irgendwie grad loswerden

09.01.2018 16:02 • #13


charmander
[Update] CT

leicht ampulläres extrarenales Nierenbecken, beidseitig (angeboren)
Also keine echte Stauung oder Stenose. Muss man nicht behandeln.

corpus-Luterum Zyste Eierstock links (Nebenbefund)
Soweit ich weiss sind funktionelle Zysten harmlos.

Herz, Bauchspeicheldrüse, Lungen, Milz, Gallenblase, Nebennieren, Magen und Darm wurden auch kommentiert. Alles o.B.

Fürs erste bin ich gesund

12.01.2018 15:25 • x 2 #14


Gandalf der Graue
Zitat von charmander:
Fürs erste bin ich gesund

So kann und soll es bleiben.

13.01.2018 16:09 • x 1 #15



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel