» »


201811.07




130
18
41
1, 2  »
Wie in einem anderen Thread erwähnt habe ich große Angst vor einem MRT-Kontrastmittel was ich bald das erste mal bekomme.
Ich plane vorher eine Tavor Expidet 1mg zu nehmen. (Auch das erste mal).

Kann trotz dem Tavor Panik ausbrechen?
Kann ich so sediert sein das ich allergische Reaktionen nicht mehr mitbekomme?
Kann ich trotz Tavor Herzrasen durch Panik bekommen?

Hat jemand Erfahrung damit oder das schon durch?

Auf das Thema antworten

21 Antworten ↓



755
9
Bingen am Rhein
594
  11.07.2018 13:19  
Willst du es nicht ohne tavor versuchen?
Wahrscheinlich lachst du danach darüber weil genau nichts passieren wird -
Notfalls hast du immernoch den roten knopf :)



62
4
Schleswig Holstein
23
  11.07.2018 13:28  
Jeder reagiert anders auf Tavor. Normalerweise ist man dabei entspannt und Angst frei. Das man trotzdem Panik bekommt, ist eher unwahrscheinlich. Als Notfall Mittel oder als Beruhigung vor Untersuchungen kann man das schon mal nehmen. Du solltest das aber mit deinem Arzt absprechen.





130
18
41
  11.07.2018 13:28  
Ach weiß auch nicht wo das herrührt. Sicherlich passiert nix. Aber ich weiß wenn die mir das Spritzen und mir eventuell nur warm und schwummrig wird - ich mit einer höllischen Panikattacke darauf reagiere und dann wird das mit der Untersuchung auch nichts.
Also denk ich mir. Einmal im Leben (/Jahr) kann man das mal machen - sich beruhigen :D

Die Radiologiepraxis weiß bescheid. Die wollen mir das ja vor Ort spritzen aber das ist mir auch nix dort. Ich führ mich da lieber zuhause an das Zeug ran.





130
18
41
  11.07.2018 18:13  
Was ist eigentlich wenn ich im MRT erbrechen muss. Mein Kopf ist ja bei einem Schädel MRT befestigt. Da kann ich mich doch garnicht so schnell zur Seite drehen auch weil es so Eng ist.
Ehm...erstick ich dann? :D



3385
1
2205

Status: Online online
  11.07.2018 18:42  
Mach dir nicht so viele Gedanken. Das rüttelt halt bisschen und ist laut, aber mehr passiert da nicht....

Dann drückst du halt den Notfallknopf, dann muss mindestens gefragt werden, ob alles OK ist. Kommt keine Antwort, wird man dich da schon wieder rausfahren. So schnell erstickt niemand - selbst Leute die im Schwimmbad absaufen können noch einige Minuten später rausgezogen und erfolgreich reanimiert werden. In jeder Radiologischen Praxis muss immer ein Arzt vor Ort sein.

Kommst anschließend höchstens auf die "rote Liste" für Patienten die man in Zukunft ungern wieder ins MRT schieben möchte......

Danke1xDanke


40
3
35
  11.07.2018 22:38  
Warte erst mal ab wie das MRT beschaffen ist. Die ganz neuen sind nicht mehr so eng und auch nicht so lang. Da liegt man nicht mehr wie eingequetscht und kann nix sehen, wenn du ein MRT vom Kopf gemacht bekommst dürfte bei den neuen Geräten ab Brust alles im Freien sein und damit kann man leben. Ausserdem sind sie schneller in den Aufnahmen und es dauert vergleichsweise die Hälfte der Zeit wie bei den älteren Geräten. Ich habe im KH ein einziges Mal eine Tavor bekommen und die hat ca. eine halbe Stunde gebraucht bis die gewirkt hat. Also wenn du eine nehmen willst rechtzeitig einnehmen. Du kannst dir aber auch ein Beruhigungsmittel dort spritzen lassen, das wirkt dann nicht so lange nach. Bei der Tavor war mir noch lange nach Einnahme schwindlig weil ich es nicht gewöhnt war. Du schaffst das! LG





130
18
41
  12.07.2018 13:51  
Aber wenn ich jetzt eine Tavor Expidet 1mg nehme bevor ich mich dahinfahren lasse und dann im MRT noch das Kontrastmittel.

Da passiert nichts oder?



40
3
35
  12.07.2018 22:18  
nein passieren kann nichts





130
18
41
  14.07.2018 17:37  
Noch einmal eine Frage:

Ich hatte doch mal Tavor "probiert". Wollte die Wirkung wissen und hab mir in einer für mich recht schlimmen Phase vor dem Zahnarzt eine Expidet zerteilt und ungefähr die Hälfte genommen.
Die Wirkung empfang ich als höchst unangenehm - ich merkte wie die Atmung langsamer wurde (ist das Normal?) und ich ruhig wurde und Watten in meinem Kopf bekam. Von körperlichen Angstsymptomen spürte ich nix mehr aber ich wusste im Kopf immer genau das ich keine Lust habe auf den Termin. Ich hatte also keine LMAA-Einstellung. Ich hatte einfach kein Bock auf den Termin. Ist das auch Normal? Dass der Kopf noch nein sagt aber dem Körper ist das egal?
Jetzt überleg ich zum ersten mal 1mg Tavor vor dem MRT zu nehmen obwohl ich auch Angst habe dass mit der Atmung wird dann schlimmer (Thema Atemdepression).

Also die die sich auskennen - klärt mich mal bitte auf. Termin ist bald.



5057
44
4393
  14.07.2018 17:48  
Also lmaa kommt bei mir mit Tavor auch nicht. Je nach adrenalinpegel wirken die auch einfach mal nicht. Zumindest bei mir.
Ja 3s ist normal das du noch durchaus denkst ne ich WILL das einfach nicht. Dein denken wird davon ja nicht beeinflusst. Schon aber der Körper. Den stresst das alles dann nicht so sehr. Was ja gewollt und gut ist.
Ich war letztes Jahr für ein Kopf mrt da drin und bei mir wurde gar nichts festgeschnallt!
Wenn du ruhig halten kannst...alles gut.
Dir wird bestimmt nicht schlecht. Es ist eng. Ja. Und laut. Und doof. Aber es ist aushaltbar. Und ich hab klaustrophobie. Ich hab's such geschafft. Du kannst das auch.

Danke1xDanke


5057
44
4393
  14.07.2018 18:51  
P.s. eine atemdepression bekommt man erst mit sehr hohen einnahmen. Soviel ich weiß besteht überhaupt erst die möglichkeit bei 7 mg aufwärts

Danke1xDanke




130
18
41
  14.07.2018 18:56  
Danke euch.
Ja die enge ist nicht das Problem. Ich musste schon oft ins MRT. Ich hab nur Angst vor dem Kontrastmittel, das ich es nicht Vertage (Allergie oder ähnliches).



40
3
35
  14.07.2018 22:41  
Also ich kann ja nur von diesem einen mal berichten, die bekannte Angst ging zwar weg aber ich war wie benebelt und dies hat mich dann leicht in eine andere Angst versetzt. Aber evtl. wäre eine halbe Tablette genau ausreichend gewesen. Meinst du nicht du schaffst es auch ohne? Passieren kann dir nix und im Notfall bekommst du halt dort eine Spritze. Denk einfach an Urlaub, Strand und Meer oder eben etwas anderes schönes. Meist kannst auch Radio hören, dann habe ich anhand der Anzahl der Lieder ungefähr die Zeit abschätzen können. Wenn ich heute nochmal in so eine enge Röhre müsste würde ich mir was spritzen lassen. Das wirkt schneller und hat auch keine so lange Nachwirkung.

Danke1xDanke




130
18
41
  15.07.2018 19:10  
Also ich will mir halt nichts spritzen lassen weil dann schieb ich vom Beruhigungsmittel dort Panik. Außerdem hab ich gelesen das es bei Tavor i.V. schneller mal zu einer Atemdespression kommen kann. Muss ich nicht haben.

Ich frag mich aber ob ich eine Stunde vor dem Termin eine Tavor Expidet 1,0 nehmen soll oder 2x eine blaue kleine 0,5. Eine morgens und dann 3 Stunden später (eine Stunde vor dem Termin) nochmal eine 0,5.

Kann mir jemand ein Ratschlag geben?

Ich nehm es wie gesagt nicht wegen der Enge sondern weil ich auf jedes Symptom was das Kontrastmittel verursacht sofort mit einer heftigen Panikattacke reagieren würde. Das weiß ich einfach.




5057
44
4393
  15.07.2018 19:45  
Das ist jacke wie Hose. Wenn du es dir nicht spritzen lassen willst würde ich es wohl genauso machen wie in deiner zweiten Idee.
Normalerweise sollte 1 mg genügen.
Und kontrastmittel würde mir auch Angst machen. Bei mir wurde wegen der histaminintoleranz darauf verzichtet und die Bilder sind trotzdem genial geworden.
Du könntest also vielleicht auch darum bitten es erst ohne zu versuchen. In der Regel sind die Bilder auch ohne aussagekräftig nur wenn etwas gefunden würde bräuchte man klarere Angaben mit kontrastmittel von wo bis wo genau da etwas im Argen liegt. Aber da ist bei dir sicher eh nichts zu erwarten. Du könntest es also versuchen mit der panikbegründung und dass dann evtl deswegen abgebrochen werden müsste....

Danke1xDanke




130
18
41
  15.07.2018 19:50  
Danke für deinen Post. War es bei dir auch MRT? Oder eher CT oder was anderes?

Also ich will das Kontrastmittel diesmal schon unbedingt weil bei meiner Fragestellung ohne Kontrastmittel gut und gerne mal etwas übersehen wird.



3385
1
2205

Status: Online online
  15.07.2018 20:03  
Kommt drauf an, wonach gesucht werden soll und ob die ein x Jahre altes Gerät haben oder ein hochmodernes MRT haben......
Wenn die Darstellung der Blutgefäße relevant ist, solltest du auf Kontrastmittel nicht verzichten.....

Als Patient hast du eh das Recht Kontrastmittel zu verweigern. Darf ganz allgemein nie etwas gegen den Willen des Patienten gemacht werden (sofern dieser bei klarem Verstand ist). ;)
Aber dann komm danach nicht an, dass du Angst hast, dass beim MRT was übersehen worden sein könnte, da es ohne Kontrastmittel gemacht wurse.....





130
18
41
  15.07.2018 20:06  
Ohne Frage...ich will das Kontrastmittel haben.
Nur ich will keine intensive Panikattacke deswegen durchleben und alles aufhalten und unnötig Stress machen. Deshalb AUSNAHMSWEISE Tavor. Nur davor hab ich auch Respekt. Ich weiß eben nicht wieviel ich davon nehmen soll.



3385
1
2205

Status: Online online
  15.07.2018 20:08  
Wenn du genug Tavor zu Hause hast, probier einfach mal vorher aus, was passiert und wie du darauf reagierst. ;)

Danke1xDanke


Auf das Thema antworten  22 Beiträge  1, 2  Nächste



Dr. Christina Wiesemann


Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Agoraphobie & Panikattacken


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Wer hat Erfahrung mit der Verträglichkeit von Kontrastmittel

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

4

3556

19.10.2012

Angst vor Kontrastmittel CT Hals

» Angst vor Krankheiten

10

1828

14.03.2017

Jodfreies Kontrastmittel - Erfahrungen

» Agoraphobie & Panikattacken

4

1536

30.05.2014

SchilddrüsenÜberfunktion durch Kontrastmittel?

» Angst vor Krankheiten

17

674

02.02.2018

CT mit iodhaltigem Kontrastmittel (Niere)

» Angst vor Krankheiten

14

621

13.01.2018


» Mehr ähnliche Fragen