Pfeil rechts

Hallo zusammen,

ich war am Freitag zum MRT (Schädel/BWS).

Der Bericht für die BWS wurde an den falschen Arzt gefaxt,deshalb bin ich heute morgen dort hin gefahren um den Bericht für den Orthopäden abzuholen.

So,jetzt war allerdings auch der Bericht vom Schädel im Umschlag und ich Nuss.hab natürlich beide gelesen

Ich weiß ihr seid keine Ärzte,aber könnt ihr mir weiterhelfen?Ich will nicht googlen

Beurteilung Schädel: Geringes Tiefertreten der Kleinhirntonsillen in Richtung auf die Lichtung des Foramen magnum ohne Zeichen einer Abflussstörung

Bitte was heißt das?!!
Mir ist doch immer so schwindelig!

BWS: Flache Kyphosierung der BWS, degeneration der 7. Bw-Bandscheibe, gering ausgeprägte Modic 1-Veränderung auf der Höhe BWK 9/10, einzelne hämangiomatöse Veränderungen

Kann mich jemand beruhigen?

Bis ich einen Termin beim Arzt bekomme,kann es dauern

Liebe Grüße!

13.02.2013 10:55 • 15.02.2013 #1


26 Antworten ↓


Hi also ichdenke dein Schwindel kommt eher durch Verspannungen in der BWSals durch irgendetwas im Kopf. Die BWS macht häufig vegetative Probleme. Ich kann einLied davon singen

13.02.2013 11:07 • #2



MRT Bericht!Ich dreh gleich durch :-(

x 3


Hallo Hoffnungsschimmer,

zu dem Bericht kann ich wenig sagen, da auch kein Arzt.
Ich frage mich allerdings, ob der Arzt, welcher die MRT durchgeführt hat, denn im Anschluss nichts mit Dir besprochen hat?

Bei mir war es so (vor zig Jahren einmal Rücken und vor einigen Monaten auch der Kopf), dass ich kurz gewartet habe und dann direkt ein Gespräch mit dem Doc zum Ergebnis hatte.

Wenn also etwas besonders auffällig gewesen wäre, hättest Du das mehr oder weniger direkt nach der eigentlichen MRT erfahren.

Oder gibt es andere Abläufe diesbezüglich in der von Dir besuchten MRT-Praxis?!

13.02.2013 11:10 • #3


Danke für eure Antworten!

Doch,eine kurze Nachbesprechung gab es.Da meinte der Arzt-bezogen auf den Kop wäre alles in Ordnung.

Und jetzt lese ich da was,dass sich da irgendwas irgendwohin lagert,aber im Moment der Untersuchung,.die Durchblutung in Ordnung war.
was wenn die Durchblutung durch irgedwas zwischendurch nicht in.ordnung ist?
Icn trau mich nicht den Befund zu googlen

13.02.2013 13:09 • #4


Dein Arzt hätte mit sicherheit nicht gesagt dass alles in ordnung ist, wenn das nicht der fall wäre. manchmal ist man einfach anders gebaut als die norm. ich hab zum beispiel knick-, senk-, und spreizfüße. und trotzdem habe ich dadurch keine probleme.

13.02.2013 14:29 • #5


Dann, ich weiß es ist nicht leicht, darfst Du eben nicht googlen

Schreib dir die Fragen welche zum Bericht bestehen aber auf um sie dann später mit dem Orthopäden eine nach der anderen abzuhaken.

Und nimm dir danach vor, bis zu dem Termin (auch wenn er erst in 2 Wochen liegt) nicht mehr so viel Zeit damit zu verschwenden darüber nachzudenken und somit Zeit für andere schöne Dinge zu haben

Halte dir vor Augen: Wenn etwas gravierendes vorliegen würde, hätte der MRT-Arzt das mitgeteilt! (und der Kopf ist ja schon einmal ganz i.O.)



P.S.: Und wegen dem Rücken / den Wirbeln ... handle mit dem Orthopäden mindestens Krankengymnastik und/oder Mass. aus

13.02.2013 14:31 • #6


Zu Spät - hab gegooglet

Jetzt bin ich ganz verunsichert wegen der Kleinhirntonsillen und jetzt kann ich noch nicht mal beim Arzt anrufen und nachfragen,weil ja mittwoch nachmittag ist

13.02.2013 14:38 • #7


Wieso, was ist denn mit den Tonsillen?

13.02.2013 15:22 • #8


Hab ich oben geschrieben.
und im i-net stehen böse sachen

13.02.2013 15:38 • #9


Dann geh doch zu Deinem Hausarzt, der kann das auch mit Dir besprechen, und dann hast Du eine Sicherheit. Aber wenn der Arzt beim MRT gesagt hat, dass alles in Ordnung ist, dann denk ich nicht, dass doch was wäre. Denn sonst hätt er Dir nicht gesagt, dass alles OK wäre! Mach Dir keine Sorgen

13.02.2013 16:10 • #10


Wenn du nicht auf den Termin warten kannst, was ich verstehen kann, dann lass dir den Bericht von Medizinstudenten übersetzen! Da gibt es entsprechende Seiten für. Hat meine Freundin, die ein MRT wegen Bandscheibe hatte, auch machen lassen! Kann aber auch paar Tage dauern. Aber dann kannst du dich wenigstens drauf verlassen und googelst dir nicht selbst was zurecht. Hättest du etwas lebensbedrohliches, hätte man dich aber angerufen!

13.02.2013 16:44 • #11


Ich werde morgen meinen Hausarzt anrufen!Aber bis dahin mach ich mich jetzt verrückt hatte schon ein paar mal ein mrt vom kopf und davon war noch nie die rede

13.02.2013 17:31 • #12


Nicht verrückt machen, bringt nichts. Denk an was schönes, lenk Dich etwas ab

13.02.2013 18:18 • #13


Das ist nicht so einfach

dachte letzte woche nach dem mrt prima,du warst so mutig und hast sogar kontrastmittel genommen und weißt jetzt,dass alles okay ist und jetzt hab ich den bericht gelesen und stell alles in frage!
zumal da auch noch was von einer leichten entzündung im ohr steht (hatte vir jahren eine cholesteatomoperation) und bis jetzt war auf den mrt bildern immer alles in ordnung

13.02.2013 18:24 • #14


Ich weiß, dass es nicht einfach ist sich abzulenken. Kann Dich schon verstehen.
Aber man sollte es trotzdem versuchen, sonst machst Du Dich noch verrückter!
Ich war auch schon in solchen Situationen wo ich gedacht habe ich werd gleich verrückt. Mein Mann oder Freunde
haben mich dann abgelenkt.
Ich drück Dir die Daumen, dass Du Dich vielleicht doch etwas ablenken kannst.
Kannst Dich ja dann gerne melden, was Dein Hausarzt gesagt hat, natürlich nur wenn Du möchtest.

LG

13.02.2013 18:37 • #15


Ja melde mich morgen!

Hab wieder stark Derealisierung und denke ich werde verrückt

13.02.2013 22:08 • #16


He, alles ok?

14.02.2013 22:53 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Sorry,dass ich mich nicht eher gemeldet habe.

Habe gestern mit meinem HA telefoniert.Er meinte ich sollte die Bilder von dem Neuroradiologen anschauen lassen, der sonst immer die MRT Bilder gemacht hat (war diesmal woanders im offenen MRT), aber er vermutet, dass es entweder eine kleine anatomische Abweichung ist, oder es daran liegt, dass es ein anderes Gerät war(vorher ist ja nie was aufgefallen)

Den Termin habe ich Dienstag.

Beim HNO war ich gestern, er sagt mit dem ohr sei alles in Ordnung.


Gerade bin ich mit dem Gefühl wach geworden keine Luft zu bekommen, dass habe ich die letzte Zeit öfter. Was ist das denn.schon.wieser?Trau mich nicht wieder einzuschlafen

15.02.2013 03:21 • #18


Ich bin nochmal eingeschlafen, aber ich habe jetzt.total Angst zu ersticken

15.02.2013 09:09 • #19


Hallo Hoffnungsschimmer,

bei mir helfen in solchen Fällen Entspannungsübungen recht gut.
Nach Jacobson z.B., kennst oder hast Du soetwas?

Und wichtig - danach nicht direkt wieder nur auf die Atmung konzentrieren. Dein Körper hat das auch ohne dein Zutun perfekt im Griff!

Du wirst nicht ersticken!

15.02.2013 09:47 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier