Pfeil rechts
5

Hallo zusammen.
Ich leide an Hypochondrie und habe im Moment ziemlich Probleme damit. Ich versuche gerade nicht Dr. Google zu benutzen und hoffe das mir hier jemand helfen kann. Seit ca.5 Tagen sind meine Ängste auf dem Höchststand, seitdem kann ich auch kaum essen, heute hab ich versucht wieder mit dem essen zu beginnen und mir ist ziemlich übel geworden. Kennt jemand das von Euch ?ist das normal? ?

10.09.2016 10:16 • 11.09.2016 #1


12 Antworten ↓


My Secret
Hallo.
Das Problem habe ich derzeit auch. Alleine der Gedanke an Essen bereitet mir schon Übelkeit.

Ich denke, das hat vieles mit Angst und Verspannung zu tun, das der Körper das so signalisiert. 100 % sicher, bin ich mir dabei aber nun gerade nicht.

Mein Arzt sagte mir jeden Falls, das das normal ist. Das vergeht auch wieder.
Andernfalls, gibt es Tabletten die den Appettit anregen sollen.

10.09.2016 12:39 • x 1 #2



Mir wird übel vom Essen

x 3


Danke für deine Antwort. Ich weiß das es zu 100% von meiner Angst kommt. . nur nichts bzw. kaum was essen können macht die Ängste auch nicht weniger, weil durch die Mangelernährung wieder andere Symptome hinzukommen. Es schlägt mir aber einfach auf dem Magen

10.09.2016 13:00 • #3


My Secret
Hast Du es mal mit Obst versucht?
WErde das auch nachher in Angriff nehmen, weil das echt belastend ist.

10.09.2016 13:10 • #4


Jaaaa....ich brauche nur einen Apfel zu essen und fühle mich den ganzen Tag als ob ich 3500 Kalorien zu mir genommen hätte. Es belastet schon sehr, zumal ich an sich schon sehr dünn bin und jetzt esse ich fast nichts und nehme immer mehr ab.

10.09.2016 13:16 • #5


CompanionCube
Wie ist es mit trinken? Vielleicht hilft dir flüssige Ernährung etwas. Also Smoothies, Säfte, etc. oder im Notfall flüssige Nahrung aus der Apotheke damit du nicht noch mehr abnimmst.

10.09.2016 13:25 • x 1 #6


Das hab ich noch nicht versucht. Könnte es das mein Magen sich an die kleine Menge gewöhnt hat?geht es überhaupt nach so einer kurzen Zeit? ?

10.09.2016 13:33 • #7


CompanionCube
Nein, so schnell gewöhnt sich der Magen eigentlich nicht um.
Aber fang doch einfach mal mit flüssiger Ernährung an und steiger dann.
Suppen wären auch eine Möglichkeit.

10.09.2016 13:37 • x 1 #8


Carcass
Ich habe das auch eine zeitlang gehabt, dann stieg beim warmen Essen der Blutdruck und ich bekam Herzjagen. Sodbrennen auch beliebt dabei und Brechreiz Alles die Psyche.

10.09.2016 13:38 • x 1 #9


Ohhh man das ist alles wie verhext. Die Psyche ist schon ein alles Könner

10.09.2016 13:52 • #10


Carcass
Ich setz noch einen drauf: Wenn mir übel ist, dann bekomme ich Angst , dann übergebe ich mich und singe Arien dabei und dazu dann ein Bellhusten. Das dauert so seine Zeit, von RTW rufen bis hin zu einem kalten Pils

11.09.2016 10:15 • #11


Hallo simona,

ich kenne das alles auch in- und auswendig, vor allem auch derzeit wieder. Da ich auch noch generell sehr dünn bin macht es das für mich nur schlimmer mit jedem Bissen zu kämpfen, es versetzt mich schnell in Panik wenn ich dran denke weiter abzunehmen

Du schreibst ja du weisst das deine Psyche der Auslöser ist. Das ist schonmal sehr gut. Und so schnell bekommst du keine großen Mangelzustände und wenn dann kann dir davon nichts passieren. Mach dir das bewusst.

Trinkst du zumindest genug? Das macht auch viel aus

Ansonsten finde ich das man in solchen Situationen auf jeden Fall auf Tabletten zurück greifen darf und auch sollte, wie Omprazol, Pantoprazol etc. Das hat mir oft geholfen

Liebe Grüße
Aengstlerin

11.09.2016 10:55 • x 1 #12


Danke Aengstlerin...getrunken habe ich auch immer ziemlich wenig. Seit gestern steigere ich meine Mahlzeiten und bis jetzt hat es funktioniert. Mir macht das abnehmen auch ständig sorgen, zumal ich mich körperlich auch unwohl fühle.

11.09.2016 15:10 • #13



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel