hallo ihr lieben,

mich hat seit gestern nacht eine tierische magen darm grippe eingeholt.da es mich aber immer am herzen sticht hab ich natürlich trotzdem angst es könnte ja auch ein herzinfarkt sein das ja bei frauen bekanntlich so ist.aber ich hab auch durchfall...naja dann wird es doch wohl auch sowas sein hoffe ich.dann kommt aber die angst das mein 5wochen alter säugling das auch bekommen könnt...
ach ich weis nicht hab bals echt die schnauze voll von der angst.
und ich wusste heut echt bis mittag nicht wie ich mich auf den beinen halten soll und mein kleiner wurm hat blähungen und ist unruhig....
aber seit nachmittag geht es wieder freue mich auf mein bett...

liebe grüsse kerstin

22.04.2009 18:27 • 26.04.2009 #1


6 Antworten ↓


Isabell111
Liebe Kerstin,

habe bitte keine Angst. ES IST GARANTIERT NIX mit deinem Herzen! Hast du was gegen die Magen Darm Grippe verschrieben bekommen? Ansonsten helfen gut MCP Tropfen gegen die Übelkeit und vieeeellll Kamilentee. Das stechen in der Brust habe ich benahe jeden Tag... das liegt an der Haltung, Anspannung und Verkrampfung...einfach bewusst hinsetzen und tief ein und ausatmen, strecken und dann geht es bei mir immer...wenn die Angst zu groß wird dann kaltes Wasser ins Gesicht..

Aber ich kann dich so gut verstehen....diese Angst...sie raubt soviel Lebensqualität.

Trotzdem alles gute und einen schönen Abend

22.04.2009 18:55 • #2


hallo isabell,

danke für deine aufmunternden worte.ja die magen darm grippe hat jetzt auch eins meiner kinder eingeholt mir geht es soweit wieder besser wobei das stechen immer noch da ist.

ich finde es selber zum kotzen das man sich immer nach der angst richten muss was man wann macht ob es geht oder nicht alles doof.
wenn die stunde geschlagen hat kann ja eh keiner was tun aber haben wir dann gelebt?neee...wir mussten uns mit unserer angst rumschlagen...
und vorallem es versteht keiner der sowas nicht hat darum bin ich froh durch zufall dieses forum gefunden zu haben...zu wissen man ist nicht alleine...

liebe grüsse und schönen tag kerstin

24.04.2009 11:51 • #3


Isabell111
Liebe Kerstin...

ich bin auch verdammt froh dass ich mich hier austauschen kann.
In meinem Freundes/ Familienkreis werde ich nicht mehr für voll genommen, da es ja schon JAhre so mit mir geht und den verschiedensten Symptomen..ABER DIE SIND JA DA!! Mein Freund / Familie sind nur noch genervt, ich trau mich mittlerweile nix mehr zu sagen und fresse alles in mich rein und leb schön mit meiner Angst und Grübel grübel und grübel und beobachte....
Letztens im Kino ...alle haben Spass, schauen Film und ich? beobachte 2 Stunden meine Muskelzuckungen Ich habe keine Lust mehr aber es ist wie eine Sucht...ich bin mir sicher ich habe was schlimmes...MS oder ALS oder sonst noch was....
Ich hoffe ich kann zumindest das gute Wettermorgen und heute etwas geniessen

Sonnige Grüße

Isabell

24.04.2009 12:22 • #4


liebe isabell,

mensch ich kann dich so gut verstehen.mich nimmt auch keiner mehr ernst ich glaub wenn ich mal tot umfalle werden alle sagen komm steh auf das bildest du dir nur ein das ist nur deine angst,oder wenn ich mal echt was hätte würde es eh keiner glauben.
ich bin immer nur am puls messen auch wie eine sucht wenn der zuhoch ist hab ich schon angst vor ner attacke oder das was am herz nicht stimmt.warst du schon mal beim neurologen wegen des muskelzuckens?kann auch eine nervensache sein hatte das auch mal kurzzeitig.

lass dich nicht entmutigen und geniessen wir das sonnige wetter obwohl ich jetzt schon wieder am zittern bin und mich dauernd ablenken muss...

machen wir das beste draus

liebe grüsse kerstin

25.04.2009 07:36 • #5


Isabell111
Liebe Kerstin,

da hast du vollkommen recht. Diese Zeit mir richtigen Panikattacken(1,2 mal täglich ) hatte ich 1 Jahr lang ca. Jetzt hat sich das eher in eine Generalisierte Angststörung umgewandelt. Wenn ich an früher denke, man ich war so lebensfroh, habe mir über garnichts Gedanken gemacht und so ca. ab 26 Jahren fing es an. Habe eine Nacht zuviel gefeiert und am nächsten Tag war mein Puls so schnell, schwindel, etc dass ich meine erste Panikattacke bekam.Dachte damals auch ich sterbe, krankenwagen gerufen etc. So fing es an..und dann kam immer die berüchtigte Angst vor der Angst

Ah und wegen dem Puls...das hatte ich auch. Habe mir sogar extra ein Blutdruckmessgerät besorgt und habe 15 mal am TAg genessen. Ich hatte richtig eine "Pulsphobie". Ständig sass ich mit der Hand an meinem Hals. Alles über 80 Schläge und ich hatte Panik. Konnte kein Sport machen denn jedesmal bekam ich eine Panikattacke weil mein Herz schnell schlug. Das hat sich aber mit der Zeit beruhigt und jetzt bin ich auf der neurologischen Schiene...

Versuchen wir uns trotzdem zu entspannen heute, sonniges Wetter...und dass wichtigste -man ist nicht allein. Schön dass es dieses Forum gibt.

25.04.2009 11:55 • #6


hallo isabell,

ja was du geschrieben hast wie es bei dir angefangen´hat könnte auch von mir sein.wir waren damals auch weg und ich habe viel Alk. getrunken und dann am nächsten tag gegn abends ging es los.ich bin dann auch ins kh und die haben aber am ekg nichts festgestellt aber dadurch das ich vorher eine schmerztabletten ´genommen habe meinten sie sei evtl. eine nebenwirkung und haben mich auf intensiv gelegt und ich dachte so nun stirbst du...ich hatte puls so hoch wie nie herz wurde überwacht der blutdruck zu hoch und ich habe so hyperventiliert das es mir die finger zusammen zog wie so ne pfötchenstellung und mein gesicht ist eingeschlafen es war die hölle.seither hab ich nochmehr angst und vorallem das wieder so weit kommt das ich auf intensiv muss.zwar war es nicht vom medikament sonder halt ne attacke aber habe seit dem tag auch eine richitge medikamentenphobie.tja und mein puls wie gesagt ist immer zu zählen wie eine sucht...
gestern abend bekam ich auf einen schlag starke kopfschmerzen und in der nacht warmr schwindelig wie nochmal was konnte kaum gerade gehn...hatte panische angst ich hab ne gehirnblutung oder sowas hab dann ein diazepan genommen und dann gings.kopweh hab ich zwar immer noch leicht und ein wenig schwindel aber ich weis das wird wieder ein tag voller sorgen....

versuchen wir das beste draus zu machen

liebe grüsse kerstin

26.04.2009 09:13 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier