Pfeil rechts

Melanie29
Hallo
Ich weis nicht was ich machen soll mir geht es extrem schlecht und ich weis wieder einmal nicht ob es PA´s sind oder nicht.Ich drehe noch durch.Ich habe seit einigen Monaten schmerzen unter dem rechten Rippenbogen und im Weichteilbereich gehabt(da wo man Seitenstechen bekommt).ich war schon beim Arzt die meinten nach Abtasten und Abhören ich hätte ne Muskelverspannung.Als ich nach Herzstechen im KH war wurde mir ein großes Blutbild abgenommen+einige andere Werte.Alles okay bis auf meine Thrombozyhten.Seit gestern ist mir ständig übel und die Schmerzen in dem Bereich wieder heftiger,aber mit dem Unterschied das es nun auch links anfängt.Mir ist ständig Schwindelig und ich habe das Gefühl umzufallen.ich bin verunsichert ist jetzt was oder nicht.Ich halte das langsam nicht mehr aus.Ich überlege schon wieder ins KH zu fahren obwohl ich morgen zum Arzt muss.Ich will das nicht mehr warum ist es so verdammt schwer das in den Griff zu bekommen.Wann schafft man unterschiede zu erkennen??
Bitte ist jemand da der mir Hilft?
lg Melanie

17.06.2008 19:41 • 17.06.2008 #1


10 Antworten ↓


hallo melanie!

weisst du, ob deine leberwerte in ordnung waren?
und hat dein arzt mal eine sono gemacht auf gallensteine?

leber und galle sitzen da rechts und solche schmerzen können durch einen gallenstein verursachte koliken sein..............

muss natürlich nicht, ich will dich auch nicht verunsichern.
wenn du die schmerzen nicht mehr aushälst, fahr ins krankenhaus und lass das überprüfen.

nicht jeder arzt kommt immer auf alle möglichen diagnosen-leider.

schmerzen jeder art könne ausstrahlen, dass die links jetzt auch sind, wird sicher nur davon kommen, dass sie von rechst ausstrahlen!

17.06.2008 19:49 • #2



Mir geht es schlecht

x 3


Melanie29
hallo Finni
Ich weis nicht ob die Leberwerte in ordnung waren oder mitgemacht wurden,aber ich weis das ich Gallensteine habe.Mein Arzt meinte bei der Blutabnahme von vor knapp drei Wochen das es die nicht sein können.Und ein Sono wurde nicht gemacht er hat mich zum Orthopäden überwiesen weil er meint das ist die Wirbelsäule und da habe ich erst am Donnerstag einen Termin.
Lg Melanie

17.06.2008 19:56 • #3


aha, wie hat er denn bitte begründet, dass es die steine nicht sind?woher weiß er das?

wirbelsäule kann natürlich auch sein, dann ist das aber nicht so schlimm,w ie du vielleicht denkst.
sonst nimm doch erstmal eine schmerztablette, mach dir ne wärmflsche und einen schönen tee und übermorgen ist schon donnerstag:-)

17.06.2008 19:59 • #4


Melanie29
Ich bin einfach nur fertig und ich weis nicht weiter.Ich denke das bei einem großen Blutbild alles genommen wird und wenn da was gewesen wäre hätte man was gesehen.Man sieht an Hand der Blutwerte wohl auch Werte der Galle und da war wohl nix.Ich hab keine Ahnung ich bin einfach nur am Ende meiner Kräfte.
Lg Melanie

17.06.2008 20:47 • #5


Wenn ich dich etwas trösten kann, mir geht es zur Zeit auch beschissen

Ich habe manchmal das Gefühl, mir wird es nie wieder so richtig gut gehen, und die Angst und Panik hat mich noch das ganze Leben im Griff.

Ich lebe zwar "normal" d.h. ich fahre Auto, fliege, gehe einkaufen alleine etc. doch "schön" und das "Leben geniessen" nenne ich anders. Die Angst ist immer dabei und die Symptome. Macht kein Spaß mehr so langsam.

Fühl Dich Mal gedrückt!

17.06.2008 20:52 • #6


Melanie29
Hallo Kiki78
Genauso geht es mir auch.ich bin froh das ich viele Dinge tun kann die andere mit unserem probs nicht machen können,doch es ist nicht so das man darauf stolz ist.Ich will einfach wieder unbeschwert sein und das Leben genießen und noch nicht einmal zu wissen warum das so ist macht es nicht leichter.Ich fühle mich so verdammt allein und ich bekomme es einfach nicht in meinen Kopf das es alles Psychisch bedingt ist.Ich war mal so eine taffe und vorallem starke frau und nun bin ich ein Häufchen Elend das nicht weiter weis und ich habe Angst das meine Familie daran zerbricht.Ich habe in einem beitrag unter meinem jetztigen gefragt ob einige wissen woher ihre PA´s kommen,aber nur eine Antwort und die war nicht Aufbauend.ich will nach Elf jahren doch nicht immer noch so leiden,werden wir je wieder ganz Gesund??

17.06.2008 21:04 • #7


Ich denke die Resonanz in dem Thread ist nicht so groß, weil es vielen wie z.B. mir geht. Ich weiß nicht woher sie kommen, oder warum ich sie noch habe. OK, Ich hatte eine stressige Zeit damals (vor 3 Jahren), aber nun ist alles so wie es sein sollte und trotzdem geht es mir schlecht. Fühle mich meistens wie eine Krebskranke Frau im Endstadion

Und weggehen kann das (woran ich bei mir persönlich nicht dran glaube), ich kenne einen der auch 3 Jahre an Angstzuständen litt, und von heute auf morgen waren sie bei ihm weg.

Wenn ich ihn immer frage, wie er es denn geschafft hätte, meint er nur
"Ich habe auch noch hin und wieder einen Herzstolper" oder so, aber Ich achte nicht mehr auf die Symptome und wenn ich umfallen sollte, dann muß es halt so sein und ich bin weg" Leicht gesagt

17.06.2008 21:20 • #8


Mhh taff und stark....das war ich auch mal und als es bei mir ausbrach haben alle nur den Kopf geschüttelt.
Wieso passiert dir das du bist doch so stark.
Aber das ist es nicht.
Ich weiss du wirst es schaffen mir geht es im moment eigentlich wieder ganz gut.
Du wirst es mit deiner Stärke schaffen.
Aber lass es zu und glaube mir allein da durch wird es besser.!
Wen du dich dagegen wehrst wird es nur schlimmer.
Ich habe viel gelesen und hab immer dran geglaubt das alles wieder gut wird und so ist es auch gekommen.Bin fast beschwerdefrei!

17.06.2008 21:24 • #9


Darf ich Dich Mal fragen Engel wie alt Du bist und wie lange Du das richtig heftig hattest?

17.06.2008 21:29 • #10


Melanie29
Das schlimmste ist ich kann gerade nicht galuben und das macht es mir wohl so schwer.Ich meine bevor ich wusste das ich Gallensteine habe habe ich mir nie nen Kopf gemacht und auf einmal frage ich mich wann ich ne Kolik bekomme.Mein wohl größtes problem ist das es bei soooooooooooo viele Auslöser haben kann und ich bin so ungeduldig und will das es aufhört.
1.Meine Kindheit die Hölle
2.Meine Beziehungen und die erste Ehe der reinste Mist
3.Zwei Fehlgeburten die mehr als schlimm waren
4.Probleme durch mein mangelndes Selbstbewusstsein
5.Probleme verurscht durch den Vater meines ersten Kindes
6.Extreme verlustängste in den Schwangerschaften meiner Kinder
7.Ich habe so nen tollen Mann das ich Angst habe ihn zu verlieren
8.Der Umzug und das allein sein hier in dieser Umgebung(ich will nach hause)
9.Die Sehnsucht nach familie und freunden
10.Überbelastung durch meine Großfamilie hier*gg*
Also ich glaube ich habe mehr wie nur einen Grund und das macht meine Hoffnung zu nichte das es schneller geht mit dem in den griff bekommen.
Aber sind das die Auslöser??
Irgendwie habe ich auch das Gefühl das mir gerade die therapie nichts bringt weil sich keine besserung einstellt.Aber ich werde sie nicht abbrechen da ich glaube ohne diese gar nimmer zurecht zu kommen.
Lg Melanie

17.06.2008 21:39 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky