Hallo Leute,
ich hab mich gerade eben neu angemeldet und lese aber hier schon eine ganze weile mal mit. Ich schätze ich bin ein Hypochonder. Ich habe gelegentlich sehr heftige Angstattacken die aber nicht nach ein paar Minuten wieder besser werden sondern Tage, manchmal auch wochen anhalten. Das ganze fängt an mit einem leichten Gerühl von Unruhe was sich dann mit der Zeit sehr steigert. Von Herzrasen bis Schwindel und heftigem Zittern ist alles dabei.
Ich habe schon seit Jahren starke Verspannungen im HWS bereich und ich weiss auch das sowas allerlei Beschwerden auslösen kann. Das zu wissen ist das eine, aber sich dann zu beruhigen das andere. Gestern hab ich einen Krankenwagen rufen müssen weil es einfach nicht mehr ging. Das war mir sehr peinlich, aber die nette Sanitäterin hat gesagt das ich ihr alle mal lieber bin als ein betrunkener.

Sie hat ein EKG gemacht und mein Hausarzt der mich normalerweise nur belächelt heute morgen auch. Ich bin wie es scheint topgesund. Mein Herz schlägt dermassen regelmässig das es schon eine Frechheit ist
Ich bin vor 10 Jahren das letzte mal erkältet gewesen, ich habe keine Allergien von denen ich weiss, keine Unverträglichkeiten, ich bin objektiv gesund wie ein Pferd.

Das ändert aber leider nichts daran das ich davon überzeugt bin irgendeine exotische Krankheit zu haben die mich demnächst auf äusserst dramatische weise dahinraffen wird.
Was mich fertig macht ist das ich schlicht nicht genau beschreiben kann was mir eigentlich genau nicht normal vorkommt. Es ist alles so unspezifisch. Ein bisschen Schwindel hier, ein kribbeln da, dann mal eine kurze Übelkeit...

Kann es tatsächlich sein das ein blockierter Wirbel oder Verspannungen oder beides sich so auswirken?
Ich habe auch keine Ahnung woher das kommen kann, ich habe einen Job den ich mag, keinen Stress in der Familie oder finanzielle Nöte, ich kann es mir einfach nicht erklären.

Vielleicht erkennt sich ja jemand in meinem etwas konfusen beitrag wieder und kann mir weiter helfen.

Danke

14.06.2016 22:30 • 15.06.2016 #1


3 Antworten ↓


jerry
Hallo und herzlich willkommen hier

Jup ich erkenne mich da wieder auch keine Grund für diese Probleme Job Geld Beziehung alles super. .. Trotzdem ständig die angst bei mir wurde eine generalisierte Angststörung diagnostiziert

14.06.2016 22:35 • #2


Die Frage mag dumm klingen, aber wie kommst du jetzt damit klar? Hast du techniken entwickelt um dir das beswusst zu machen? Ist es bei dir auch so das es sich nach ein paar Tagen wieder gibt bis sich dann Wochen später die nächste "Krankheit" einstellt?

Mir ist ja objektiv bewusst das ich gesund bin, aber ich kann mich in der "akutphase" einfach nicht beruhigen. Heute ist es schon etwas besser als gestern, aber auch nur weil ich behandelt wurde, was ja schon mal ein klares Zeichen für Einbildung ist. Es kommt halt auch immer wieder was neues dazu, mal eine sehstörung, gestern war es zittern und frieren...ich werd noch verrückt!

14.06.2016 22:41 • #3


So, heute noch ein eingeklemmter nerv in der schulter und schon gehts wieder los. Bin wieder mal sicher ich habe ms, mindestens. Dazu kommt ständig das gefühl das was ich sehe kommt im gehirn nicht ganz an, irgendwie wie betrunken, kennt das jemand? Kann das von verspannungnen kommen?

15.06.2016 12:34 • #4





Dr. Matthias Nagel