Hallo ihr Lieben,

mir gehts echt beschissen!
Mein Freund ist gestern weggefahrn (Zeltlager Betreuer) und kommt erst morgen in einer Woche wieder!

Er ist der einzige der von meiner Angst weis, und er fehlt mir so!!

Wir schlafen normalerweise jede Nacht beinander un nu muss ich noch 8 Nächte alleine überstehen!
Ich hab echt arge Angst!
Grade die Nächte, wenn keiner bei mir ist und auf mich "aufpasst"...

ich kann mich halt auch echt nicht ablenken!
Gehe zwar arbeiten, aber meine Gedanken sind immer bei meinem Freund, wie sehr ich ihn vermisse und Angst habe , dass mir was passiert und er ist nicht da!!




Habt ihr irgendwelche Ablenkungstips für mich?

die trarurige
Mia

20.07.2009 16:36 • 27.07.2009 #1


15 Antworten ↓


Du arme, kannst du vielleicht lesen, bis du soo müde bist, daß du schlafen kannst? Oder TV anlassen bis du einschläfst. Ich hatte das Problem auch mal, aber ein Glück ist es weg. Es wird also mit der Zeit besser und du wirst an dem Problem auch wachsen, wenn die acht Tage vorüber sind und du merkst, daß du es überlebt hast. Überleben wirst du es nämlich definitiv, so viel kann ich dir versprechen
Ich stell mir auch manchmal vor, daß ein Engel an meinem Bett steht und auf mich aufpasst.
Ich wünsche dir von Herzen eine Gute Nacht! Schreib mal morgen, wie es dir ergangen ist. Die erste ist sicher die schlimmste, aber du wirst merken, daß es von Nacht zu Nacht leichter wird und du Stärke entwickeln wirst und auch dadurch bisschen unabhäniger.

20.07.2009 19:59 • #2


Hallo annamaria,

danke für deine Worte...
Heute ist es ja sogar schon die 2. Nacht

Gestern morgen ist er weggefahren!
Die erste Nacht habe ich also geschafft ..
auch wenn es ziemlich anstrengend ist, alles allein zu meistern..

ich hab mir die Woche ziemlich voll gepackt um so wenig wie es geht nachzudenken!
Nur die Nächte sind halt immer bescheuert, wenn man dann so allein im Bett liegt und die Angst bzw. Panik da ist!

Berichte dann morgen wieder....

Mia

20.07.2009 20:25 • #3


Oh dann gratuliere ich dir aber schonmal zur ersten überstandenen Nacht! Ich habe ein Buch in dem steht, man soll sich so eine Art "Mantra" vorsagen, wenn die Angst da ist. So was wie "alles ist gut" und das permanent. Oder, aber das ist m Bett bisschen schwierig, sich jeden Handgriff im Kopf mitsagen. Wünsche dir eine gute Nacht

20.07.2009 21:45 • #4


Hallo

die zweite nacht ist rum... einigermaßen überstanden.
Leider sind es ja jetzt immer noch 7 Nächte... aber da darf ich gar nicht so dran denken.. das macht´s nur schlimmer...

Annamaria , wie gehts dir heute morgen?

LG
Mia

21.07.2009 08:21 • #5


Gratuliere dir jedenfalls. Wirst sehen, ruck zuck sind die anderen Näche auch noch um
Mir gehts heut morgen nicht so gut, lieb, daß du fragst. Habe mir glaub ich eine Erkältung geholt (naja bei DEM Sommer) und bin als am überlegen, ob das jetzt Mex-Grippe ist, allerdings rational denke ich, woher sollte ich es haben und außerdem hab ich ja kein Fieber sondern nur schnupfen und bisschen Halskratzen.
Na jedenfalls wünsch ich uns einen schönen Tag, hoffentlich! Gehen die Tage bei dir einigermaßen? Tags find ich es auch immer schwierig für mich, meine Gedanken zu zügeln, weil mein Freund immer sehr spät heim kommt.
Liebe Grüße!

21.07.2009 09:13 • #6


Hallo ,
naja die Tage gehn so einigermaßen...
die nächte sind jedenfalls viel schlimmer
Tagsüber versuche ich mich viel abzulenken..
hab die WOche 6 Tage zu arbeiten (Gott sei DAnk) und an den ABenden hab ich mir eigentlich auch immer was vorgenommen (Freunde treffen..usw)

Was arbeitet denn dein Freund? Kommt er jeden ABend spät heim?
Wenigstens ist er nachts bei dir

LG
Mia

p.s. noch 7 mal schlafen :):)

21.07.2009 10:02 • #7


Ja, leider selten vor acht und dann ists ja schon fast schlafenszeit. Aber ja, wenigstens ist er dann da! Er ist Informatiker, also eigentlich kein Job wo man so spät kommt, aber er arbeitet 1h einfach von hier entfernt und sie fangen halt erst gegen zehn an.

21.07.2009 14:26 • #8


Das ist natürlich echt bescheuert

Man muss sich einfach so viel wie es geht ablenken..
ich weis das ist leicht gesagt, bei mir klappt es auch eher selten!

Deswegen habe ich auch meine Woche so weit es geht ausgeplant..
ausser das Wochenende..
da muss ich mir noch was überlegen..
graade wenn man nicht arbeitet, fällt einem ja noch mehr die Decke auf den Kopf..

am meisten freue ich mich auf nächsten dienstag..

einerseits weil mein Lucas abends endlich wieder kommt.. und andererseits bekomme ich Dienstag mittag endlich meine lang ersehnte und gewünschte Haarverlängerung


Da bin ich dann auch nochmal 3 Stunden abgelenkt!

21.07.2009 14:33 • #9


Ohh man... grade ist es mal wieder ganz schlimm...

wenn ich mir vorstelle das der ganze schei. noch 7 Tage dauert,

drehe ich durch!!

21.07.2009 16:43 • #10


Was machst du denn, wenn dein Freund Zuhause ist?

Hängst du da 24h 7 Tage die Woche an ihm dran?

Ich hoff doch mal nicht. Also mach doch einfach das, was du sonst unter der Woche auch machst, und wenn du dich einsam fühlst, gehst du halt zu Freunden, und füllst so die Zeit, in der du nicht alleine sein willst.

Du brauchst ihn doch nicht, um zu überleben, du bist doch kein siamesischer Zwilling, du bist doch ein alleinstehender Mensch für sich, der auch nur für sich mal Spaß haben kann.

Was hast du denn davon, wenn du die Tage und Nächte zählst, in denen er dir fehlt? Das macht die Sehnsucht doch bloß schrecklich groß.

Mach statt dessen was, was dir Spaß macht, leb einfach mal bloß für dich, sei frei und zufrieden mit dem Leben und gönn dir was

Alles Gute,
Pilongo

21.07.2009 16:58 • #11


Natürlich hängen wir nicht 24 Stunden zusammen!!!

Aber wir sehn uns halt jeden Tag bzw. Abend und schlafen beinander!

und wenn man sich dann mal 10 Tage nicht sieht, ist es schon komisch..

ich weis ja nicht ob du solche Situationen kennst, aber für mich persönlich ist es ganz schön hart...

21.07.2009 17:36 • #12


und wieder eine Nacht rum


Guten Morgen an alle!!

22.07.2009 09:25 • #13


Mia, ich kenn das....

Mein Mann arbeitet in Schichten und wenn er Nachtschicht hat bin ich auch 5 oder 6 Abende alleine und krieg die Kriese, bzw. fühle ich mich einfach unwohl.

22.07.2009 10:43 • #14


Jetzt müsst ich eigentlich der glücklichste Mensch auf der Welt sein weil mein Freund morgen wieder kommt.....


Aber ich kann nicht einschlafen und hab Kopfschmerzen
mit Übelkeit ganz arg

27.07.2009 23:04 • #15


Naja, ich denke, jemanden zu vermissen, da sist ganz normal.
Aber ich denke, dass man dann jede Nacht und jeden Tag zählt und kaum schlafen kann und so -da sollte man an sich arbeiten
Ich kenn das Vermissen übrigens auch, aber ich sehe meinen Freund seit wir zusammen sind nur jedes Wochenende bzw. einmal die woche, von daher hab ich gelernt, mich gut auch mit mir alleine zu beschäftigen, anderen Dingen nachzugehen.
Ich mache mein Glücklichsein nicht von seiner Anwesenheit abhängig
Jetzt muss er in 4 Wochen seine Diplomarbeit abgeben und nun haben wir uns seit 2 Wochen nicht gesehen, da vermisse ich ihn natürlich auch sehr. Er fehlt mir.
Aber mir ist nicht schlecht davon und ich kann auch trotzdem gut schlafen.
Ich weiß zwar nicht, wann wir uns wieder sehen, aber ich weiß ja, dass wir uns wieder sehen, und bis dahin überbrücke ich eben die Zeit und unternehme was mit Freundinnen und Freunden
Und damit geht's mir gut, und die Trennung fällt mir nicht schwer.

27.07.2009 23:23 • #16





Prof. Dr. Heuser-Collier