Pfeil rechts
2

Hallo,

also ich bin 21 Jahre alt und leide seit geraumer Zeit an einer Angstörung bzw. an Hypochondrie..

Jetzt zur Zeit ist es wieder ganz ganz schlimm.. Letzte Woche entdeckte ich einen leicht geschwollenen Lymphknoten am Hals und habe diesen natürlich täglich mehrmals abgetastet usw. bis ich es dann nicht mehr aushielt und zum HNO rannte - diese tastete dann auch ab, sagte er sei leicht geschwollen (bis 1cm) und untersuchte mich auf irgendwelche Infekte im HNO Bereich --> keine gefunden, und natürlich auch die restlichen Lymphknoten abgestatet (war alles ok laut ihrer Aussage). Daraufhin veranlasste sie zur Sicherheit noch eine Blutuntersuchung auf div. Viren (EBV, ...), Blutbild und Entzündungswerte (warte derzeit noch aufs Ergebnis)..

Nun ist es so, dass ich auch hinter meinen beiden Kieferwinkeln (?) bzw. zwischen Ohr und Kiefer, beidseitig, wirklich große und sehr harte "Knubbel" entdeckte.. Bin mir jetzt nicht sicher was das ist.. Lymphknoten? Beidseitig so extrem geschwollen, steinhart und überhaupt nicht verschiebbar? Sind auch von außen garnicht sichtbar egal wie ich meinen Kopf drehe und wende.. jedoch wenn man danach tastet spürt man sie, meiner Meinung, nach sehr deutlich.. Natürlich könnte es irgendein Knochen etc sein - da das ganze wirklich steinhart ist. Ich habe auch seit längerem wahnsinnige Nacken- und Schulterverspannungen..

Habe wahnsinnige Angst dass das Krebs ist.. Meine Gedanken kreisen nur mehr um dieses Thema..
Mein Freund meint das sei garnichts bzw. irgendein Muskel, Sehne etc. - aber ich bin mir so unsicher..

Gehe heute auch zu meiner Hausärztin - zwar eig wegen was anderem (Therapiebestätigung) - aber sie soll sich das mal ansehen.. Ich weiß, dass ich hier keine Diagnose erhalte o.ä. aber ich hätte einfach gerne irgendwas was mich vielleicht ein wenig beruhigt...

19.03.2014 15:45 • 19.03.2014 #1


4 Antworten ↓


Hattest oder hast du eine Erkältung? Dann kann ein Lymphknoten schon mal anschwellen... außerdem ist nicht jeder "Knubbel" gleich gefährlich. Ich habe 2 Knubbel am Hals, einen im Unterkiefer, seit meiner frühestens Kindheit. Tun bis jetzt nicht weh, haben sich nie vergrößert und wurden nach Schädel-MRT nicht mehr angesprochen. Man hat eben hier und da mal einen Knubbel, der harmlos ist Sprich einfach deine Hausärztin drauf an, wird schon nichts schlimmes sein.

19.03.2014 16:03 • x 1 #2



Lymphknoten oder was anderes? :(

x 3


Nein ich hatte in letzter Zeit keine Erkältung etc.

Ich bin eben so verunsichert weil eben (dank meinem Googlezwang) überall steht, dass harte, nicht verschiebbare und schmerzlose Knoten auf Krebs hindeuten.. klar, muss nicht - aber kann..

Ich hab einfach sooo Angst davor das irgendwas schlimmes ist..

19.03.2014 16:15 • #3


Hallo Lennykate!

Ich habe auch sehr oft geschwollene Lymphknoten. Am Hals, unter dem Kinn und auch da an den Kiefergelenken, wie Du es beschreibst werden die mal dick.
Wenn ich die da am Kiefergelenk hatte, taten die weh und waren auch hart und ich kann sie nicht verschieben. Meistens gingen die nach einer Woche von alleine wieder weg.

Vielleicht hast Du ja innerlich einen Infekt, der nicht richtig rauskommt, wie man manchmal sagt. Ich habe das echt oft. Einmal waren mir richtig viele Lymphknoten am Hals lang angeschwollen. Der Arzt wußte auch nicht was da war, hat aber auch kein Blutbild oder so gemacht. Er sagt auch, man kann so oft einen Infekt haben, den der Körper so bekämpft und wo man außer den Lymphknoten keine Beschwerden hat.

Warte erst einmal ab, das wird sicherlich kein Krebs sein. Du hast bestimmt einen Infekt. Und vielleicht kommt der ja noch ein paar Tagen doch raus oder die Knoten werden von alleine wieder dünner. Geschwollene Lymphknoten sind ja ein Zeichen, daß die Immunabwehr beschäftig ist.

Wie gesagt, man Dich erst mal nicht verrückt. Ich kann Dir aus eigener Erfahrung sagen, daß ich das schon soooo oft hatte und ich habe keinen Krebs.

Alles Gute und gute Besserung wünscht Dir Jess

19.03.2014 21:34 • x 1 #4


Danke für die beruhigenden Worte.. Werd jetzt erstmal abwarten was beim Blutbild vom HNO rauskommt und dann weiter sehen. Meine HA war heute leider unerwartet nicht da, also muss ich wohl bis nächsten Montag warten falls es bis dahin noch nicht anders ist..

Wird schon nichts sein.. Sonst geht's mir ja gut

19.03.2014 21:42 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel