Pfeil rechts
1

Hallo meine Lieben,
ich bins mal wieder!
Ab morgen bin ich zum Glück stationär in Behandlung. Ich freue mich schon sehr darauf!

Und weil ich noch nicht vor genug Sachen Angst habe, habe ich nun Angst vor einer Lungenembolie.

Seit ein paar Tagen schmerzen meine Beine immer mal, mal das Rechte, mal das Linke. Meistens wenn ich mich mehr als sonst bewegt habe. Dazu bekomme ich schon seit längerer Zeit schlechter Luft. Meine Osteopathin meinte, dass meine Brust wahnsinnig verspannt ist und dazu kommt, dass ich im Moment Heuschnupfen habe, der immer auf die Bronchien geht. Die Probleme beim Atmen habe ich aber schon länger.
Außerdem habe ich ein sehr starkes Druckgefühl in der Brust. Letzte Woche war ich beim Kardiologen. EKG, Ultraschall und Belastungs EKG gut, das Langzeit EKG muss noch ausgewertet werden.

Nun habe ich in der Apothekenrundschau einen Artikel über Venen gelesen. Da ging es auch um Lungenembolie und gestern in einer Zeitschrift von einer 44-jährigen die daran gestorben ist. Jetzt ist bei mir natürlich Alarmstufe rot.

Meine Mutter und meine Oma haben Krampfadern und ich habe Besenreißer. Dazu kommen die Schmerzen und Enge in der Brust, das eingeschränkte Atmen und ich nehme die Pille. Und meine Beine haben öfter weh getan. AUßerdem habe ich in letzter Zeit viel viel gesessen, viel auch im Schneidersitz.

Ich hab Aaaangst

06.05.2013 19:27 • 12.09.2013 #1


18 Antworten ↓


Achja niedriger Blutdruck kommt auch noch dazu

06.05.2013 19:34 • #2



Lungenembolie Symptome? Stationäre Behandlung

x 3


Hier wird keiner eine Ferndiagnose stellen könne.
Solange du noch hier sitzt und munter schreibst glaub ich nicht das es sich um eine Lungenembolie handelt.
Wissen kann das aber nur ein Arzt.

06.05.2013 19:48 • #3


Peppermint
Ich glaub bei einer lungenembolie ist man in wenigen Minuten tot oder ?

06.05.2013 19:52 • #4


Lass das doch morgen direkt abklären und wenn du es gar nicht mehr aushälst dann fahr zum Doc. Ich denke nicht das es eine Lungenembolie ist,ich habe auch Probl. mit Krampfadern gehabt und habe sie jetzt raus gemacht bekommen. Und das mit deiner Luft kann an deinem Heuschnupfen liegen,eine Freundin von mir hat das auch so extrem das die Probleme mit der Luft bekommt und Druck auf der Brust. Das liegt bei ihr dann an der Allergie.

06.05.2013 19:56 • #5


Ich denke echt da redet mir einer aus der Seele!
Habe mich vor kurzem auch sehr intensiv mit dem Thema Lungenembolie beschäftigt und auf Grund dessen auch sofort die Pille abgesetzt! Schließlich habe ich in letzter Zeit auch das Gefühl schlecht Luft zu bekommen und die Pille soll sowas ja gerne in der Anfangsphase auslösen und viele Frauen sterben nachweislich an einer Lungenembolie durch die Pille, und was wir uns da überhaupt antun mit den Hormonen, und habe ich nicht auch genau die Anzeichen wie all die Opfer es schildern.
Also sofort zum Kardiologe! Herz super, Belastungs-EKG naja, Langzeit ist für ihn in Ordnung. Einzig auffallend der Hohe Ruhepuls von 92 - 115. Aber er meinte das wäre auch der Grund wieso ich so schnell außer Atem komme, denn ich bin alles andere als Übergewichtig oder sonsitges das auf das schnelle ausbleiben der Puste hinweisen könnte. Aber jetzt wo ich weiß woher es kommt kann ich ein bisschen besser damit leben!

FAKT ist: Du kannst auch morgen auf der Straße überfahren werden oder plötzlich Angst davor bekommen dass die Decke deiner Wohnung einstürzt. Ich habe mir diese Sache mittlerweile auch wieder aus dem Kopf schlagen können, GOTT SEI DANK, denn wenn es wirlicih zu einer Lungenembolie kommen würde, würden wir das sicher merken. Denn meine Psychologin sagt, das geht mir sehr starken Schmerzen voran!

Die Enge in der Brust, sowie das Gefühl der schlechten Atmung und die Schmerzen machen wir uns selbst, durch das Verkrampfen!

Mach dich bitte nicht verrückt! Es bringt eh nix. Denn wenn wir eine bekommen, merken wir es noch früh genug!

06.05.2013 19:57 • #6


Hi juhule,

wenn du ab morgen stationär bist, kannst du ja gleich alles ärztlich abklären lassen. Alles Gute.

06.05.2013 20:16 • #7


Ja, das stimmt wohl :/

Ich habe halt ANgst, dass es sich irgendwie "zuspritzt" und das alles "Vorboten" sind.
Naja bis morgen früh werd ich nun hoffentlich auch noch leben.
Mir macht es immer so Angst, dass ich wieder was als Angst ansehen könnte, obwohl es diesmal was ernstes ist!
Kennt wohl jeder von uns...

Kann man denn durch die verschiedenen EKGs und Ultraschall eine Embolie ausschließen?
Ich hab ja auch einen so hohen Puls. Bei mir hängt da aber wiederrum auch die Schilddrüse mit zusammen!
Und natürlich die Anspannung!

06.05.2013 20:17 • #8


Verstehe, wie stark sind denn die Schmerzen im Bein?

06.05.2013 20:27 • #9


gerade sind sie zum beispiel gar nicht da, aber ich habe mich auch nicht viel bewegt. Sie sind nicht schlimm, aber sehr unangenehm. So ne art wachstumsschmerz.
Wahrscheinlich ist es weil meine Beine nichts mehr gewohnt sind, kann ja auch sein oder? Für mich nur merkwürdig, weil meistens nur eines weh tut...

06.05.2013 20:44 • #10


Dafür habe ich gerade mega Enge und Stechen in der Brust

06.05.2013 21:13 • #11


Na ich möchte dir keine Angst machen, aber meine Tochter klagte voriges Jahr über stärkere Schmerzen im Unterschenkel, die nicht nachließen. Daraufhin riet ich ihr, dringend zum Arzt zu gehen. Sie meinte, sie wolle am nächsten Tag zum Arzt. Weil aber diese Schmerzen nicht nachließen, fuhr sie noch am selben Abend in die Klinik. Meine Tochter wohnt weiter weg, leider. Und es war gut so, dass sie noch am selben Abend in die Klinik ging. Es wurde eine Thrombose festgestellt durch Ultraschall und sie musste auf die ITS wegen Lungenembolie. Bei dieser Nachricht ging es mir auch echt schlecht. Was ich damit sagen will, mit sowas ist nicht zu spaßen und man sollte die Symptome wirklich ernst nehmen. Meine Mutter war leider an Embolie verstorben, hatte Krampfadern. Ich selbst hatte letztens mal stärkere Schmerzen im Bein, die zum Glück wieder nachließen, hatte auch erst an Thrombose gedacht. Habe auch Besenreißer. Wenns dann ärztlicherseits ausgeschlossen werden kann, um so besser. Dann kann man immer noch sagen, es sei psychisch. Jedenfalls muss meine Tochter heute noch ab und zu Kompressionsstrümpfe tragen, aber die Angst bleibt. LG

06.05.2013 21:28 • #12


Ok das macht mir jetzt richtig Angst. Aber meine Beine tun seit Samstag nicht mehr weh!
Welche Untersuchungen macht man denn eigentlich bei einem Verdacht`?

06.05.2013 21:37 • #13


Bei meiner Tochter wurden Ultraschall, EKG und Blutuntersuchungen gemacht.

06.05.2013 21:45 • #14


EKG und Blutuntersuchung hatte ich ja. Ultraschall vom Herzen, aber nicht an den beinen...

06.05.2013 21:54 • #15


Hast du immer noch das Stechen und Enge in der Brust?

06.05.2013 22:04 • #16


So, ich hatte gerade eine dicke fette Panikattacke. Also so schlimm war es fast noch nie! Meine arme Freundin am Telefon, die hats voll abbekommen. Das tut mir so Leid Ich hab dann erstmal aufgelegt und eben war ich dann plötzlich voll gut drauf und guter Dinge auf morgen. Naja, sie studiert immerhin Psychologie und hat ne Ahnung

Das hatte ich aber noch nie nach einer Attacke, dass ich gut drauf bin :/ Vielleicht bin ich einfach froh, dass ich noch lebe...

Es sticht immer noch, aber die Enge ist weg. Vielleicht hab ich die Weggeheult. Ich glaube da hat sich heute ganz schön was aufgebauscht und eben hat es sich entladen.

06.05.2013 23:39 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Und wie geht es dir jetzt? Drücke dir auf jedem Fall für morgen die Daumen.

07.05.2013 01:41 • x 1 #18


ambroxia
Wenn dein Blutbild Ok ist hast du ganz sicher KEINE Embolie und auch eine Thrombose hätte man da festgestellt.
Zu einer Thrombose gehören auch mehr anzeichen als nur schmerzen in der wade!
Aber ich kenne diese Ängste nur zu gut auch diese Symptome. Ich lag anfang des jahres 2 mal wegen der selben Im KH
un ich hab alles durch blut sono röntgen/ct ende vom lied ist ich weis immer noch nicht was es ist habe es immer noch hin und wieder und natürlich damit dann auch die angst vor einer embolie
un da ich auch ständig schmerzen in der wade habe auch angst vor einer thrombose.

LG

12.09.2013 14:52 • #19



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel