Pfeil rechts

Hallo ihr lieben Mitleidenden !

Ich bin neu hier. Das heisst, ich lese hier schon länger so vor mich hin, aber jetzt will ich mich auch mal aus meinem heimlichen Mitlesereckchen herauswagen:

IHR KENNT DAS JA! Es hat mir gut getan, dieses Forum zu entdecken und festzustellen, dass ich mit dieser ätzenden Angst nicht allein bin.

Angefangen hat das ganze überigens, als ich vor einem guten Jahr wegen einer aus meiner Sicht damals allgemeinen Angststörung eine tiefenpsychologische Therapie anfing. Nun ist die allgemeine Angst ziemlich weg. HURRA. Aber die spezielle Krankheitsangst ist da und ist schrecklicher, als gelegentliche Panikattacken. Denn jetzt habe ich eigentlich immer Angst.

Nun versuche ich, diese Angst wieder los zu werden. Das Chefbuch von Frau Wolf hat mich da aber auch nicht weiter gebracht. Die dort genannten Strategien passen irgendwie nicht bei Krankheitsangst. Auch mit den Entspannungsübungen komme ich nicht wirlich klar. Euch geht`s scheinbar genauso - immerhin seid ihr noch hier im Forum und seid gerade so angstgeplagt wie ich! Was können wir tun?

Uberigens: Ich habe wahrscheinlich wirklich gerade ein Bronchilakarzinom... Echt! Mir tut die linke Lunge weh, und irgndwie bekomme ich auch nicht gut Luft. Jedenfalls dann nicht, wenn ich an meine düstere Zukunft mit Lungenkrebs denke......... Aber das nur so am Rande. Glaubt mir ja eh keiner, stimmt`s ihr Lieben?

Ganz liebe Grüße, an Euch alle, denen es so ähnlich geht! Ich finde es schön, dass wir uns hier treffen und austauschen können........Ich wünsche Euch allen einen möglichst angstferein Abend ohne gemeine Anzeichen noch gemeinerer Krankheiten!


Eure EMMAPEELGOESCRAZY

01.03.2009 22:10 • 02.03.2009 #1


2 Antworten ↓


Hallo emmapeelgoescrazy !

Erst einmal ein herzliches Willkommen hier im Forum !

Du wirst hier viele Menschen treffen, die ähnliche Erfahrungen und Probleme haben, lese dich einmal in Ruhe um, und/oder schaue dir die Ratgebervideos hier im Forum an.

Liebe Grüsse, Helpness

01.03.2009 22:15 • #2


Linus42
Hallo Emma!

Herzlich Willkommen auch von mir! Ja, auch DEINE Zeilen könnte ich mal wieder hundertprozentig unterschreiben. Ich mache die Hölle seit etwas mehr als 1 1/2 Jahren mit. Irgendwie dachte ich mal, es hört auch wieder auf! Aber nein Ist das eine weg, kommt das andere. Kennste, oder?

Vor allem das Gefühl, DIESESMAL ist es aber ECHT was Schlimmes und nicht "nur" eine Angst-Störung. Auch ich gerate dann in totale Panik und weiß dann nicht mehr ein noch aus Das Letztemal war es vor 3 Tagen. Emma, ich habe mich soooooo reingesteigert, daß ich sogar einen ekligen Würgereiz bekam. Das Nervensystem dreht dann halt durch.

Nun zu Deinem Bronchialkarzinom, von dem Du schreibst! Du hast KEINES!!! Denn der würde NIEMALS weh tun!! Vielleicht im allerschlimmsten Endstadium. Aber das kannste wohl echt ausschließen. Mach Dich nicht WAHNSINNIG! Sage ICH das? ICH bin ja der Meister im WAHNSINNIG machen. Vor allem, liebe Emma, laß die Finger vom googlen!!! Ich habe es nach vielen Monaten vor einer Woche DUMMERWEISE mal wieder gemacht, ich Idiot. Das Resultat: TOTALE ANGST UND PANIK!

Und genau wie bei Dir, kann ich mich an NICHTS mehr erfreuen. Nur noch EIN Gedanke: KREBS UND KRANK! Wie Du siehst, Du bist wirklich nicht allein. Dieses Forum hier tut mir auch eigentlich sehr gut.

Sag mir doch mal, WANN Du diese Panik-Attacken hast und wie sie bei Dir ausgelöst werden. Ich grübel am meisten morgens nach dem Aufstehen. Und dann geht das Kontrollieren los. "Hier stimmt doch was nicht. Dort sehe ich was! Hier fühle ich doch was und und und......!"

Wie gesagt: Lebensqualität = NULL!

Tja Emma, wie kommen wir hier wieder raus? Ich habe schon einen "Streifen" mitgemacht, ich könnte Dir Sachen erzählen........

Nun ja, schön erstmal, daß Du hier bist. Hier triffst Du sehr viele nette Menschen. Ich mag die Leute hier... Und wenn Du magst, kannste mir sehr gerne auch eine PN schreiben.

Viele liebe Grüße erstmal!
Linus42

02.03.2009 01:05 • #3




Prof. Dr. Heuser-Collier