Pfeil rechts

Hallo ich bin neu hier und wollte mal meinen Beitrag schreiben.
Angefangen hat es im oktober mit rückenschmerzen zwischen den schulterblättern begleitet mit
Kurzeitigen schwindelattacken und neuerdings kommt übelkeit ohne Erbrechen dazu.
Beim Hausarzt wurde mir schon dreimal Blut abgenommen.alle werte ok ausser cholesterin zu hoch.
Arztbesuche wie Neurologe, Hno, Gefässchirurgie, orthopäde , manuelle Therapie habe ich alles
hinter mir.Laut orthopäde sei alles in Ordnung der die Bws geröngt hatte ausser im oberen Rücken
Leichte abnutzungserscheinungen aber das wäre in meinem Alter normal.
Bei der manuellen Therapie hätte ich angeblich leichten Beckenschiefstand.
Also wieder zum Hausarzt als Dauergast..Der machte weitere Untersuchungen wie langzeit ekg, lang-
Zeitblutdruck..zweimal ultraschall Bauchorgane...alles ohne Befund...vor zwei wochen dann Lungen-
funktionstest...alle werte normal...nun soll ich mal zum Lungenröntgen..und davor habe ich richtig
Muffe....also seid october habe ich folgende Beschwerden:beschwerden zwischen schulterblatt geht
Bis vorne rechter brustkorb und hinten runter zu den rippen, schwindel
Hat nachgelassen dafür kam Übelkeit und beschwerden rechter rippenbogen.
Kann jemand villeicht helfen?

04.08.2014 22:06 • 25.08.2014 #1


19 Antworten ↓


Talia Al Ghul
Hallo Jokel,

willkommen im Forum. Ich muss auch bald zum Röntgen der Lunge wegen einer Untersuchung für ein Visum. Ich habe auch unbeschreibliche Angst davor.
Die Symptome die du beschreibst können auch sehr gut Verspannungen sein. Wenn du Beschwerden schreibst, was genau meinst du damit? Zieht es oder ist es eine andere Art von Schmerz? Du hast schon so viele Untersuchungen hinter dich gebracht die alle o.B waren, ich denke du musst dir keine Sorgen machen

06.08.2014 11:37 • #2



Lunge röntgen

x 3


Hallo Thalia,
Laut Hausarzt wäre mein Muskelgewebe frei also keine Verspannungen.
Mit Beschwerden meine ich manchmal stechen auch wiederum ein drücken.vorallem rechts im brustkorb und rechts am letzten Rippenbogen in der Lebergegend.
Ich sollte schon vor drei wochen zum Röntgen aber irgendwie schiebe ich es immer weiter hinaus..Dazu kommt ab und zu übelkeit, kurzeitige Schwindelattacken

06.08.2014 11:50 • #3


Die Frage wird dir jetzt komisch vorkommen...aber hat irgendjemand mal deine Gesichtmuskulatur bzw. deinen Kiefer begutachtet?

Denn ich hatte/ habe die selben Symtome und durch Zufall hat mein Zahnarzt denn herausgefunden, das ich wohl im Schlaf mit den Zähne knirsche.
Hab daher eine Aufbisschiene bekommen und bin seit Anfang dieser Woche in Pysiotherapie, die auf die Gesichts- und Kiefermuskulatur aufbaut.
Die Therapeutin hat nur Hand angelegt und gemerkt, dass die Gesichts- und Kiefermuskulatur komplett dicht ist, also verhärtet und verspannt.

Das alles zieht dann die ganzen Symtome mit sich, auch Übelkeit, Magenschmerzen, Schwindelattacken usw.
Das ganze nennt sich CMD.

Vllt. kann dir das mal weiterhelfen.

Zum Lungeröntgen: Das habe ich vor 5 Jahren mal machen lassen, weiss gar nicht mehr weswegen. Auf jeden selbst zu diesem Zeitpunkt habe ich schon etliche Jahre geraucht und die haben nix gefunden. Man konnte anne Lunge noch nicht mal sehen, dass ich dieses schei. Laster habe^^

06.08.2014 12:04 • #4


Beim Zahnarzt war ich auch schon.Kiefer wurde geröntgt.kein Fehlbiss.ausser das ich nachts mit den Zãhnen knirschen würde. .und nen schiefen Weisheitszahn...

06.08.2014 12:31 • #5


Hatte ich mal, bei mir war es eine Interkostalneuralgie ausgelöst durch eine Fehlbelastung.
Nichts schlimmes....man muss nur damit umzugehen wissen.
Frag mal deinen Arzt danach...

06.08.2014 12:55 • #6


@ TE:
Das du keinen Fehlbiss hast, heisst nicht dass die Muskulatur um den Kiefer nicht verspannt ist.
Hast du denn schon eine Aufbisschiene?

Weil wenn du mit den Zähnen knirschst nacht nutzen diese schneller ab.

06.08.2014 13:08 • #7


Hey Mettwurst,
Interkostalneuralgie? hab ich bisher noch nie gehört.Hatte grad mal nachgeschaut bei Google..Es wäre sehr gut bei mir möglich das es durch Fehlbelastung ausgelöst wird.Aber wie sieht demnach die Behandlung aus?Sollte ich den Hausarzt
danach fragen oder beim Orthopäden?Ich habe nochmal ein Termin am 26.08. Wäre ein MRT sinvoll?

Hansa1982 Hallo.. Nein eine Aufbisschiene habe ich noch nicht...Aber ich werde nochmal zum Zahnarzt gehen und wohl
mir eine machen lassen... Muss wohl oder übel alles ausschöpfen...

06.08.2014 18:33 • #8


ambroxia
Huhu also am Lunge Röntgen ist nix schlimmes. Hab ich schon mehrfach hinter mir
Gute Besserung.

07.08.2014 12:30 • #9


Huhu.röntgen kein Problem.nur wer weiss was da raus kommt.

07.08.2014 15:18 • #10


Was da hilft? Voltarensalbe und Bewegung. Schwimmen ist bei dem Wetter das beste was du tun kannst. Und eventuell zur Mass.. Das hilft meist wahre Wunder. Ich hab das ab und an mal...

09.08.2014 19:21 • #11


Voltarensalbe habe ich auch schon probiert...ohne Erfolg...Das merkwürdige ist das der Schwindel, übelkeit, seid Tagen weg ist...Das einzige was geblieben ist sind die Beschwerden zwischen Schulterblatt und Wirbelsãule, die nach unten gehen und zum rechten Brustkorb und teilweise am unteren letzten Rippenbogen...Novalgin hilft auch nicht..Was ich beobachtet habe ist (ich habe mit Krafttraining für den Rücken begonnen) dass wenn ich warm bin die Beschwerden fast weg sind oder ich sie nicht bemerke...sobald ich kalt werde kommen sie wieder.sogar in die Lws ab und zu auch im rechten Arm...ich bin echt schon am überlegen ob ich nicht ein beginnendem Bandscheibenvofall habe.Ein neuen Termin beim orthopäden habe ich erst am 26.08. Sieht man eigentlich vorfãlle im Röntgen? Da der letzte Orthopäde nur gesehen hat das ich im oberen Rücken Abnutzungserscheinungen
hätte.

09.08.2014 19:36 • #12


Sorry für die späte Antwort, ich war selbst ein paar Tage im Krankenhaus.
Nun zu deiner Schilderung, das die Beschwerden weg sind wenn du warm bist ist ein ziemlich deutliches Zeichen das die Muskeln betroffen zu sein scheinen.
Verspannungen. Weiter nichts.

21.08.2014 14:43 • #13


Du warst im Krankenhaus? Weshalb denn?

21.08.2014 17:22 • #14


hallo
also Lunge röntgen ist garnichts schlimmes dauert paar Sekunden ist wie jedes andere Röntgen habe ich vor 2 Jahren wegen dauer reizhusten machen müssen .einen Bandscheibenvorfall kann man nur durch ein MRT oder CT sehen bzw feststellen .Aber wenn dein Arzt die Vermutung hätte das du einen hättest dann hätte er Dich da bestimmt schon hingeschickt .Es wird sehr viel an Symptomen durch blöde verspannungen ausgelöst dadurch das wir eh fast immer unter Anspannung stehen dazu gehören auch Magenbeschwerden habe ich gerade selber starke Probleme mit .

LG Tini

22.08.2014 11:56 • #15


Hallo Tini..
beim Lunge röntgen war ich mittlerweile...Ist ja soweit auch kein Problem....wenn die Muffe vor der Diagnose nicht wäre.....Aber war alles ohne Befund...Als ich dann beim Arzt raus war hab ich mir vorgenommen mit der ganzen googlei endlich aufzuhören...ging zwei tage gut..dann fing es wieder an.
Übelkeit .schwindel und überall wieder Beschwerden im Magen und Darm...Tja was hab ich gemacht...
Wieder zum Hausarzt..Er verschrieb mir Omeprazol weil ich ein Säure Problem hãtte..
Und wieder googelei nach Magen und Darm...

23.08.2014 15:48 • #16


Romulus100
So blöd es klingt, aber google einfach nicht mehr. Geht nur von einem Moment auf den anderen! Meine Dummheit und Google haben mich in meine Angstsituation gebracht. Hat angefangen mit einem Monat ständig einen Druck im Kopf, Schädel MRT Termin hatte ich erst in einen Monat. Gut habe gegoogelt, es kamen Sachen wie Gehirntumor raus. Lese die Symptome von Gehirntumor, habe sie. Google meine neuen Symptome, komme auf MS, hab wieder neue Symptome. Googel diese, komme ich auf ALS. Und so ging das immer weiter und weiter, bis ich schon so viele Krankheiten durch hatte, natürlich jedes Symptom dazu und ich schlussendlich an Angst und Panik litt. Das blöde suchen im Internet habe ich mir aufgehört. Du bist gesund, deine Untersuchungen beweisen es, also widerstehe einfach der großen Versuchung!

23.08.2014 16:15 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Hey Romulus,
Da sagst du was.Das verdammte schei. googlen..hab getz mittlerweile auch alles an Untersuchungen durch..ausser Magen Darmspiegelung.Es kommen auch jedesmal neue Symptome..Da hat man das andere hinter sich kommt das nächste.Aber man denkt ja auch jedesmal irgendwas und irgendwo muss ja was im Körper sein weil Ãrzte sind ja auch nur Menschen und dann geht man zu Dr.Google.
Was hast du gemacht das du nicht mehr googelst? Irgendwie geht man immer wieder rein...

23.08.2014 16:24 • #18


Romulus100
Deto, war "leider" erst vor knapp über einer Woche bei einer erneuten Lungenuntersuchung (nachdem ich davor ein paar Monate erfolgreich Ärzte gemieden hatte), weil ich dachte ich muss ersticken, es kam raus dass ich eine Lunge wie ein 3 jähriges Rennpferd habe
Da ich Herzneurosen habe, ist jetzt die Versuchung natürlich wieder groß, Herzinsuffizienz als Ursache für meine Luftprobleme zu googeln. Aber da ich schon alles darüber weiß und mein Herz schon untersucht ist, lass ich es, auch wenn ich den Drang dazu habe.
Rezept gibts keins dafür, außer sich selbst innere Stärke und Durchhaltungsvermögen zu beweisen und einfach die Finger von Symptom suchen lassen.
Denk dir googeln bringt nichts, du bist gesund und jedes Symptom könnte rein theoretisch was schreckliches sein, wie die Google immer sagt. Selbst ein gewellter Fingernagel ist ein Symptom für eine Kreislaufschwäche, was glaubst du wie lange ich meine Nägel beobachtet habe ^^
Denk dir das was du erfahrst wird dich nur ängstlicher machen und ist nur großer Schwachsinn, weil du es laut Untersuchungen eh nicht hast. Ist wie mit dem Rauchen aufhören oder abnehmen, nur Finger weg hilft und den Drang zu widerstehen, so schwierig es auch ist.

23.08.2014 16:33 • #19


Weshalb ich im Krankenhaus war möchte ich hier nicht sagen. Das könnte den ein oder anderen eventuell triggern. Nur soviel! Es war nix woran man stirbt

25.08.2014 10:13 • #20



x 4





Dr. Matthias Nagel