Pfeil rechts
7

Hallo!
Ich dachte ich mache einen eigenen Thread auf, da ich Leidensgenossen suche die folgendes auch haben:
-Atemnot hin und wieder, durch die Panik ausgelòst wird, finger steif werden, gliedmassen einschlafen, schluckbeschwerden, benommenheitsgefûhl

Ich war schon oft beim arzt und bin auch in psychologischer behandlung
Ich beobachte das diese symptomegehâufyer vokomnen seit ich wieder arbeite und es in meiner ehe nichtmehr lief
Ich arbeite 30 std in der woche und bin alleine mir 2 kleinen kindern,. Eins 4 jahre, das andere 10 monate.
Ich bin zwischendurch immer beschwerdefrei, habe die atemnot bei den warmen temperaturen aber uch tagsüber hinund wieder
Dazu kommen augenmuskelzucken und generell muskel uckungen.
Ich ernähre mich momentan auch von viel süßkram und zucker und esse nicht regelmässig

Ich habe angst einen tumor in der lunge zu haben oder im kopf der im atemzentrum wächst.

Kennt jemand tipps, besser damit ungehen zu können?
Ich steiger mich selbst beim schwer atmen können schon so sehr rein das es nurschlimmer wird..

09.07.2018 11:27 • 02.04.2019 #1


45 Antworten ↓


Angstmaus29
Hallo


Ich habe ähnliche Symptome
Du warst bereits beim Arzt wie ich gelesen habe und hast ganz sicher keine der vermuteten Krankheiten
Leider kann ich dir persönlich keine Tips geben aber sicherlich die anderen Mitglieder aus der Gruppe

09.07.2018 11:41 • #2



Leidensgenossen - Atemnot, Hyperventilieren und Panikat

x 3


Zitat von Angstmaus29:
Hallo


Ich habe ähnliche Symptome
Du warst bereits beim Arzt wie ich gelesen habe und hast ganz sicher keine der vermuteten Krankheiten
Leider kann ich dir persönlich keine Tips geben aber sicherlich die anderen Mitglieder aus der Gruppe


Wie gehst du damit um?

09.07.2018 11:47 • #3


Angstmaus29
Ehrlich ich kann damit gar nicht umgehen traue mich deswegen kaum nach drausen und so ist mein Alltag dadurch sehr eingeschränkt

09.07.2018 11:48 • #4


Ich kenne ähnliche Probleme. Mir hilft es, mir immer wieder selbst zu sagen, dass es nur die Angst ist, die mir den Atem raubt und mich dann versuchen abzulenken. Aber aktiv ablenken. Irgendetwas, wobei ich mich gedanklich nicht weiter mit meiner Atmung beschäftigen kann, sondern die Gedanken umlenke. Wenn gar nichts hilft probiere ich es mit Menthol haltigen Lutschpastillen. Die lassen mich meinen Atem spüren.

09.07.2018 12:10 • x 1 #5


Springtime
Hallo Piret,
wie geht es dir heute ? Hoffe du hast deine Beerdigung letzte Woche gut überstanden......

09.07.2018 12:34 • #6


Zitat von Springtime:
Hallo Piret,
wie geht es dir heute ? Hoffe du hast deine Beerdigung letzte Woche gut überstanden......


Huhu! Danke! Es ging gerade so
Hatte aufm heimweg und daheim richtig probleme

09.07.2018 13:42 • #7


Springtime
Oje das tut mir so leid.........ich kenne das Gefühl nicht richtig durchatmen zu können schon sehr lange....es ist bei mir mal besser und dann wieder schlechter....seit meinen 2 Panikattacken vor einigen Wochen geht es jetzt langsam wieder etwas aufwärts. Ich nehme ja jetzt brav meine Tabletten nachdem ich bei meinem Hausarzt schon im Warteraum losgeheult habe vor lauter mit meinen Nerven am Ende. Wie schon gesagt, ich vermute deine Symptome sind den meinen verdächtig ähnlich und bei mir wurde immer wieder Angst- und Panikattacken diagnostiziert.

09.07.2018 14:18 • #8


Zitat von Springtime:
Oje das tut mir so leid.........ich kenne das Gefühl nicht richtig durchatmen zu können schon sehr lange....es ist bei mir mal besser und dann wieder schlechter....seit meinen 2 Panikattacken vor einigen Wochen geht es jetzt langsam wieder etwas aufwärts. Ich nehme ja jetzt brav meine Tabletten nachdem ich bei meinem Hausarzt schon im Warteraum losgeheult habe vor lauter mit meinen Nerven am Ende. Wie schon gesagt, ich vermute deine Symptome sind den meinen verdächtig ähnlich und bei mir wurde immer wieder Angst- und Panikattacken diagnostiziert.



Es fängt manchmal mit dieser atemnot an
Manchmal aber auch nicht
Jetzt zb begann es mit nem kribbeln in den fingern
Dann verkrampften die sich und dann denk ich ich sterbe... hatte es gerade und liege hetzt hier und versuch mich zu beruhigen

09.07.2018 14:34 • #9


Springtime
Versuch ruhig zu bleiben und gleichm. zu atmen, einfach die Hand auf den Bauch legen und spüren wie er auf und ab geht......vielleicht probiert du es auch mal mit progressiver Muskelentspannung nach Jakobsen
Nimmst du regelm. irgendwelche Tabletten ?

09.07.2018 14:48 • #10


Zitat von Springtime:
Versuch ruhig zu bleiben und gleichm. zu atmen, einfach die Hand auf den Bauch legen und spüren wie er auf und ab geht......vielleicht probiert du es auch mal mit progressiver Muskelentspannung nach Jakobsen
Nimmst du regelm. irgendwelche Tabletten ?


Danke das du mir schreibst
Ich bin von der arbeit jetzt heimgefahren
Zack bin ich die tür rein wars besser und jetzt gamz weg. Ich hatte noch nie das das so schlimm auf der arbeit anfängt
Allerdings dachte ich gerade nach und ich hsb diese komigen attacken erst seit ich wieder arbeite... aber das verstehe ich nicht
Ich arbeite gerne und habe auch nie huddel früher gehabt...

Ab und zu mal vitamine und lavendelkapseln

09.07.2018 15:01 • #11


Springtime
es ist ja schon mal gut dass es dir jetzt wieder besser geht......
hast du vielleicht einen netten guten Hausarzt der dich mal gründlich durchuntersucht ? Ich gehe mal davon aus dass nichts gefunden wird aber dann hast du zumindest das Gefühl dass was gemacht worden ist - eventuell kann man ja anschließend über eine Therapie mit oder ohne med. Begleitung nachdenken ?

09.07.2018 15:23 • #12


Zitat von Springtime:
es ist ja schon mal gut dass es dir jetzt wieder besser geht......
hast du vielleicht einen netten guten Hausarzt der dich mal gründlich durchuntersucht ? Ich gehe mal davon aus dass nichts gefunden wird aber dann hast du zumindest das Gefühl dass was gemacht worden ist - eventuell kann man ja anschließend über eine Therapie mit oder ohne med. Begleitung nachdenken ?


Ich wurde schon gründlich untersucht und die therapie hab ich auch schon begonnen... es hilft mur nicht richtig

09.07.2018 15:42 • #13


Springtime
nur Geduld......so etwas kommt nicht von heute auf morgen und geht leider auch nicht von heute auf morgen.......
welche Form von Therapie hast du derzeit ?
Ich hatte lange eine Gesprächstherapie - hat mir teilweise geholfen - die Therapie zur Entspannungstechnik hat mir sehr gut getan - diese Woche habe ich dann meinen ersten Termin bei einer Psychiaterin und bin schon ganz neugierig.......

09.07.2018 16:03 • #14


Zitat von Springtime:
nur Geduld......so etwas kommt nicht von heute auf morgen und geht leider auch nicht von heute auf morgen.......
welche Form von Therapie hast du derzeit ?
Ich hatte lange eine Gesprächstherapie - hat mir teilweise geholfen - die Therapie zur Entspannungstechnik hat mir sehr gut getan - diese Woche habe ich dann meinen ersten Termin bei einer Psychiaterin und bin schon ganz neugierig.......


Verhaltenstherapie in form von gesprächstherapie
Momentan hab ich das gefühl es tut sich nichts oder zu wenig...

09.07.2018 17:21 • #15


Springtime
Guten Morgen piret, wie geht es dír heute ?

10.07.2018 07:41 • #16


Zitat von Springtime:
Guten Morgen piret, wie geht es dír heute ?


Hallo!
Noch gut, habe eben etwas huddel gehabt, konnte mich aber beruhigen
Ich habe anständig gefrühstückt und hoffe ich schaff den arbeitstag heute ohnr vorkommnisse
Danke das du fragst :drück:

10.07.2018 09:21 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Springtime
freut mich

Bin auch in der Arbeit - heute in der Früh ging es mir zwar nicht so toll - habe mich aber durchgekämpft - vielleicht liegt es auch daran weil ich gestern meine Tablette vergessen hatte, keine Ahnung. Inzwischen geht es ja schon wieder besser.

10.07.2018 09:30 • x 1 #18


Zitat von Springtime:
freut mich

Bin auch in der Arbeit - heute in der Früh ging es mir zwar nicht so toll - habe mich aber durchgekämpft - vielleicht liegt es auch daran weil ich gestern meine Tablette vergessen hatte, keine Ahnung. Inzwischen geht es ja schon wieder besser.



Wie gehts dir?

Ich hatte heute nachmittag ganz kurz wieder eine beim autofahren
Aber ich konnte sie gut unterdrücken
Ich hab echt noch keine ahnung wie ich damit umgehen soll
Wehen veratmen man, und panick attacken?
Ich kann auch nichtmehr singen viel mir auf
Bin direkt aus der puste

10.07.2018 19:45 • #19


Springtime
Liebe Piret,
ich hoffe dir geht es in der Zwischenzeit schon etwas besser...

Ich selber bin derzeit eigentlich recht zufrieden - hatte ja letzte Woche das Gespräch mit meiner Psychiaterin. Es war eigentlich recht unspektakulär- es wurde hauptsächlich wegen meiner Medikation gesprochen. Aber sie ist eine ganz nette Ärztin und ich darf mich jederzeit melden falls es mir schlechter gehen sollte - alleine schon das zu wissen gibt mir schon ein gutes Gefühl.

16.07.2018 09:47 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel