Pfeil rechts
1

Hallo,
Ich habe ja ganz viele Ängste besonders vor krankheiten , am meisten die herzangst. Habe dadurch situtionsbedingten Bluthochdruck wofür ich auch medis nehme. Kann oft nicht durchschlafen, manchmal auch garnicht schlafen. Habe dann totale Unruhe, trau mich nicht raus, Angst vor neuem. Naja und eben vieles mehr. Habe jetzt schon einiges von lasea gehört...hat da jemand schon Erfahrungen gemacht? Hilft es gegen die Unruhe? Die Ängste? Die schlafstörungen
? Und darf ich es trotz Blutdruck Media nehmen? Und trotz tabl. Für Schilddrüsenunterfunktion? Bitte berichtet von euren Erfahrungen...ich würde es sehr gern mal probieren. LG sylvia

30.11.2013 22:46 • 09.12.2013 #1


12 Antworten ↓


Hallo voesymik99,

ich habe Agoraphobie mit Panikattacken. Mein erster Neurologe/Psychologe hat mir Lasea verschrieben. Ich dachte erst am Anfang, die helfen mir wirklich. Aber dann habe ich gemerkt, dass das nicht so ist. Die Ängste sind immer noch da.

Als dein meine Psychologin auch noch sagte, dass diese Tabletten so gut wie nichts nützen, habe ich die Tabletten abgesetzt.

Leider waren diese Tabletten mit über 30 Euro nicht ganz billig. Also ich würde dir nicht dazu raten, diese zu kaufen. Wenn sie etwas bringen, dann nur ein paar Prozent.

Hole dir lieber Hilfe bei einem Psychologen.

Liebe Grüße
Schmidti_

30.11.2013 22:57 • #2



Lasea bei Bluthochdruck & Schilddrüsenunterfunktion?

x 3


Eine Therapeutin habe ich schon! Aber so ganz hilft das bis jetzt eben noch nicht. Und die berichte die ich bislang dazu gelesen habe waren recht positiv...

30.11.2013 23:03 • #3


Ich weiß, dass dir deine Ängste echt zu schaffen machen. Aber glaube mir: Ich werde keine Tabletten gegen die Angst nehmen, weil die Nebenwirkungen oft schlimmer sind, als wenn du die Tabletten nicht nimmst.

Gebe deiner Therapie und dir einfach noch ein wenig Zeit und versuche, ohne Tabletten klar zu kommen.

Ich meine, du kannst es gerne einmal mit LASEA versuchen, keine Frage, aber sie werden dir nur recht wenig helfen. (Mir haben sie kaum geholfen)

Ich hoffe, dass ich dich jetzt nicht völlig verunsichert habe.

Liebe Grüße

Schmidti_

30.11.2013 23:05 • #4


ich nehme auch Lasea mit nerven und schlaf
tee von der Apotheke.
desweiteren rescuetropfen! das ist ganz gut.. alles pflanzlich....
Frage, wie ist deine Ernährung der Zeit?

30.11.2013 23:49 • #5


Hallo,
Meine Ernährung...? Naja ich würde mal behaupten nicht ganz so gesund, es ist zwar auch Obst und Gemüse dabei aber eben auch viel fertig Essen usw. Ich denke mal das auch viel davon kommt? Oder warum fragst du danach? Und all das was du nimmst hilft das denn? Was genau hast du denn?
Gruß Sylvia

01.12.2013 02:20 • #6


Zitat von voesymik99:
Hallo,
Meine Ernährung...? Naja ich würde mal behaupten nicht ganz so gesund, es ist zwar auch Obst und Gemüse dabei aber eben auch viel fertig Essen usw. Ich denke mal das auch viel davon kommt? Oder warum fragst du danach? Und all das was du nimmst hilft das denn? Was genau hast du denn?
Gruß Sylvia


Also: Das wird jetzt en halber Vortrag:
Der Körper schüttet in Stress und Paniksituationen viel Adrenalin und Cortisol( stresshormon) aus. Zuviel Ausschütung führt zu Mangelerscheinungen im Körper z.B. Zittern, Herzrasen, Schwindel, Migräne, Unruhe, Ängste...
So, der Körper füllt diesen Mangel über die Nahtung wieder auf.. Stimmt die Ernährung jedoch nicht, wird dieses Mangel immer schlimmer, da wir mehr verbrauchen wie der Körper zurück bekommt..
Auch wichtig: 2,5 bis 3 Liter Wasser am Tag trinken, da der Körper aus über 70% Wasser besteht und Lunge wie auch das Herz aus über die hälfte aus Wasser. Man könnte sagen, Wasser= Leben...

Hoffe war verständlich?

01.12.2013 13:27 • #7


Zu den Mitteln die ich nehme:
Klar, ist es nach 1 mal nehmen nicht weg!
Die Situation, die uns alle hier die Angst und Panik getrieben haben, kamen ja auch über Jahre oder zumindest Monate.. aber ich habe ein gutes Gefühl dabei..
Und wie gesagt, Ernährung ist das A und O... Alles zusammen kompiniert kann ein gutes Ergebnis erzielen. Aber auch Zeit lassen zum heilen.. Pflanzliche Produkte brauchen2-4 Wochen bis sie richtig wirken.. Wie schon gesagt, wie lange sind wir aber schon dem Stress oder den negativen Gedanken und Glaubenssätze ausgeliefert?

In den Klinken, egal welche, ist die Ernährung ein wichtiger Bestandteil der Therapie..!

Hoffe auch das war verständlich?

01.12.2013 13:46 • #8


Hallo Zora,
danke für Deine Antwort...jaaa das war schon verständlich klar. Hast Du denn auch Tipps was ich dann über den Tag so essen kann ? Was super wäre? Also keine Rezepte sondern einfach nur das und das morgens, das und das mittags und das und das eben Abends? Mein Mann will ja immer billig billig und Fleisch Fleisch usw.. Naja und da ich auch Übergewichtig bin wird es eh schon lange Zeit was zu ändern... denn ich habe ja auch einen 3 jährigen Sohn..ich möchte für ihn lange lange da sein.Naja und ausserdem rauche ich leider auch noch und trinke oft Abends ein B. wenn der kleine schläfst, weil dies eben meine Ängste löst.. Aber es ist keine Lösung und ziemlich blöd das weiß ich. Meine Beziehung ist auch alles andere als die große Liebe und zur Zeit bin ich Arbeitslos seit Sep... Habe aber evtl. diesen Monat noch einen neuen Job. Das Problem dabei ist, das es mir eigentlich morgens am schlechtesten geht mit allen Symtomen.. das große Problem ist bei mir das ich totale Angst vor was neuem habe,,, Diesnstag muss ich da zum Probearbeiten und genau deshalb glaube ich habe ich wieder diese blöden Tage... habe Angst das ich es da eben nicht schaffe ich umkippe oder sonst was... ich bin einfach nicht belastbar. Dann schlafe ich schlecht, werde oft wach und kann morgens früh dann nicht mehr einschlafen, weil ich diese schwere auf der Brust habe, Unruhe und so ein richtiges elendigkeitsgefühl...Ich habe dann auch immer große Angst ich hätte einen Herzinfarkt oder so.. Naja das macht es mir alles schwer. Ich muss da irgendwie raus kommen... Neuen Job um Geld zu verdienen, abnehmen und rauchen aufhören wegen Gesundheit und das würde ja auch mein Selbstbewusstsein was ich nicht habe vielleicht stärken, nicht viielleicht, das wäre so. Damit würden sich ja bestimmt einige Probleme lösen oder? Aber da die Ängste immer und ständig da sind muss ich all das tun... Ach man tut mir Leid habe vielleicht ein wenig ausgeholt und vielleicht interessiert es ja garnicht, aber wäre trotzdem toll wenn ich noch eine schöne Antwort bekäme oder ich länger mit jemandem schreiben kann.
Danke fürs Lesen

Sylvia

Ach ja an alle einen schönen 1. Advent

01.12.2013 15:07 • #9


Zitat von voesymik99:
Hallo Zora,
danke für Deine Antwort...jaaa das war schon verständlich klar. Hast Du denn auch Tipps was ich dann über den Tag so essen kann ? Was super wäre? Also keine Rezepte sondern einfach nur das und das morgens, das und das mittags und das und das eben Abends? Mein Mann will ja immer billig billig und Fleisch Fleisch usw.. Naja und da ich auch Übergewichtig bin wird es eh schon lange Zeit was zu ändern... denn ich habe ja auch einen 3 jährigen Sohn..ich möchte für ihn lange lange da sein.Naja und ausserdem rauche ich leider auch noch und trinke oft Abends ein B. wenn der kleine schläfst, weil dies eben meine Ängste löst.. Aber es ist keine Lösung und ziemlich blöd das weiß ich. Meine Beziehung ist auch alles andere als die große Liebe und zur Zeit bin ich Arbeitslos seit Sep... Habe aber evtl. diesen Monat noch einen neuen Job. Das Problem dabei ist, das es mir eigentlich morgens am schlechtesten geht mit allen Symtomen.. das große Problem ist bei mir das ich totale Angst vor was neuem habe,,, Diesnstag muss ich da zum Probearbeiten und genau deshalb glaube ich habe ich wieder diese blöden Tage... habe Angst das ich es da eben nicht schaffe ich umkippe oder sonst was... ich bin einfach nicht belastbar. Dann schlafe ich schlecht, werde oft wach und kann morgens früh dann nicht mehr einschlafen, weil ich diese schwere auf der Brust habe, Unruhe und so ein richtiges elendigkeitsgefühl...Ich habe dann auch immer große Angst ich hätte einen Herzinfarkt oder so.. Naja das macht es mir alles schwer. Ich muss da irgendwie raus kommen... Neuen Job um Geld zu verdienen, abnehmen und rauchen aufhören wegen Gesundheit und das würde ja auch mein Selbstbewusstsein was ich nicht habe vielleicht stärken, nicht viielleicht, das wäre so. Damit würden sich ja bestimmt einige Probleme lösen oder? Aber da die Ängste immer und ständig da sind muss ich all das tun... Ach man tut mir Leid habe vielleicht ein wenig ausgeholt und vielleicht interessiert es ja garnicht, aber wäre trotzdem toll wenn ich noch eine schöne Antwort bekäme oder ich länger mit jemandem schreiben kann.
Danke fürs Lesen

Sylvia

Ach ja an alle einen schönen 1. Advent


Als erstes: Du nervst nicht. Im Gegenteil.. ich finde es wudervoll, dass du mir dein Vertrauen schenkst! ich danke dir dafür!
Ich kann dich dadurch viel besser verstehen..
Ich habe vor 9 Monaten mit dem rauchen aufgehört. von heute auf morgen. Weil ich diese Angst hatte zu ersticken und keine Luft zu bekommen.
Was du essen könntest wären: Nüsse, Kartoffeln, Fisch, Mango, Äpfel, Schweinefleisch, Pute, Volkornprodukte= Müsli, Brot etc. dann Milch, Salate z.B. Feldsalat, Tomaten. auch gut ist zur 1. unterstützung Magnesium= für deine Anspannung und Nerven. ( aber bitte in der Apotheke abklären wegen der Schilddrüse)
Dann Hülsenfrüchte wie Bohnen, Linsen etc. Knoblauch is gut fürs Herz. Eine Zehe am Tag (wenn möglich nicht kochen, wegen dem Saft)
War das schon mal hilfreich?

01.12.2013 15:50 • #10


Des weiteren kann ich mir schon vorstellen, wie du dich fühlst!
du meinst alles managen zu müssen?
Wer soll das schon aushalten? Die Manager gehen nach hause und schalten , wenn sie glück haben dort hab ( so sollte es sein?) nur du kannst ja net abschalten, da ja Zuhause ich sag es mal böse eines deiner "Kriegsgebiete" ist? So war es bei mir..
Dann dein Körper= Kriegsgebiet
dann die Arbeit = Kriegsgebiet
das alles zusammen== Angst, Sorge,Angst, Sorge....
und dann immer wieder von vorne.....?
Trinke einen Hopfentee mit Melisse oder Lavendel. Diese Pflanzen beruhigen( Hopfen ist in B.))
Du bist eine wundervolle Frau und tolle Mutter! Hörst du! Sonst wärst du nicht hier und würdest Hilfe suchen. Und das ist eine Stärke! Vergiss das nicht!

01.12.2013 16:05 • x 1 #11


Hallo,
vielen vielen Dank für die liebe Antwort... Bei dem Schluss musste ich ja fast Weinen ....
Ja dann lebe ich ja wirklich nur im Kriegsgebiet was? Vielleicht wäre ja mal eine Flucht angesagt, aber das ist eben nicht so einfach. Aber ob man hier ist um Hilfe zu suchen? Meine Therapeutin sagt immer Finger weg vom Internet.. denn das ist auch so eine Art Sucht. Wenn es mir gut geht, dann schreibe ich hier ja auch nicht! Ich habe ja noch mehr hier mal geschrieben.. weiß nicht ob Du das auch hier lesen kannst. .. Es ist alles gerade blöd. mir fehlt gerade auch echt die Lust und die Power was zu tun. Aber ich will doch das alles gut wird und ich das alles kann. Zumindest glücklich sein kann. Dann würde ja auch alles von selbst gehen.
Jeden Tag denke ich daran das mir was passiert...ich umkippe ... Habe panische Angst vor dem Blutdruck messen weil ich ganz ganz miese Erfahrungen bei der Geburt und danach damit hatte und seit dem nehme ich ja diese Tabletten. Wie gesagt zu dem Thema habe ich hier auch was geschrieben .. Vielleicht kann ich es Dir ja per Privatnachricht schicken und Du sagst mir mal was dazu..
Und zu Dir.. Wie heißt Du denn eigentlich und woher kommst Du? Wie Alt bist Du ? Und hast Du auch Familie...Kinder!
Was machst Du Privat, Job? Und was genau hast Du für ein Leiden? Und warum kam es dazu?
Das waren jetzt ja echt viele Fragen aber vielleicht hast Du ja auch Lust darauf zu Antworten... würde mich freuen,

Lieben Gruß

Sylvia

01.12.2013 18:12 • #12


Hej,

vielleicht ein doofer Vorschlag: wie wäre es mal mit der Vegan for fit Challenge von Attila Hildmann?
Ist leider kein Fleisch für deinen mann dabei, aber das kann man ja mal verkraften
Leider ist das eine ziemliche Zeitfrage, aber ich kann nur sagen, dass ich extrem ausbalanciert war, als ich das gemacht habe. Die Ernährung ist ziemlich durchgeplant und man muss eigentlich absolut alles selber kochen und natürlich offen für Veganismus sein.
Aber als kleinen Einstieg in eine gesündere und ausbalanciertere Ernährung kann es durchaus sein.
Oder man holt sich zumindest Inspirationen

Lieben Gruß

09.12.2013 14:37 • #13



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel