Pfeil rechts
2

@Ängstliche: ja ich war schon beim Arzt. Beim Neurologen, beim Orthopäden, MRT, CT vom Kopf, alles okay. Die Ärzte sagen mir :" also wir wissen jetzt auch nicht mehr was wir noch untersuchen sollen." . ich habe mein Kiefergelenk ja auch in Verdacht, welches auf der linken Seite nicht okay ist, ausserdem knirsche ich auch stark und habe eine schiene. bei der Krankengym sagt die mir immer das kommt vom nacken und vom Kiefergelenk ( CMD )...ach man, ich weiss es auch nicht. aber schön zu wissen, dass man nicht allein ist

17.11.2012 13:08 • #21


Auman.. Aber da sieht man mal wieder, dass es doch irgendwo psychisch sein muss.. denn du hast ja nun einige Untersuchungen durch und bei keiner kam was schlimmes raus.

Dass man dann natürlich nah am verzweifeln ist, steht außer Frage.

Mich kotzt es doch auch an.

Hast du auch immer mal totale Ruhe?

Ich habe manchmal stundenlang überhaupt kein Kribbeln und dann gibts aber wieder Stunden, wo es fast ununterbrochen kribbelt. Ich verstehe das nicht.

Aber vielleicht sollten wir uns wirklich mal das Buch, was krok empfohlen hat, besorgen.

Habe mir mal die erste Seite im Internet durchgelesen (die ist bei Amazon frei, wenn man das Buch sucht) und ich glaube auch anhand der Kundenrezensionen, dass das keine verkehrte Anschaffung wäre.

Vielleicht wäre das auch was für dich Blümli?

Ich bin auch immer froh, wenn ich noch jemanden finde, dem es genauso geht wie mir. Da ist es doch schon irgendwo erträglicher.

17.11.2012 13:21 • #22



Kribbeln am ganzen Körper

x 3


Zitat von blümli:
@Ängstliche: ja ich war schon beim Arzt. Beim Neurologen, beim Orthopäden, MRT, CT vom Kopf, alles okay. Die Ärzte sagen mir :" also wir wissen jetzt auch nicht mehr was wir noch untersuchen sollen." Es ist echt total unangenehm und ich kann mir leider immer noch nicht vorstellen, dass es so schlimm von der Psyche kommen kann. ich hab gar nicht mehr stress gehabt wie sonst auch. es ist jetzt vor drei monaten nichts schlimmes gewesen, wo ich sagen kann, das war der auslöser


Ich kann mir vorstellen das bei vielen Menschen es mal hier und mal da kribbelt.
Nur messen diese dem ganzen nicht so viel Bedeutung bei.

Ich bin ganz fest der Überzeugung, dass ich mir Symptome selber machen kann ,wenn ich mich darauf konzentriere.

Ob das kalte Füße ,schneller Puls , Tinitus, Schwindel , Missempfindungen, Brustschmerzen , Ohrengeräusche,häufiger Harndrang, Atemnot oder sonst was war.
Immer war das Symptom, was gerade immer Mittelpunkt stand, immer so intensiv , dass ich mir dachte, das kann doch jetzt nicht von der Psyche kommen.

Symptome an denen man vorher so gelitten hat , sind immer so in den Hintergrund geraten , dass sie weg oder nicht mehr bemerkbar waren.
Also wenn irgnend wann mal mein Bein abgetrennt neben mir liegen sollte , dann bin ich bereit zu sagen "ok ,das kommt jetzt nicht von meiner Psyche"

Ansonsten trau mir unter meiner Psyche so einiges zu !

17.11.2012 15:04 • #23


oh je ! das kenne ich !! hab mal tage da kribbelt zwei stunden meine rechte hand dann wieder mein fuß immer was anderes ! werd auch immer verrückt !! und bei starker ablenkung ist es weg !

18.11.2012 12:03 • #24


Bin ja froh, dass ich nicht die einzige auf der Welt bin, die diesen schei. hat.... das beruhigt einen doch schon irgendwo..

18.11.2012 18:36 • #25


Irgendwie nehme ich das grad anders auf, als es wahrscheinlich gemeint ist

18.11.2012 18:40 • #26


Huhu Kribbler

ich reihe mich hier ein, habe seit heute Mittag im linken Fuss ein vibrieren, als wenn ich ein Handy dort habe.
Es ist immer so ein pulsierendes Kribbeln und das nervt total

Kennt das jemand von euch?

LG
Vampire

19.11.2012 17:49 • #27


ich hab das gekribbel ganz schlimm in armen wenn ich morgens aufwache sind meine hände taub und mir schlafen oft die hände tagsüber ein durch starke nackenverspannung laut arzt !! war heute beim arzt hat er mir ein nahrungsergänzungsmittel verschrieben inhalt :kalium , calzium und magnesium er sagte das es dadurch besser werden würde... i hope it !

19.11.2012 20:08 • #28


Gestern hatte ich überhaupt kein kribbeln.. Und heute tagsüber auch nicht und jetzt fängt es wieder an..

Ist das bei euch auch mal einen oder mehrere Tage komplett weg?

20.11.2012 18:15 • #29


Zitat von Vampire318:
Huhu Kribbler

ich reihe mich hier ein, habe seit heute Mittag im linken Fuss ein vibrieren, als wenn ich ein Handy dort habe.
Es ist immer so ein pulsierendes Kribbeln und das nervt total

Kennt das jemand von euch?

LG
Vampire


Ja das kenne ich auch. mein linker Fuss brummt oft auch mal. ich hab auch eine taube Zehenspitze. der Neurologe sagt das kommt von der LWS bzw. wenn man die beine oft übereinander schlägt, dann klemmen sich nerven ab und das zieht dann in den fuss. Letztens hab ich mein Bein zu sehr übersteckt , da hatte ich 2 tage brummen im fuss, fühlte sich auch an als wenn ich auf watte gehe. Hast du sonst noch irgendwelche anderen beschwerden?

21.11.2012 11:17 • #30


Zitat von Ängstliche:
Gestern hatte ich überhaupt kein kribbeln.. Und heute tagsüber auch nicht und jetzt fängt es wieder an..

Ist das bei euch auch mal einen oder mehrere Tage komplett weg?


ich hab das kribbeln mehr nachmittags und abends. morgens gehts so einigermaßen, es ist aber nie weg, ausser nachts.
letzte nacht sind mir wieder die Hände eingeschlafen und nun hab ich auch schon wieder so ein komisches gefühl im arm oder in den händen. es ist als wenn die muskeln brennen

aber da siehtst du mal, wenn es bei dir auch mal stunden nicht da ist, dann ist es auf alle fälle nichts schlimmes.

21.11.2012 11:19 • #31


Eh das gibts doch nicht blümli....

Bei mir ist das auch nachts weg und morgens kaum und tagsüber und abends wird es mehr...

Und diese Nacht ist mir auch der Arm eingeschlafen. Das war so eklig..

Ich dachte gerade echt, deine Antwort ist von mir *lach*

21.11.2012 18:30 • #32


Und das mit dem Brennen kenne ich auch. Hatte das mal am Bein ganz schlimm...

21.11.2012 18:31 • #33


Hallo,

das kann viele Ursachen haben. Mein Mann hatte das mal ganz schlimm am rechten Arm und Hände, so dass die immer "einschliefen", dass war auf einen Bandscheibenvorfall zurück zuführen und ist dank Krankengymnastik weg.

Wenns am ganzen Körper vor allem in Ruhephasen vorkommt, denke ich - sinds die Nerven. Ich würde an deiner Stelle zum Doktor gehen, weil der dir schnell helfen kann, evtl. einfach mit "Zur-Ruhe-Kommenden-Maßnahmen" wie Autogenes Training oder wie auch immer.

Wünsche Dir alles gute!

21.11.2012 23:37 • #34


Angel 1985
Ich leide unter Angst und Panikattacken. Seit 3 Tage kribbelt der ganze Oberkörper. Wenn ich weiter mich hineinsteiger,bekomme ich Herzrasen und werde zunehmend unruhiger.Kennt das jemand von euch? Hat einer einen Rat,wie ich mich beruhigen kann?

18.10.2017 19:21 • #35


ZurueckInsLeben
Damit fing alles an . Ein taubes kribbeln im Gesicht brachte mein Herz in wallung.
Dazu kam dieses blubbern im ganzen körper, zitternde Beine , Schwindel , verschwommenes Sehen.
Einfach dieses Gefühl nicht mehr Herr über seinen Körper zu sein .
Da war sie , die Todesangst und damit auch meine erste Angstattacke .
Mittlerweile lebe ich seit gut 2 Jahren mit Ihr !
Ja mit Ihr.. Ich habe meiner panikattacke einen Namen gegeben .Rita!
Macht die Sache ein wenig einfacher.
Manchmal schaffe ich es sie einfach nur an meinem leben teilhaben zu lassen ohne das sie Ausbricht . aber meistens über kommt sie mich einfach ...beim bügeln abwaschen oder auf dem weg zur kita oder Schule um die Kinder zu holen .
Ich kann nicht sagen das diese Attacken mir Angst machen , aber ich kann sagen das es mein Leben und meine Beziehung zu meinem Partner erheblich beeinträchtigt .
Wie Meistert ihr euren Alltag mit den Attacken ? Ignorieren oder abwarten bis es vorbei ist

21.10.2017 09:10 • #36


Venkman
Hi ZIL,

ignorieren geht manchmal, manchmal aber auch nicht, kommt drauf an wie heftig die PA ist.
Abwarten bis es vorbei geht, klingt so, als ob man/frau die Sache ruhig aussitzt, dass kriege ich überhaupt nicht hin, im Gegenteil. Ich muss micht bewegen, mache meist Spaziergänge, räume auf oder sonstiges, um den Adrelaninlevel mit Bewegung runterzukriegen.

Ich habe seit Anfang diesem Jahres mit einer generalsierten Angstörung (Name: Ar.) mit meist nächtlichen Panikattacken zu tun. AL kommt auch regelmäßig zu Besuch und ich werde den Typ nicht los! Ich versuch gerade herauszufinden, was bei mir nicht stimmt - Job, Beziehung, Nichtraucher seit 8 Monaten?... Ich habe keine Ahnung, arbeite dran mit Hilfe einer Therapie.

Es klingt ein bißchen so, als ob Du dich mit Rita arrangiert hast. Vielleicht solltest Du dir mal Gedanken machen, warum Rita seit zwei Jahren reglmäßig bei dir vorbeikommt.
PA und Angstzustände sind ja Hinweise der Seele das irgendwas im Leben nicht so richtig läuft. Wenn Du das herausfindest (mit oder ohne Hilfe) und gegen steuren kannst, bist Du Rita vielleicht einfürallemal los.

Grüsse
venkman

21.10.2017 13:04 • #37

Sponsor-Mitgliedschaft

Butterfly_31
Also ich verkrieche mich zu hause wenn ich eine attacke habe. Kann dann auf keinen fall raus weil die leute das ja mitkriegen könnten. Das würd mich noch panischer machen. Mich beeinträchtigt es sehr stark. Ich geh kaum noch aus dem haus. Beschäftige mich aber zu hause sinnvoll. Solange niemand was von mir will, ist das auch ganz ok :/

Ich stelle mir das sehr schwierig vor mit kindern. Wie 'versteckt' man das vor ihnen? Ich werde deswegen wohl nie kinder haben können. Ich würde ihnen nie und nimmer gerecht werden. Wie machst du das? bewundere jede mutter die das schafft

21.10.2017 13:20 • #38


ZurueckInsLeben
Zitat von Butterfly_31:

Ich stelle mir das sehr schwierig vor mit kindern. Wie 'versteckt' man das vor ihnen? Ich werde deswegen wohl nie kinder haben können. Ich würde ihnen nie und nimmer gerecht werden. Wie machst du das? bewundere jede mutter die das schafft


Die Kinder unterdrücken diese PA ...mit ihnen bin ich beschäftigt.
Die bringen mich auf andere Gedanken,weg von den angstauslösenden Gedanken.

21.10.2017 19:29 • x 1 #39


ZurueckInsLeben
Zitat von Venkman:
Hi ZIL,


Vielleicht solltest Du dir mal Gedanken machen, warum Rita seit zwei Jahren reglmäßig bei dir vorbeikommt.
PA und Angstzustände sind ja Hinweise der Seele das irgendwas im Leben nicht so richtig läuft. Wenn Du das herausfindest (mit oder ohne Hilfe) und gegen steuren kannst, bist Du Rita vielleicht einfürallemal los.

Grüsse
venkman

Warum Rita da ist..ich denke das kann ich offen sagen .
War jahrelang Dro.abhängig. In der Zeit hab ich viel erlebt . Entzug,der Kopf wird wieder klar, aufeinmal hat man Familie,man fühlt sich unter Druck gesetzt obwohl es keinen gibt. Jahre später kam plötzlich alles nach und nach wieder hoch
Dies aufzuarbeiten dauert eine Weile,weshalb ich mir eine Therapeutin gesucht habe .
Auf diese war kein Verlass..häufog terminverschiebungen,und den Antrag für die Krankenkasse reichte sie erst Monate später ein . Sodas ich den Schritt in die tagesklinik wage um Rita endgültig los zu werden

21.10.2017 19:42 • #40



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier