Pfeil rechts
5

Sipka
Hallo,

Mein 14,5 j. Sohn leidet oft an Kreislaufkollapse.
1. Mal war das mit 12. Damals war er auch ein Paar Sekunden bewusstlos. Im Krankenhaus während des Aufenthaltes ( 2 Tagen ) haben die Ärzte viele Untersuchungen gemacht, alles war in Ordnung ( Eeg, Herz Ultraschal, EKG, langzeit EKG . ).
Dann war es ok.
Jetzt kommen die Synkopen wieder. Bereitschaftspraxis hat wieder festgestellt, dass alles ok ist.
( Er sagt, er hat schwarz vor Augen und dann kommt Kollaps. Manchmal kann er das verlangsamen, er versucht etwas zu halten, aber manchmal schafft er das nicht. )

Er ist sehr groß. 1,84cm und sehr dünn -53,8 kg ( es war immer so, er ist immer dünn )
Seit eine Woche hat er wieder 3cm gewachsen.

Können sie bitte uns ein Paar Tips geben ? Er versucht mit Wechselduschen. Was kann er noch machen ( er trinkt leider wenig ) ?
Danke!

01.07.2020 21:28 • 02.07.2020 x 1 #1


14 Antworten ↓


Hatte meiner letztens auch. Ein mega schock für mich. Wächst auch viel zu schnell, einfach der wahnsinn. Ich gebe ihm immer dextro mit, auch für sein Gefühl.

01.07.2020 21:52 • x 2 #2



Kreislaufprobleme und Ohnmacht bei 14-jährigem Jungen

x 3


Meine Tochter ist paar mal umgekippt. Peng dann lag sie da. Sie war 2 -3 mal auf Toilette hat mich gerufen. Und dann hat sie die Augen verdreht ist zur Seite hat am ganzen Körper gezickte und war paar paar Sekunden ohnmächtig ab ins Universitätsklinikum aber alles top das war vor 2 Jahren bis letztens war sie auch vor ca 2 Wochen kurz davor da waren wir nicht zuhause und ich hab den rtw gerufen. Sie bleib eine Nacht dort organisch und körperlich. Alles gut aber sie trinkt zu wenig. Gewicht und große normal. Es kann durch Stress oder Hitze oder Verlust an Flüssigkeit liegen ich weiß es ist der Horror gute Besserung für euch <3

02.07.2020 00:46 • x 1 #3


Zitat von Jules80:
Meine Tochter ist paar mal umgekippt. Peng dann lag sie da. Sie war 2 -3 mal auf Toilette hat mich gerufen. Und dann hat sie die Augen verdreht ist zur Seite hat am ganzen Körper gezuckt und war paar Sekunden ohnmächtig ab ins Universitätsklinikum aber alles top das war vor 2 Jahren bis letztens war sie auch vor ca 2 Wochen kurz davor da waren wir nicht zuhause und ich hab den rtw gerufen. Sie blieb eine Nacht dort organisch und körperlich Alles gut aber sie trinkt zu wenig. Gewicht und große normal. Es kann durch Stress oder Hitze oder Verlust an Flüssigkeit liegen ich weiß es ist der Horror gute Besserung für euch <3

02.07.2020 08:09 • #4


Sorry für die Rechtschreibung habs geändert ist ja furchtbar

02.07.2020 08:09 • #5


Icefalki
Dein Sohn hat Untergewicht. Wurde das abgeklärt? Und Synkopen lassen sich dadurch erklären, dass das Gehirn nicht ausreichend mit Sauerstoff versorgt wird und deswegen wird der Körper "hingelegt", damit das Defizit keine Folgen hat. Kommt bei Heranwachsende öfters vor.

Sein Untergewicht macht das alles natürlich nicht besser. Ich würde mich eher mit seinem Untergewicht befassen, also medizinisch abklären lassen, und bissle "zufüttern". Gibt genügend Infos dazu im Inet.

02.07.2020 12:19 • x 1 #6


Sipka
Ja. Er ist auf diese Gewicht/Größe Kurve seit praktisch Geburt.
Der Arzt weiß das.

02.07.2020 12:28 • #7


Icefalki
Zitat von Sipka:
Ja. Er ist auf diese Gewicht/Größe Kurve seit praktisch Geburt.Der Arzt weiß das.


Das hat gar nichts zu sagen, sofern du und dein Sohn keine Probleme damit haben oder hatten.

Auch wenn schlicht und einfach eine genetische Disposition zugrunde liegt, würde ich das Thema Untergewicht und die nun störenden Synkopen als Anlass nehmen, das Essverhalten zu hinterfragen, denn es könnte ja auch sein, dass dein Sohn Essen als nicht wirklich wichtig betrachtet.

Ich denke dabei auch keinesfalls an eine psychische Störung, aber wenn er sich mit seinen Ohnmachten beschäftigt, würde ich gemeinsam mit ihm daran arbeiten. Wechselduschen helfen ja nichts, also mal seine Nahrung unter die Lupe nehmen.

02.07.2020 12:47 • #8


Sipka
Problem ist, dass er wirklich gesunde Sachen mag. Er isst keine Süßigkeiten zum Beispiel, seit Kindergarten. Er isst viel Gemüse, viel Fleisch. Fast kein Brot.
Joghurt- Sahne Joghurt nur Natur. Obst mag er auch nicht so viel ( Bananenmilch mag er, nur von mir aber kein von Geschäft ). So generell, wenn etwas süß ist, ist er das nicht. Ich, mein Mann, meine Tochter lieben süss. Pfankuchen, Trauben, Marmeladen, Schokolade, Kekse. Er nicht.
Mein Vater ist und war auch sehr dünn. Vielleicht ist es genetisch.

Was würdest du empfehlen?

02.07.2020 14:10 • #9


Minime
Huhu,

klingt ja gar nicht mal schlecht, der Speiseplan von deinem Sohn. So einen gesunden Geschmack hätte ich auch gerne. Vielleicht kann euch ein Ernährungsberater helfen das Untergewicht in den Griff zu bekommen.

LG
Minime

02.07.2020 14:19 • #10


Sipka
Ja, Ernährungsberater wäre vielleicht gut. Danke!

Er mag, zum Beispiel, nicht schwimmen zu gehen. Alle sagen, dass er zu dünn ist. Die Sportlehrerin hat mir gesagt, dass sie würde nicht glauben, wie viel er isst ( Skilager). Krankenhaus Aufenthalt war schlimm, er hat sich beschwert, dass er zu wenig bekommt zum Essen.
Es ist schwierig, manche Eltern sagen, dass die Kinder nur Süß essen, oder dass sie keine Gemüse wollen, und sind zB übergewichtig, wir haben ganz anderer Problem

02.07.2020 14:53 • #11


Calima
Zitat von Sipka:
oder dass sie keine Gemüse wollen, und sind zB übergewichtig, wir haben ganz anderer Problem


Wenn er gesund ist und normal isst, ist es auch kein Problem, dass er dünn ist. Im Gegenteil: Weniger Last auf den Knochen, Bändern und Sehnen ist ein Vorteil. Keine Süßigkeiten und kein fett machendes Essen zu sich zu nehmen, ist ebenfalls gesund. Daraus muss man kein Problem konstruieren.

Dass Teenager im Wachstum öfters mal umkippen, ist ziemlich normal. Das hängt mit allen möglichen Dingen zusammen: Schnelles Wachstum, niedriger Blutdruck, Wassermangel...und ist meistens harmlos.

02.07.2020 15:31 • #12


Mariebelle
Zitat:
Er ist sehr groß. 1,84cm und sehr dünn -53,8 kg ( es war immer so, er ist immer dünn )


Das ist aber wirklich massiv untergewichtig,da musst unbedingt etwas getan werden...

02.07.2020 15:36 • #13


Sipka
Aber was?

02.07.2020 17:52 • #14


Mariebelle
Also,es gibt eine Ernaehrungsberatung und auch ggfs eine Beratung fuer ggfs essgestoerte Jugendliche.

Es gibt hochkalorische Lebensmitrel als Unterstuetzung ,bis sich das Gewicht fuer seine Groesse und Kalorienaufnahme wieder eingependelt hat.

02.07.2020 18:26 • #15



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel